+ Antworten
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 172
  1. #21
    Novize routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    15.08.2008
    Zuletzt online
    18.03.2017 um 07:33
    Beiträge
    124
    Themen
    0

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von wafi Beitrag anzeigen
    heimattreu

    du verwechselst Ursache und Wirkung. Die Ursache des politischen Islamismus ist simpel, daß dieser u.a. vom Westen dort eingeführt wurde, siehe Al Quaida oder als Resultat westlicher Machteinflüsse sich etablierte, siehe Iran. Das ist nun mal so, wenn man versucht mit dem Feuer zu spielen auch wenn man keine Ahnung hat, wie man es wieder löschen kann.

    Zur FPÖ ... jau, die rassistischen Äußerungen führender FPÖ Politiker sind nicht zu überhören. Wenn denn tatsächlich 1 Mill. diese Typen wählen ist das kein Kennzeichen besonders weitsichtigem Denken, sondern eher nen Kennzeichnen von einer derben Niederlage jeglicher Bildung.

    Klar bin ich intolerant, wenn es darum geht Menschen als Gruppe auszugrenzen, die nichtmal was aktiv getan haben.
    Hi Wafi !

    Ich denke, Du hast keine Ahnung, wovon Du schreibst !!!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #22
    wafi
    ausgeschieden

    Standard

    aha heimattreu ....

    bei dem Nick würd ich schon mal durchaus bezweifeln ob es überhaupt ne Schnittmenge geben kann, insofern kein Problem damit, daß politisch uns Welten trennen. Mit dem keine Ahnung ... nascha ... ist eben so die Frage, inwieweit eine derartige Unterstellung ohne jegliche argumentativen Hintergrund, nicht eher auf den Verfasser zurück fällt. Aber so what.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #23
    Novize routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    15.08.2008
    Zuletzt online
    18.03.2017 um 07:33
    Beiträge
    124
    Themen
    0

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Frage

    Zitat Zitat von heimattreu Beitrag anzeigen

    Zum Islam: Wenn das nur eine Religion wäre, und keine Politikrichtung - dann gäbe es diese Probleme nicht !!
    Man beachte das "Fastverbot" der türkischen Regierungspartei - WARUM WOHL ???
    Hi WAFI !!

    Dann beziehe dieses Posting doch bitte in Deine Antwort mit ein !!

    Frage: Warum gab es diesen Kopftuchstreit in der Türkei ??
    -- Wer war der Kalif von Köln ??

    Gruß und servus aus Wien !!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #24
    wafi
    ausgeschieden

    Standard

    na und?
    wo ist der Dissenz zu meiner Aussage, daß der politische Islamismus erst durch den Westen provoziert bzw. in Teilen erst überhaupt gegründet wurde? Wenn du keine Ahnung hast, was wie in der Geschichte z.B. des Irans ne Rolle gespielt hat, selber schuld. Wenn du nicht weißt, daß die religiösen Mudshaheddin maßgeblich von der CIA (und damit die Anfänge der Al Quaida) gesponsert wurden ... dumm gelaufen. Wenn dir nicht klar ist, daß die Hisbollah und Hamas vom Mossad erst kreiert worden sind, um die PLO zu schwächen ... ok, Geschichtswissen kann man halt nicht bei jedem voraussetzen ... und wenn du es immer noch nicht kapiert hast, dann empfehle ich den Zauberlehrling von Goethe zu lesen, vielleicht kommt dir dann die Erkenntniß, daß es da diverse Zusammenhänge gibt .... und dann kannst du dir die Situation in der Türkei nebst dem Kalifen von Köln selber erklären. Hat aber nichts mit den 1,4 Mrd Moslems weltweit zu tun. Wer das in einen Topf schmeißt ist für mich simpel nicht diskussionswürdig.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #25
    Novize routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    15.08.2008
    Zuletzt online
    18.03.2017 um 07:33
    Beiträge
    124
    Themen
    0

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Daumen runter

    Zitat Zitat von wafi Beitrag anzeigen
    aha heimattreu ....

    bei dem Nick würd ich schon mal durchaus bezweifeln ob es überhaupt ne Schnittmenge geben kann, insofern kein Problem damit, daß politisch uns Welten trennen. Mit dem keine Ahnung ... nascha ... ist eben so die Frage, inwieweit eine derartige Unterstellung ohne jegliche argumentativen Hintergrund, nicht eher auf den Verfasser zurück fällt. Aber so what.
    OK !! Lassen Wir es dabei !!

    Zum Glück kann man sich seine Gesprächspartner aussuchen - CIAO !!!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #26
    wafi
    ausgeschieden

    Standard

    argumentativ genauso U-Boot mäßig wie bislang. Darf man, liebster heimattreu was anders noch erwarten oder bleibt es einfach nur flach?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #27
    inanna
    ausgeschieden

    Standard

    Zitat Zitat von wafi Beitrag anzeigen
    argumentativ genauso U-Boot mäßig wie bislang. Darf man, liebster heimattreu was anders noch erwarten oder bleibt es einfach nur flach?
    Heimattreu liest sich wie Wüste Erde....:irre::irre::irre:

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #28
    BinOnline
    ausgeschieden

    Standard

    Zitat Zitat von wafi Beitrag anzeigen
    na und?
    wo ist der Dissenz zu meiner Aussage, daß der politische Islamismus erst durch den Westen provoziert bzw. in Teilen erst überhaupt gegründet wurde?
    Na ganz so ist es auch wieder nicht. Den politischen Islamismus gibt es praktisch schon seit Mohammed. Mohammed verfolgte selber politische Ziele und seit seinem Ableben tauchten in der islamischen Welt
    immer wieder ernannte oder selbst ernannte Madis, mit politischen Zielen, auf..
    Selbst die moslemischen Bruderschaften, ausnahmslos mit politischen Zielen, gab es bereits vor der Entdeckung Amerikas.
    Der Islam wird praktisch seit seiner Geburt politisch benutzt und leider auch oft missbraucht.

    Mir sind die ganzen Diskussionen um den Islam in Deutschland oft zu theoretisch.

    Wie sieht denn die Praxis aus?
    In den Städten werden ganze Stadtviertel islamisiert (blödes Wort), nach und nach werden
    immer mehr Strassenzüge von moslemischen Bewohnern dominiert.
    Durch den übermäßigen Zuzug (im Stadtteil) schließen Kneipen und Geschäfte,
    da deren Kunden nicht mehr im Viertel wohnen.
    Es entstehen Dönerbuden, Handyläden sowie Ramschläden.
    Die Jungen ziehen weg und die Alten bleiben meist.
    Das sind die Menschen, die hier eine Überfremdung der angestammten Heimat sehen.
    Ist menschlich ja auch verständlich und normal. Man will doch mal beim Einkaufen mit einem „Heimischen“ bischen reden, beim Friseur ratschen und in seine angestammten Geschäfte einkaufen.
    In der Stammkneipe etwas Blech reden.
    Machen wir doch (fast) alle. Nur die Älteren unter uns, die sind halt nicht mehr so flexibel.
    Mit 55 will man halt nicht das Viertel wechseln, um in einer Kneipe was zu trinken.
    Hier sind Ressentiments gegenüber Fremden vorprogrammiert.
    Dazu kommen die Regierungsverlautbarungen, dass der Zuzug eingeschränkt wird,
    tatsächlich nimmt dieser zu bzw. die bereits hier Ansässigen vermehren sich rapid.
    So empfindet es zumindest ein Großteil der Bevölkerung.
    Wenn ich mir das Auftreten der, teilweise selbst ernannten, Moslemvertreter im Fernsehen betrachte, denke auch ich, dass die wohl doch anders ticken, als wie ich.

    Es ist müßig, sich noch lange an die diversen Entscheidungen und Aussagen unserer Politiker aufzuhängen, was wir brauchen ist eine vernünftige, bodenständige und praxisnahe Integrationspolitik.
    Die ideologischen Phrasendrescher aller Couleur haben in dieser Sache bisher nur Unheil gestiftet.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #29
    weniger aktives Forenmitglied Avatar von ahead

    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    21.09.2008 um 05:11
    Beiträge
    90
    Themen
    3

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Standard als islamkritik verbrämte fremdenfeindlichkeit

    es ist vielleicht erwähnenswert, daß sich auch zunehmend inländer zum islam hinwenden...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #30
    BinOnline
    ausgeschieden

    Standard

    Zitat Zitat von ahead Beitrag anzeigen
    es ist vielleicht erwähnenswert, daß sich auch zunehmend inländer zum islam hinwenden...
    Jeder nach seiner Façon,
    ich bin bekennender Atheist.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Juden feiern ihre heilige Stadt?!
    Von agano im Forum Religionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 06:59
  2. Köln gilt als ungepflegte Stadt
    Von Uwe O. im Forum Köln - what else?
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 23:25
  3. Ist Deutschland noch zu retten ?
    Von Lipcan im Forum Gesellschaft
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 03.03.2013, 22:29
  4. Ist diese Stadt zu retten?
    Von Spökes im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 00:50
  5. Sonntags-Satire: Immer diese Werbung...
    Von Muskelkater im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 23:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben