+ Antworten
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 172
  1. #11
    wafi
    ausgeschieden

    Standard

    hm Spökes

    ich will dich nicht frustrieren, aber du faßt die Sache falsch an. Du schreibst jetzt, daß es da gegen Islamismus geht, falsch, es geht gegen den Islam. Schau dir doch die Seite pro NRW oder ähnliches an ...

    Die Verknüpfung Hartz IV usw. ist sicherlich irgendwo richtig, wenn es Leuten dreckig geht ist die Gefahr nen Sündenbock zu suchen relativ groß und wenn der angeboten wird in Form eines Muslims, naja ...
    Das ist aber nur die eine Seite. Die andere ist, daß die Menschen die ich kenne und in der Hartz IV Klemme stecken, zwischen den Ohren genug Hirn haben um sich nicht von diesen Anti-Islam Kaspern vor deren Wagen spannen zu lassen.

    Was da an Rechten aufmarschiert, von Vlaams Belang über Le Pen, Liga Nord, FPÖ usw ... ist so ziemlich das übelste was du irgendwo her bekommen kannst. Nimm nur Borghezio der Liga Nord, wg. Brandstiftung an Zelten von Migranten durfte der im Knast sitzen....

    Ich mach jede Wette, daß dir die Gegendemonstranten sagen, eine Verknüpfung oder gar ne weitgehende Darstellung sozialer Probleme wie Hartz IV oder die Diskussionen um eine Sozial Charta verwässern den Punkt um den es eigentlich geht, die Demonstration gegen die gesammelte europäische Rechte, die Menschen nur wg. ihrer Religion ausschließen wollen ... um die europäische Rechte, die einen Konfrontationskurs fahren will, weil sie meint Europa sei überlegen.

    Die Befürchtung eines Brockdorfs in Köln hab ich so nicht. Wenn ich so sehe was geplant wird, dann dürfte der Tag als absolutes Verkehrschaos in die Geschichte der Stadt eingehen. Daß es sicherlich Typen aus dem schwarzen Block gibt, die sich hauen wollen, geschenkt, klar, wird passieren, aber ich denke das wird ne verschwindende Minderheit sein.

    Schau dir an, wer so alles mitmacht, seien es die Kölner Schulen, Kneipen ... und bei der Mobilisierung, so wie aus dem Netz zu entnehmen ist, dürfte einiges dafür sprechen, daß wie letztes Jahr in Brüssel, die Verunstaltung kurzfristig abgesagt wird. Dann wird halt statt Demo Party gemacht UND DAS können die Kölner gut ... wenngleich sie nen übles Bier haben

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #12
    Lind Gren Stammuser Avatar von otix
    "Die Friedhöfe sind voll
    von Leuten, die sich für
    unentbehrlich hielten."
    Clemenceau
     


    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    um
    Beiträge
    2.524
    Themen
    314

    Erhalten
    9 Tops
    Vergeben
    199 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    44 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von wafi Beitrag anzeigen
    naja Spökes

    tschuldigung, wenn jemand ne Anti-Islamkonferenz veranstaltet, dann gehört dem ziemlich deutlich und klar gesagt, daß er einen an der Waffel hat. Mir geht dieser anti-Islam Scheiß dermaßen auf den Keks, weil simpel völlig undifferenziert und nur mit dümmlicher Propaganda muslimische Menschen hier in eine Ecke gedrückt werden, die einfach nur widerwärtig ist.

    die Islamisten sind doch nur ein Dorn im Auge weil, sie nicht angepasst genug sind, im westlichen Kapitalismus gewinnbringend augebeutet zu werden.

    Für eine bestimmte Gruppe Menschen, die sich zur westlichen "Kultur" zählen, müssen sie erstmal geschliffen werden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    Moo
    Spökes hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Spökes

    Registriert
    12.08.2008
    Zuletzt online
    16.01.2018 um 14:56
    Beiträge
    13.053
    Themen
    35

    Erhalten
    2.595 Tops
    Vergeben
    1.148 Tops
    Erwähnungen
    135 Post(s)
    Zitate
    6044 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von wafi Beitrag anzeigen
    hm Spökes

    ich will dich nicht frustrieren, aber du faßt die Sache falsch an. Du schreibst jetzt, daß es da gegen Islamismus geht, falsch, es geht gegen den Islam. Schau dir doch die Seite pro NRW oder ähnliches an ...
    Sorry, wenn ich jetzt Islam und Islamismus so dicht beieinander sah, dass ich dies annähernd gleichstellte. Wenn es denn um den Islam geht, meine natürlich auch ich diesen.

    Die Verknüpfung Hartz IV usw. ist sicherlich irgendwo richtig, wenn es Leuten dreckig geht ist die Gefahr nen Sündenbock zu suchen relativ groß und wenn der angeboten wird in Form eines Muslims, naja ...
    Das ist aber nur die eine Seite. Die andere ist, daß die Menschen die ich kenne und in der Hartz IV Klemme stecken, zwischen den Ohren genug Hirn haben um sich nicht von diesen Anti-Islam Kaspern vor deren Wagen spannen zu lassen.
    Abgesehen davon dass die Gruppe der Hartzer nach grober Schätzung gerade mal 1/3 der von mir angesprochenen Personengruppe ausmacht ist natürlich davon auszugehen, dass alle diese Leute über genug Gripps verfügen, sich am politischen Leben zu beteiligen. Da möchte ich sogar soweit gehen zu sagen: Die sind im Stande, diese Anti-Islam-Kasper vor ihren Karren zu spannen, mangels Alternativen. Wenn man Hilfe braucht, nimmt man die, die man bekommt. Von Teilen der "Volksfront" hört man ja immer noch die menschenfeindliche Aussage, es gäbe Arbeitsstellen, die man mit "deutschen" Arbeitnehmern nicht besetzen könnte. So leisten diese Menschen ob des menschenhändlergesteuerten Arbeitsmarktes weiterhin Schwerarbeit zu Leichtlohnkonditionen!

    Was da an Rechten aufmarschiert, von Vlaams Belang über Le Pen, Liga Nord, FPÖ usw ... ist so ziemlich das übelste was du irgendwo her bekommen kannst. Nimm nur Borghezio der Liga Nord, wg. Brandstiftung an Zelten von Migranten durfte der im Knast sitzen....
    Nun, ich wollte die nicht hier haben. Nur komme ich mir ein wenig unpässlich vor, wenn der Nachbar Gäste geladen hat und ich stehe am Gartenzaun und murre diese an.

    Ich mach jede Wette, daß dir die Gegendemonstranten sagen, eine Verknüpfung oder gar ne weitgehende Darstellung sozialer Probleme wie Hartz IV oder die Diskussionen um eine Sozial Charta verwässern den Punkt um den es eigentlich geht, die Demonstration gegen die gesammelte europäische Rechte, die Menschen nur wg. ihrer Religion ausschließen wollen ... um die europäische Rechte, die einen Konfrontationskurs fahren will, weil sie meint Europa sei überlegen.
    Na ja, wenn dass das eigentliche Thema ist, frage ich mich, weshalb das unter den Leuten, denen man draußen begegnet gar kein Thema ist. Wer stößt sich schon an diesem Religionskonflikt? Der Veranstalter und die Gegenbewegung! Die Leute berührt in erster Linie die soziale Schieflage, dann als nächstes die "Bundeswehr im Ausland". Aber Islam kommt noch weit hinter Palästina. Da hilft auch kein 9/11.

    Die Befürchtung eines Brockdorfs in Köln hab ich so nicht. Wenn ich so sehe was geplant wird, dann dürfte der Tag als absolutes Verkehrschaos in die Geschichte der Stadt eingehen. Daß es sicherlich Typen aus dem schwarzen Block gibt, die sich hauen wollen, geschenkt, klar, wird passieren, aber ich denke das wird ne verschwindende Minderheit sein.
    Ja, wegen einigen Sitzblockaden unserer Antifa-Kids mache ich mir auch nicht die Sorgen. Die Sorge ist, dass diese vermutlich sich nicht richtig auf ihren Gegenüber einstellen und gar auch noch das Recht auf ihrer Seite wähnen.

    Schau dir an, wer so alles mitmacht, seien es die Kölner Schulen, Kneipen ... und bei der Mobilisierung, so wie aus dem Netz zu entnehmen ist, dürfte einiges dafür sprechen, daß wie letztes Jahr in Brüssel, die Verunstaltung kurzfristig abgesagt wird. Dann wird halt statt Demo Party gemacht UND DAS können die Kölner gut ... wenngleich sie nen übles Bier haben
    Genau, an dieser Party arbeite ich, da mir beide Seiten als "dumm" verkauft werden, ohne dass ich in der sich die Hände reibenden Mitte stünde. Allerdings nach Abwägung "aller Belange". Was die Schulen angeht, kann ich jetzt schon sagen, dass die Leute ihre Kinder zu Hause halten werden. Zu den Kneipen: Ob die wohl an diesem Wochenende geschlossen haben werden oder doch mit "Sonderschichten" gutes Geld einfahren werden, ist mir noch nicht deutlich. Bei offiziellem stattfinden des Kongreßes würde ich ersteres erwarten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #14
    weniger aktives Forenmitglied Avatar von Ignaz

    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    17.09.2008 um 19:07
    Beiträge
    121
    Themen
    1

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Spökes Beitrag anzeigen
    Ja, das Thema hier sollte eigentlich über die Anti-Islamkonferenz, nicht dafür und auch nicht dagen, gehen. Das man dafür wie auch dagegen sein kann, ist mir schon klar und das gestehe ich Jedem zu. Mir geht es allerdings um ein Regelung, die Köln nicht mit einem "Brokdorfgefühl" verbindet. Ich komme drauf, weil ich noch keinen Hauch eines Einlenkens einer Seite hab vernehmen können.
    Der Vorteil, den ich bei dieser "Begegnung" auf seiten "Pro Köln" sehe, ist die allgemeine schlechte Wirtschaftslage, die sich in Form hoher Arbeitslosigkeit, vielen Sozialhilfeempfängern, ja, die Hartzer meine ich, und einer Menge Leute, die mit Niedriglöhnen über die Runden kommen müssen, ausdrückt. Diese Genannten hätten sicherlich weniger Optionen, sich in eine solche Ecke locken zu lassen, wären sie in Arbeit und erhielten einen gerechten Lohn. Dazu scheint unser Establishment nicht fähig zu sein. In jungen Jahren hätte ich in diesem Fall auf diese "Volksfront" gesetzt, bis hin zum "Generalstreik" (Ist ja eine europäische Veranstaltung) aber nein, man ist gegen eine Veranstaltung, die gegen Islamismus ist. Mir ist dies einfach zu wenig an "Wiederstand", vor allem in die falsche Richtung zeigend. Schaut Dir mal die Verzwickungen an zwischen einem alten Mann, 82, der von sich in Anpsruch nimmt, einer der wenigen zu sein, die für das gesamte deutsche Volk sprechen können und dürfen sowie "Pro Köln". "Nee", sagte der alte Mann, "mit denen will ich nichts zu tun haben aber eines sage ich ihnen: Die Pinguine auf der Straße stören mich immer noch!"
    Wird es z. B. eine gemeinsame Erklärung der "Volksfront" zum Themenbereich "Menschenhandel/moderner Sklavenhandel" geben? oder hat dies auch nichts mit dem Problemüberbau zu tun?
    Naja, gemeinsame Erklärung kanns wohl nur geben wenn sich die Leute einig
    sind, das ist aber unwahrscheinlich, deshalb bleibt wohl die größte
    Schnittmenge gegen diese Verantstaltung aufzubegehren. Ich kenne auch
    ehrlich gesagt überhaupt keine deutsche Volksfront und ich bezweifle, dass es
    sowas tatsächlich geben könnte. Wahrscheinlich wird der Protest von
    unterschiedlichsten Leuten organisiert die abgesehen davon, dass sie gegen
    diese Konferenz mobil machen, eigentlich nicht viel gemeinsam haben. Genau
    genommen müsste ja jede "freiheitliche und demokratische" Organisation zum
    Protest aufrufen, auch unsere normalen Parteien. Aber wo da eine weiter-
    gehende Schnittmenge herkommen soll!?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #15
    Moo
    Spökes hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Spökes

    Registriert
    12.08.2008
    Zuletzt online
    16.01.2018 um 14:56
    Beiträge
    13.053
    Themen
    35

    Erhalten
    2.595 Tops
    Vergeben
    1.148 Tops
    Erwähnungen
    135 Post(s)
    Zitate
    6044 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ignaz Beitrag anzeigen
    Naja, gemeinsame Erklärung kanns wohl nur geben wenn sich die Leute einig
    sind, das ist aber unwahrscheinlich, deshalb bleibt wohl die größte
    Schnittmenge gegen diese Verantstaltung aufzubegehren. Ich kenne auch
    ehrlich gesagt überhaupt keine deutsche Volksfront und ich bezweifle, dass es
    sowas tatsächlich geben könnte. Wahrscheinlich wird der Protest von
    unterschiedlichsten Leuten organisiert die abgesehen davon, dass sie gegen
    diese Konferenz mobil machen, eigentlich nicht viel gemeinsam haben. Genau
    genommen müsste ja jede "freiheitliche und demokratische" Organisation zum
    Protest aufrufen, auch unsere normalen Parteien. Aber wo da eine weiter-
    gehende Schnittmenge herkommen soll!?
    Hier erstmal das letzte amtliche:

    Polizei Köln vermeldet......

    13. August 2008:
    Anti-Islamisierungskongreß der pro-Bewegung:
    Abschlußveranstaltung findet am 20. September auf dem Kölner Heumarkt statt

    Der Kölner Stadt-Anzeiger schreibt dazu folgendes:

    Kundgebung auf dem Heumarkt
    Von Detlef Schmalenberg, 13.08.08, 22:12h, aktualisiert 13.08.08, 22:13h

    Die Demo der Rechtsextremen im September auf dem Heumarkt kann nicht verboten werden. Unter dem Motto "Wir stellen uns quer" haben sich zahlreiche Vereine und Verbände gegen die Kundgebung gestellt - wie es scheint vergeblich.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1218352608482.shtml

    Sorry, die Liste über die "Querstellteilnehmer/unterstützer" find ich jetzt nicht. Die war vier Beiträge lang. Angefangen mit den Gewerkschaften, Grüne, Jusos, Linke, DKP, KPDML, KPI, tausenden Antifas, und was weis ich noch alles, sowie etlich Einzelpersonen, Für mich halt eine "Volksfront", auch mit den längst verstorben geglaubten, die ich halt gerne mit wichtigen Themen beschäftigt sehen möchte. Zumal diese ja auch weiterhin mobilisieren, also Aufwendungen betreiben, und Unfrieden in die Stadt bringen wollen. Dass die leider ansonsten nichts Gemeinsames haben ist halt das, was mich etwas aufregt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #16
    Novize routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    15.08.2008
    Zuletzt online
    18.03.2017 um 07:33
    Beiträge
    124
    Themen
    0

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Frage

    Zitat Zitat von wafi Beitrag anzeigen
    hm Spökes

    ich will dich nicht frustrieren, aber du faßt die Sache falsch an. Du schreibst jetzt, daß es da gegen Islamismus geht, falsch, es geht gegen den Islam. Schau dir doch die Seite pro NRW oder ähnliches an ...

    Die Verknüpfung Hartz IV usw. ist sicherlich irgendwo richtig, wenn es Leuten dreckig geht ist die Gefahr nen Sündenbock zu suchen relativ groß und wenn der angeboten wird in Form eines Muslims, naja ...
    Das ist aber nur die eine Seite. Die andere ist, daß die Menschen die ich kenne und in der Hartz IV Klemme stecken, zwischen den Ohren genug Hirn haben um sich nicht von diesen Anti-Islam Kaspern vor deren Wagen spannen zu lassen.

    Was da an Rechten aufmarschiert, von Vlaams Belang über Le Pen, Liga Nord, FPÖ usw ... ist so ziemlich das übelste was du irgendwo her bekommen kannst. Nimm nur Borghezio der Liga Nord, wg. Brandstiftung an Zelten von Migranten durfte der im Knast sitzen....

    Ich mach jede Wette, daß dir die Gegendemonstranten sagen, eine Verknüpfung oder gar ne weitgehende Darstellung sozialer Probleme wie Hartz IV oder die Diskussionen um eine Sozial Charta verwässern den Punkt um den es eigentlich geht, die Demonstration gegen die gesammelte europäische Rechte, die Menschen nur wg. ihrer Religion ausschließen wollen ... um die europäische Rechte, die einen Konfrontationskurs fahren will, weil sie meint Europa sei überlegen.

    Die Befürchtung eines Brockdorfs in Köln hab ich so nicht. Wenn ich so sehe was geplant wird, dann dürfte der Tag als absolutes Verkehrschaos in die Geschichte der Stadt eingehen. Daß es sicherlich Typen aus dem schwarzen Block gibt, die sich hauen wollen, geschenkt, klar, wird passieren, aber ich denke das wird ne verschwindende Minderheit sein.

    Schau dir an, wer so alles mitmacht, seien es die Kölner Schulen, Kneipen ... und bei der Mobilisierung, so wie aus dem Netz zu entnehmen ist, dürfte einiges dafür sprechen, daß wie letztes Jahr in Brüssel, die Verunstaltung kurzfristig abgesagt wird. Dann wird halt statt Demo Party gemacht UND DAS können die Kölner gut ... wenngleich sie nen übles Bier haben
    Hallo Spökes !

    Dieser Beitrag ist so gespickt voll Intoleranz, es könnte einem die Haare aufstellen !
    Die FPÖ zB. ist in Österreich eine anerkannte Demokratische Partei, welche von ~ 1 Million Wählern votiert wird, kommen diese jetzt alle ins Schmuddeleck ??
    Bei den nächsten Wahlen in Ö. wird sich zeigen, woher der neue Wind bläst !!

    Zum Islam: Wenn das nur eine Religion wäre, und keine Politikrichtung - dann gäbe es diese Probleme nicht !!
    Man beachte das "Fastverbot" der türkischen Regierungspartei - WARUM WOHL ???

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #17
    Turandot
    ausgeschieden

    Standard

    Zitat Zitat von heimattreu Beitrag anzeigen
    Dieser Beitrag ist so gespickt voll Intoleranz, es könnte einem die Haare aufstellen !
    Die FPÖ zB. ist in Österreich eine anerkannte Demokratische Partei, welche von ~ 1 Million Wählern votiert wird, kommen diese jetzt alle ins Schmuddeleck ??
    Bei den nächsten Wahlen in Ö. wird sich zeigen, woher der neue Wind bläst !!

    Der von dir zitierte Beitrag war übrigens von wafi und nicht von Spökes.


    Nun aber ... FPÖ ... muss das sein? Als Haider in Ö aufkam, waren meine Bekannten hier in D etwa so erfreut, wie über G.W. Bush. Nämlich entsetzt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #18
    wafi
    ausgeschieden

    Standard

    heimattreu

    du verwechselst Ursache und Wirkung. Die Ursache des politischen Islamismus ist simpel, daß dieser u.a. vom Westen dort eingeführt wurde, siehe Al Quaida oder als Resultat westlicher Machteinflüsse sich etablierte, siehe Iran. Das ist nun mal so, wenn man versucht mit dem Feuer zu spielen auch wenn man keine Ahnung hat, wie man es wieder löschen kann.

    Zur FPÖ ... jau, die rassistischen Äußerungen führender FPÖ Politiker sind nicht zu überhören. Wenn denn tatsächlich 1 Mill. diese Typen wählen ist das kein Kennzeichen besonders weitsichtigem Denken, sondern eher nen Kennzeichnen von einer derben Niederlage jeglicher Bildung.

    Klar bin ich intolerant, wenn es darum geht Menschen als Gruppe auszugrenzen, die nichtmal was aktiv getan haben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #19
    Moo
    Spökes hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Spökes

    Registriert
    12.08.2008
    Zuletzt online
    16.01.2018 um 14:56
    Beiträge
    13.053
    Themen
    35

    Erhalten
    2.595 Tops
    Vergeben
    1.148 Tops
    Erwähnungen
    135 Post(s)
    Zitate
    6044 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Turandot Beitrag anzeigen
    Der von dir zitierte Beitrag war übrigens von wafi und nicht von Spökes.


    Nun aber ... FPÖ ... muss das sein? Als Haider in Ö aufkam, waren meine Bekannten hier in D etwa so erfreut, wie über G.W. Bush. Nämlich entsetzt.

    Dann wurde aber doch schnell klar, dass heimattreu sich auf Wafi bezog.

    Wer jetzt letztlich auch immer dort als europäische Rechte erscheint, ist für mich unerheblich, das hat der Gastgeber zu verantworten. Tatsache ist dass sich über diese hier nochmals klargestelle "Anti-Islamisierungs-Konferenz" Leute Gehör verschaffen wollen, die sich grün sind und jeweils als politische Strömung auch in ihren Herkunftsvölker verankert! So empfinde ich das Agieren der "Volksfront" erst einmal als Ausdruck dafür, dass sie sich für die Islamisierung Europas stark macht. Nun, darin erkenne ich noch keinen allgemeinen Vorteil.

    Das vor allen Dingen die Fronten fließend sind ergab letztens die Abstimmung im Kölner Stadtrat über die Zulässigkeit der von der DITIB geplanten Errichtung einer "Mega-Mosche" in Ehrenfeld, welche wohl auch Ursache für die Fixierung der europäischen Rechten auf diese Stadt ist. Die CDU Fraktion schwenkte kurz vor Schluß auf die Seite der Ablehner, dies, wo doch Köln so quasi eine "heilige Stadt" ist und soviele Glaubensgemeinschaften aus fast allen erdenklichen Religionen beherbergt, wie kaum eine andere Stadt.

    Jedenfalls wurde mit dem Heumarkt als Kundgebungsplatz die beste Wahl getroffen. Den Platz gilt es erst einmal zu füllen. Sollte der Zuspruch, weil europäisch, größer werden, als vermutet bieten die querenden immensen Verkehrsflächen der Kölner Ost-West-Achse weitere direkt an den Platz angegliederte
    Flächen und in beide weiterführenden Richtungen unvorstellbares.

    Für mein Verständnis treten allerdings die "Rechten", für mich mal bei den Grünen beginnend, doch am stärksten für die Interessen der Unternehmerschaft sprich dem Kapital ein. So bleibt zu bedauern, dass die hiesigen Veranstalter keine klaren Aussagen zur Beendigung des globalen "Menschen-/ modernen Sklavenhandels" treffen. Es bleibt der fade Beigeschmack, man möchte schwer handhabbares Personal gegen anderes Austauschen. Volkswirtschaftlich und im Sinne der Profitmaximierung sicherlich sinnvoll, jedoch auch in abgewandelter Form nicht dienlich, der Massenverelendung Einhalt zu gebieten.

    Nachdem der Kongreß seinen amtlichen Segen bekommen hat, den die Quersteller ja in erster Linie verhindern wollten, habe ich leider von deren Seite über die qualitative Veränderung der Gefechtslage, "Team Grün/Blau" ist ja jetzt soetwas wie Partei, inhaltlich weiter nichts neues vernommen. Zudem wird sich die Rechte vermehrt nach Köln begeben, da sie ja nun formal "Willkommen" geheißen werden.

    Tja, bereits drunter zu leiden hat der "Kölsche", der zu seiner Stadt steht. So wird er zur Zeit vermehrt angegangen, er wäre ja gar nicht so tollerant, eher doch dann gleichgültig! Auch die Stadt als solches wäre es ja eigentlich nicht. Die ausländischen Mitbürger staunen derweilen, wie flott der Kölner solchen Nörglern erwiedert: "Wenn et dir he net jefällt, jank dohin, wo de her gekumme bes!" Die fühlen sich regelrecht bevorzugt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #20
    Novize routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    15.08.2008
    Zuletzt online
    18.03.2017 um 07:33
    Beiträge
    124
    Themen
    0

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    0 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Turandot Beitrag anzeigen
    Der von dir zitierte Beitrag war übrigens von wafi und nicht von Spökes.


    Nun aber ... FPÖ ... muss das sein? Als Haider in Ö aufkam, waren meine Bekannten hier in D etwa so erfreut, wie über G.W. Bush. Nämlich entsetzt.
    Hi Turandot !

    Die FPÖ hat mit Jörg Haider nichts zu tun, und wenn man nur durch lancierte Presse informiert wird, sollte man nicht eine ~Million Menschen in den Gulli stecken!

    Nebenbei: Dieses Haiderjagen und die Sanktionen gegen Ö. vom Jahr 2000, haben ganz wesentlich mit der heutigen Lage der EU zu tun !!

    Zu@ Spökes - SORRY !!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Juden feiern ihre heilige Stadt?!
    Von agano im Forum Religionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 06:59
  2. Köln gilt als ungepflegte Stadt
    Von Uwe O. im Forum Köln - what else?
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 23:25
  3. Ist Deutschland noch zu retten ?
    Von Lipcan im Forum Gesellschaft
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 03.03.2013, 22:29
  4. Ist diese Stadt zu retten?
    Von Spökes im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 00:50
  5. Sonntags-Satire: Immer diese Werbung...
    Von Muskelkater im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 23:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben