+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Thema: Gesundheit

  1. #11
    Stammuser
    terra-111 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von terra-111

    Registriert
    12.06.2017
    Zuletzt online
    Heute um 21:36
    Beiträge
    1.619
    Themen
    7

    Erhalten
    885 Tops
    Vergeben
    1.171 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    1199 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Sehr interessantes Video. Hier wird auch gleich das Dilemma aufgezeigt in der Universitäten aufgezeigt, Pharmaindustrie und Bildungsinhalte der Bertelsmannstiftung zeigen, das hier keine wirklich ganzheitliche Medizin entstehen kann, im Gegenteil, hier wird die Grundlage für Krankheit gelegt, damit der Mensch Profitabel wird. Es zeigt auch welchen Druck Ärzte ausgesetzt sind.
    Diese Ganzheitliche Medizin können sich nur Menschen leisten, die das bezahlen können, deshalb werden die auch so alt und sind lange gesund.

    Jetzt wollen sie die alternative Medizin und Heilmittel auch noch verbieten und kommen mit Zwangsbehandlungen an bei Krankheiten und wollen, bei denen die das nicht wollen, die Psychiatrie einschalten. Es wird immer perfider und bösartiger.
    Es war mir nicht bewusst, wie krass manche Ärzte unter Druck stehen. Welchen Druck die Pharmaindustrie auf Unis und Stiftungen ausübt, kann man nachlesen.

    Die Versiegelung von Zähnen war mir neu und das kann nicht richtig sein. Trotzdem machen es viele unwidersprochen mit. Sind viele schon so degeneriert und hörig? Alles redet von Natur und handelt widernatürlich.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir haben gar keine Bundesregierung.
    Frau Merkel ist..Geschäftsführerin einer..Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland."

    Sigmar Gabriel/SPD (Landesparteitag der SPD in Dortmund, 27.02.2010)

    "Deutschland hat nicht einmal eine richtige Regierung..."
    Lyndon LaRouche (19.04.2011)
    ---> https://www.youtube.com/watch?v=4ez5nat-qCI

    Aus Liebe zu Deutschland: Nie wieder SPD Die Grünen CDU FDP

    Nur GEMEINSAM können wir gewinnen.
    (Xxxxxx) "Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich."

  2. #12
    Stammuser
    terra-111 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von terra-111

    Registriert
    12.06.2017
    Zuletzt online
    Heute um 21:36
    Beiträge
    1.619
    Themen
    7

    Erhalten
    885 Tops
    Vergeben
    1.171 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    1199 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von J.F.A. Beitrag anzeigen
    --- Absolut zu empfehlen ist regelmässiger leichter Sport an der frischen Luft, bzw "bei jedem Wetter"
    also zB Joggen oder Fahrrad fahren.

    --- Täglich Obst, Gemüse und Salat, mehrmals.

    Obst sollte pro Tag zweimal auf deinem Speiseplan stehen – und Gemüse sogar dreimal. Obst hat viel Fruchtzucker und ist daher kalorienreicher als das praktisch zuckerfreie Gemüse. Die Dichte an gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen im Gemüse ist zudem etwas höher als im Obst. Nicht falsch verstehen: Sowohl Früchte als auch Grünzeug sind wichtig für eine gesunde Ernährung. Insgesamt solltest du täglich 600 Gramm Gemüse und Obst essen, um deine Gesundheit zu schützen und schlank zu bleiben oder werden.
    http://www.fitforfun.de/abnehmen/sch..._aid_9908.html

    --- Für viele ist es förderlich, einen echten Ruhepunkt zu finden, so etwas wie Yoga, Meditation, Tai Chi.
    Man lernt sich noch mal neu kennen, das wirkt sich im Alltag aus, in stressigen Situationen bleibt man in seine Ruhe.



    Die Systemmedizin ist verständlicherweise angewiesen, für ständigen Umsatz zu sorgen.
    Dafür braucht es halb kranke und halb gesunde Dauerkunden.
    Und viele Ärzte und Apotheker haben sich gute Motive aber sie müssen auch horrende Mieten bezahlen und Angestellte und
    die Praxis-Einrichtung.
    Aber was Gesundheit betrifft, da sollte man schon Egoist sein. Wir haben ja nur einen Körper in diesem Leben,
    deshalb nicht dauernd zum Arzt laufen, lieber selbst Verantwortung übernehmen.


    Ja, das sehe ich auch so (mache es aber nicht konsequent): Obst, Gemüse, Salat, Bewegung an frischer Luft, kein Stress und genügend Schlaf in der Nacht ist die halbe Miete.

    Und hochfrequentes Denken ist nicht zu unterschätzen.
    Zumindest habe ich damit sehr positive Erfahrungen gemacht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir haben gar keine Bundesregierung.
    Frau Merkel ist..Geschäftsführerin einer..Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland."

    Sigmar Gabriel/SPD (Landesparteitag der SPD in Dortmund, 27.02.2010)

    "Deutschland hat nicht einmal eine richtige Regierung..."
    Lyndon LaRouche (19.04.2011)
    ---> https://www.youtube.com/watch?v=4ez5nat-qCI

    Aus Liebe zu Deutschland: Nie wieder SPD Die Grünen CDU FDP

    Nur GEMEINSAM können wir gewinnen.
    (Xxxxxx) "Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich."

  3. #13
    routiniertes Forenmitglied Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 21:31
    Beiträge
    2.623
    Themen
    37

    Erhalten
    1.369 Tops
    Vergeben
    238 Tops
    Erwähnungen
    46 Post(s)
    Zitate
    2217 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von terra-111 Beitrag anzeigen
    Es war mir nicht bewusst, wie krass manche Ärzte unter Druck stehen. Welchen Druck die Pharmaindustrie auf Unis und Stiftungen ausübt, kann man nachlesen.

    Die Versiegelung von Zähnen war mir neu und das kann nicht richtig sein. Trotzdem machen es viele unwidersprochen mit. Sind viele schon so degeneriert und hörig? Alles redet von Natur und handelt widernatürlich.
    Man darf nicht vergessen, den Göttern in Weiß haben die Menschen vertraut und die Ärzte machen mit und sind nicht mal gut ausgebildet. Fortbildungen laufen in Richtung Abrechnung, Gewinnmaximierung. Die meisten Ärzte sind heute Kaufleute, die machen sich keine Gedanken um die Patienten. Diese Zahnärztin ist eine Ausnahme, davon gibt es zu wenige und man muß lange suchen, oft nur für Privatpatienten.

    Das bedeutet, die Menschen müssen sich selbst informieren und fordern und kämpfen, für eine fortschrittliche Versorgung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Kein Gesprächsbedarf: Propa Gandhi, FCB Fan, Duckbert, Schulz, , Piranha, Metadata, CW., Uwe O., Spökes, golomjanka, Tafkas
    EiTschi, Politikqualle, BoxTrolls, Federklinge, Sportsgeist, Michales776, Kennwort0881, Orwellhatterecht, Molitor, Tooraj, Dr. Nötigenfalls,


    AfD keine Alternative für Deutschland

  4. #14


    Registriert
    10.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 19:25
    Beiträge
    5.366
    Themen
    66

    Erhalten
    3.531 Tops
    Vergeben
    716 Tops
    Erwähnungen
    84 Post(s)
    Zitate
    4862 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von J.F.A. Beitrag anzeigen
    --- Absolut zu empfehlen ist regelmässiger leichter Sport an der frischen Luft, bzw "bei jedem Wetter"
    also zB Joggen oder Fahrrad fahren.

    --- Täglich Obst, Gemüse und Salat, mehrmals.

    Obst sollte pro Tag zweimal auf deinem Speiseplan stehen – und Gemüse sogar dreimal. Obst hat viel Fruchtzucker und ist daher kalorienreicher als das praktisch zuckerfreie Gemüse. Die Dichte an gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen im Gemüse ist zudem etwas höher als im Obst. Nicht falsch verstehen: Sowohl Früchte als auch Grünzeug sind wichtig für eine gesunde Ernährung. Insgesamt solltest du täglich 600 Gramm Gemüse und Obst essen, um deine Gesundheit zu schützen und schlank zu bleiben oder werden.
    http://www.fitforfun.de/abnehmen/sch..._aid_9908.html

    --- Für viele ist es förderlich, einen echten Ruhepunkt zu finden, so etwas wie Yoga, Meditation, Tai Chi.
    Man lernt sich noch mal neu kennen, das wirkt sich im Alltag aus, in stressigen Situationen bleibt man in seine Ruhe.



    Die Systemmedizin ist verständlicherweise angewiesen, für ständigen Umsatz zu sorgen.
    Dafür braucht es halb kranke und halb gesunde Dauerkunden.
    Und viele Ärzte und Apotheker haben sich gute Motive aber sie müssen auch horrende Mieten bezahlen und Angestellte und
    die Praxis-Einrichtung.
    Aber was Gesundheit betrifft, da sollte man schon Egoist sein. Wir haben ja nur einen Körper in diesem Leben,
    deshalb nicht dauernd zum Arzt laufen, lieber selbst Verantwortung übernehmen.

    Aha, mal wieder der Hinweis auf die Privatinitiative !
    Wunderbar - in einer von Industrie und Landwirtschaft vergifteten Welt sind die täglichen Äpfel während ihrer Reifungsphase 30x gespritzt.
    Gemüse ebenso. Kein einziges Lebensmittel in den Supermarkt-Regalen ist frei von chemischen Zusätzen und Giften. Dort herrscht die Profitgier
    bei gleichzeitiger Produktion von superbilligen Lebensmitteln. Superbillig muss es schon sein. An keinen Waren wird so viel gespart, wie an Lebensmitteln. Da kann die schwarzglänzende Karosse von Mercedes, AUDI, VW, BMW etc. gern mehr als 50000€ kosten. Man gönnt sich ja sonst nichts. Aber die Lebensmittel müssen spottbillig sein.
    Leute, die wie meine Familie - seit 30 Jahren zu 90% - biologisch erzeugte Lebensmittel verbrauchen, sind offiziell 3% !!! der gesamten Zahl an Verbrauchern.-
    Der stereotype Hinweis auf Gier bei Ärzten und allem drumherum - ist abgängig, da diese mit den Folgen der genannten Ernährungs/Vergiftung
    beschäftigt werden.


    kataskopos

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #15
    Stammuser Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 15:02
    Beiträge
    2.328
    Themen
    4

    Erhalten
    972 Tops
    Vergeben
    1.021 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    1706 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    Aha, mal wieder der Hinweis auf die Privatinitiative !
    Wunderbar - in einer von Industrie und Landwirtschaft vergifteten Welt sind die täglichen Äpfel während ihrer Reifungsphase 30x gespritzt.
    Gemüse ebenso. Kein einziges Lebensmittel in den Supermarkt-Regalen ist frei von chemischen Zusätzen und Giften. Dort herrscht die Profitgier
    bei gleichzeitiger Produktion von superbilligen Lebensmitteln. Superbillig muss es schon sein. An keinen Waren wird so viel gespart, wie an Lebensmitteln. Da kann die schwarzglänzende Karosse von Mercedes, AUDI, VW, BMW etc. gern mehr als 50000€ kosten. Man gönnt sich ja sonst nichts. Aber die Lebensmittel müssen spottbillig sein.
    Leute, die wie meine Familie - seit 30 Jahren zu 90% - biologisch erzeugte Lebensmittel verbrauchen, sind offiziell 3% !!! der gesamten Zahl an Verbrauchern.-
    Der stereotype Hinweis auf Gier bei Ärzten und allem drumherum - ist abgängig, da diese mit den Folgen der genannten Ernährungs/Vergiftung
    beschäftigt werden.


    kataskopos
    Wider einmal müsstet ihr bemerken das ihr euch so ziemlich in der Mitte trefft, stellt sich nur die Frage ob der Wille dieses zu erkennen auch da ist.

    Aber kommen wir zu deiner 90% Bioernährung: Die Frage ist hier wie diese umgesetzt wird. Sicher mögen gewisse sogenannte Bio-Produkte besser sein als herkömmliche, doch wirkliches Bio ist in einer Welt voll kontaminierter Böden, Wasse, Luft nicht möglich, auch nicht im heimischen Garten oder beim Bio-Bauern um die Ecke, von Seiten der Massenprodukttion schon gar nicht. Das heißt quasi jedes Lebensmittel das im Boden angebaut wird ist Belastungen ausgesetzt, zum Teil exorbitanten. Was da noch am bessten wegkommt sind die Wurzelgemüse, die zusätzlich auch noch die wertvollsten sind. Speziell natürlich die sogenannten "alten Sorten", die nicht umsonst sang und klanglos verschwinden.

    Und hier kommen wir gleich zum Gesundheits...äh...Krankheitssystem.
    Ärzte z.B. hofieren ja genau dieses fehlgeleitete System, das ist Geschäftsmodel, nicht mehr und nicht weniger. Beispiel die allgemein gültige Ernährungspyramide die völlig auf dem Kopf steht und die ernährungsbedingten Erkrankungen überhaupt erst in diesem extremen Umfang ermöglicht. Mag sein dass das einigen sogar bewusst ist, viele glauben wohl eher wirklich daran. Aber im Endeffekt macht das keinen Unterschied in einem System wo Gesundheit kostet und Krankheit Geld bringt. Also wieder der Kopfstand der dann auch die Pyramide und die übrigen Absurditäten erklärt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #16
    Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 21:36
    Beiträge
    14.435
    Themen
    29

    Erhalten
    8.284 Tops
    Vergeben
    15.041 Tops
    Erwähnungen
    272 Post(s)
    Zitate
    11141 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von terra-111 Beitrag anzeigen
    Obst, Gemüse, Salat, Bewegung an frischer Luft, kein Stress und genügend Schlaf in der Nacht ist die halbe Miete.
    DAS ist das, was immer proklamiert wird. Seit Anfang 2016 beschäftige ich mich das erste Mal mit meiner Gesundheit. Dank wahrscheinlich guter Gene bin ich nie ernsthaft krank gewesen. Unfälle mal draußen vor gelassen.
    Ich ernähre mich zu 100% von Schnellessen (engl. fast food) und esse sehr selten Äpfel. Zitrusfrüchte wegen meiner Blutgruppe nicht. Mein Essen wiederholt sich im ungefähr 2- bis 3-tägigem Rhythmus: Pizza Hawaii von ALDI, 2 Schinken/Käse Sandwiches und ab und zu Spaghetti mit Corned Beef und Ketchup. Ich esse in der Regel 1 Mal am Tach. Meine vorletzte Blutuntersuchung (groß) Ende 2015 bescheinigte mir eine absolute Gesundheit!

    Ab Februar 2016 trinke ich jeden Morgen einen Kräutertee von 9:
    Brennnessel - Salbei - Tymian - Schafgabe - Zinnkraut - Kamille - Goldrute -Odermennig - Spitzwegerich

    Dazu einen Teeloffel Kleiner Schwedenbitter (selbst angesetzt). Bei meiner letzten Blutuntersuchung Mitte 2017 war das Ergebnis wieder o.B.. Mein BMI ist durchschnittlich bei 23,58 in den letzten 1, 5 Monaten. Beachtlich, n'est-ce pas?

    Was meine Schlafangewohnheiten angeht, so gehe ich jede Nacht um 10°° Uhr ins Bett, lese bis 1°° Uhr und stehe Morgens um 9°° Uhr auf. Seit 2 Jahren wache ich jede Nacht 1 bis 2 Mal auf, schlafe aber immer gleich wieder ein. Ab und zu schlafe ich auch 9 bis 10 Std. ich vermute, ich bekomme genuch Schlaf.

    Was die Bewegung und die frische (wie? frisch? In Hamburg?!) Luft angeht, so gehe ich durchschmnittlich täglich 1,5 Mal 64 Treppen runter und wieder hoch. Beim Rollerfahren bekomme ich jede Menge Abgase in die Lunge.

    Fazit: Ich vermute, daß die Gene bei der Gesundheit eine erheblich größere Rolle spielen, als man proklamiert. Denn: Gesundheit spült Geld in die Kasse.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Le Bon (14.02.2018 um 13:24 Uhr)


    Neue Einzelfall Karte

    Ab 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!

  7. #17


    Registriert
    10.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 19:25
    Beiträge
    5.366
    Themen
    66

    Erhalten
    3.531 Tops
    Vergeben
    716 Tops
    Erwähnungen
    84 Post(s)
    Zitate
    4862 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Wider einmal müsstet ihr bemerken das ihr euch so ziemlich in der Mitte trefft, stellt sich nur die Frage ob der Wille dieses zu erkennen auch da ist.

    Aber kommen wir zu deiner 90% Bioernährung: Die Frage ist hier wie diese umgesetzt wird. Sicher mögen gewisse sogenannte Bio-Produkte besser sein als herkömmliche, doch wirkliches Bio ist in einer Welt voll kontaminierter Böden, Wasse, Luft nicht möglich, auch nicht im heimischen Garten oder beim Bio-Bauern um die Ecke, von Seiten der Massenprodukttion schon gar nicht. Das heißt quasi jedes Lebensmittel das im Boden angebaut wird ist Belastungen ausgesetzt, zum Teil exorbitanten. Was da noch am bessten wegkommt sind die Wurzelgemüse, die zusätzlich auch noch die wertvollsten sind. Speziell natürlich die sogenannten "alten Sorten", die nicht umsonst sang und klanglos verschwinden.

    Und hier kommen wir gleich zum Gesundheits...äh...Krankheitssystem.
    Ärzte z.B. hofieren ja genau dieses fehlgeleitete System, das ist Geschäftsmodel, nicht mehr und nicht weniger. Beispiel die allgemein gültige Ernährungspyramide die völlig auf dem Kopf steht und die ernährungsbedingten Erkrankungen überhaupt erst in diesem extremen Umfang ermöglicht. Mag sein dass das einigen sogar bewusst ist, viele glauben wohl eher wirklich daran. Aber im Endeffekt macht das keinen Unterschied in einem System wo Gesundheit kostet und Krankheit Geld bringt. Also wieder der Kopfstand der dann auch die Pyramide und die übrigen Absurditäten erklärt.
    Was meinen sie mit "Ernährungspyramide" ?
    Übrigens >bringt Krankheit den Ärzten kein Geld<, sondern kostet lediglich mehr zeitlichen und apparativen Aufwand, wobei die Budgetierung der Honorare nicht einmal zulässt, dass diejenigen die besonders intensiv arbeiten auch entsprechend mehr verdienen können.
    Sie haben offensichtlich keine Ahnung von den wirklichen Zusammenhängen.-

    Bio-Kost ist vergleichsweise deutlich geringer belastet, als >Normalware<. Das allein ist schon ein wesentliches Argument für Bio. Zudem schmecken Bio-Lebensmittel meist deutlich besser, als herkömmlich hochgezüchtetes Billigzeug. Der Geschmack sagt etwas über die Inhalte an wichtigen Mineralien, Vitaminen und wichtigen Bausteinen für gesunde Ernährung aus. Die übliche Abwehr mit den Hinweisen: .. ob das alles wirklich besser ist....na ja ...und zu teuer ist es auch...--führt zu eben jenen kümmerlichen 3% Verbrauchern von Bio-Lebensmitteln.

    Es ist zu fragen, was sie mit ihren diesbezüglichen Versuchen der Relativierung, der Unterbewertung bezwecken ?

    kataskopos

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #18
    Stammuser Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 15:02
    Beiträge
    2.328
    Themen
    4

    Erhalten
    972 Tops
    Vergeben
    1.021 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    1706 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    Was meinen sie mit "Ernährungspyramide" ?
    Übrigens >bringt Krankheit den Ärzten kein Geld<, sondern kostet lediglich mehr zeitlichen und apparativen Aufwand, wobei die Budgetierung der Honorare nicht einmal zulässt, dass diejenigen die besonders intensiv arbeiten auch entsprechend mehr verdienen können.
    Sie haben offensichtlich keine Ahnung von den wirklichen Zusammenhängen.-

    Bio-Kost ist vergleichsweise deutlich geringer belastet, als >Normalware<. Das allein ist schon ein wesentliches Argument für Bio. Zudem schmecken Bio-Lebensmittel meist deutlich besser, als herkömmlich hochgezüchtetes Billigzeug. Der Geschmack sagt etwas über die Inhalte an wichtigen Mineralien, Vitaminen und wichtigen Bausteinen für gesunde Ernährung aus. Die übliche Abwehr mit den Hinweisen: .. ob das alles wirklich besser ist....na ja ...und zu teuer ist es auch...--führt zu eben jenen kümmerlichen 3% Verbrauchern von Bio-Lebensmitteln.

    Es ist zu fragen, was sie mit ihren diesbezüglichen Versuchen der Relativierung, der Unterbewertung bezwecken ?

    kataskopos
    .......Hä?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #19


    Registriert
    10.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 19:25
    Beiträge
    5.366
    Themen
    66

    Erhalten
    3.531 Tops
    Vergeben
    716 Tops
    Erwähnungen
    84 Post(s)
    Zitate
    4862 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    .......Hä?
    Vielen Dank für die differenzierte und wohlüberlegte Antwort !

    kataskopos

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #20
    Stammuser Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 15:02
    Beiträge
    2.328
    Themen
    4

    Erhalten
    972 Tops
    Vergeben
    1.021 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    1706 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von terra-111 Beitrag anzeigen
    Es war mir nicht bewusst, wie krass manche Ärzte unter Druck stehen. Welchen Druck die Pharmaindustrie auf Unis und Stiftungen ausübt, kann man nachlesen.

    Die Versiegelung von Zähnen war mir neu und das kann nicht richtig sein. Trotzdem machen es viele unwidersprochen mit. Sind viele schon so degeneriert und hörig? Alles redet von Natur und handelt widernatürlich.
    Ich empfehle hier übrigens als kleine Lektüre das Buch "Die Zahnarztlüge - wie sie ihr Zahnarzt krank behandelt"
    ließt sich jetzt nicht so pralle wegen extremer Einfachheit und ständigen Wiederholungen, aber auf den Inhalt kommt es an. Und diesen kann man auch 1:1 auf die übrige Schulmedizin übertragen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Autofahren gefährdet ihre Gesundheit !
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.07.2017, 21:16
  2. Samsung gefährdet Leben und Gesundheit
    Von Uffzach im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 19:54
  3. Was ist Gesundheit?
    Von Selters im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 20.09.2014, 18:33
  4. Gesundheit.
    Von agano im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 10:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben