+ Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415
Ergebnis 141 bis 144 von 144
  1. #141
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    Heute um 15:26
    Beiträge
    6.274
    Themen
    124

    Erhalten
    1.604 Tops
    Vergeben
    673 Tops
    Erwähnungen
    68 Post(s)
    Zitate
    3977 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen
    Du solltest mit solchen dümmlichen dämlichen Apercus sparsam umgehen,
    Ja dann lass doch diese Dummheiten endlich weg und wir können uns diese Kommentare Sparen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  2. #142
    Premiumuser

    Registriert
    16.11.2013
    Zuletzt online
    14.12.2017 um 09:50
    Beiträge
    1.141
    Themen
    1

    Erhalten
    659 Tops
    Vergeben
    88 Tops
    Erwähnungen
    28 Post(s)
    Zitate
    974 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Grund und Boden haben die Städte und Gemeinden selbst, den brauchen die nicht kaufen und das Bauen heute unbezahlbar ist, halte ich für ein Gerücht, früher wurde in der Bauwirtschaft deutlich besser verdient und es wurde viel aufwändiger gebaut.
    Heute gibt es viel mehr vorgefertigte Bauteile die den Bau schneller und billiger machen und die Löhne sind auch im Keller.
    Man muß es nur wollen, früher wurden private Bauherren bezuschußt, dafür durften die Gemeinden eine Zeit lang ihre Sozialmieter unterbringen.
    Also erstes muß man mal schauen wo Wohnungsnot herrscht und dann zweitens wie man als Gemeinde reagiert.
    Die Wohnungsnot herrscht in den Ballungsgebieten und genau da mangelt es den Gemeinden an Grund und Boden, weil auch nicht jeder Grund zu bebauen ist oder es fehlt an Infrastruktur.
    Höhere Baupreise sind kein Gerücht , sondern blanke Realität. Es wurde damals besser verdient, dafür bei den Hiwis bedeutend weniger. Lohnkosten sind aber durch Angebot und Nachfrage und Mindestlohn gravierend gestiegen.
    Die Auflagen der verschiedenen Gemeinden in den Ballungsgebieten sind bedeutend größer als früher, die Ökorichtlinien (Energieeinsparung , CO2 etc.pp.) gravierender als früher, die Baugenehmigungen langsamer als früher, 5 % p.a. Baupreissteigerung sind in Berlin bei jedem Investor eingeplant, die werden laufend gerissen. Ist ja alles besser geworden....
    Vorgefertigte Bauteile gab es auch schon in den '70igern, also da hat sich nichts geändert. Ändern tut sich als Reaktion der von mit hier geschilderten Verhältnisse, das man zur Typisierung übergehen möchte um noch mehr einzusparen.
    busse

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #143
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 14:16
    Beiträge
    23.563
    Themen
    2

    Erhalten
    8.405 Tops
    Vergeben
    5.056 Tops
    Erwähnungen
    365 Post(s)
    Zitate
    21152 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von busse Beitrag anzeigen
    Also erstes muß man mal schauen wo Wohnungsnot herrscht und dann zweitens wie man als Gemeinde reagiert.
    Die Wohnungsnot herrscht in den Ballungsgebieten und genau da mangelt es den Gemeinden an Grund und Boden, weil auch nicht jeder Grund zu bebauen ist oder es fehlt an Infrastruktur.
    Höhere Baupreise sind kein Gerücht , sondern blanke Realität. Es wurde damals besser verdient, dafür bei den Hiwis bedeutend weniger. Lohnkosten sind aber durch Angebot und Nachfrage und Mindestlohn gravierend gestiegen.
    Die Auflagen der verschiedenen Gemeinden in den Ballungsgebieten sind bedeutend größer als früher, die Ökorichtlinien (Energieeinsparung , CO2 etc.pp.) gravierender als früher, die Baugenehmigungen langsamer als früher, 5 % p.a. Baupreissteigerung sind in Berlin bei jedem Investor eingeplant, die werden laufend gerissen. Ist ja alles besser geworden....
    Vorgefertigte Bauteile gab es auch schon in den '70igern, also da hat sich nichts geändert. Ändern tut sich als Reaktion der von mit hier geschilderten Verhältnisse, das man zur Typisierung übergehen möchte um noch mehr einzusparen.
    busse
    Einfach nur weltfremd, dein Geschwafel!
    Auf dem Bau wurden Spitzenlöhne gezahlt, im Gegensatz zu heute, heute karrt man nämlich die Dumpinglöhner aus den ehemaligen Ostblockstaaten heran.
    Auf unseren Baustellen wird mehr polnisch gesprochen als deutsch.
    Die Hiwis sind heute Ungarn Albaner und Serben und die kriegen das Salz nicht in die Suppe.
    Wie früher gebaut wurde mußt du mir nicht erklären, ich war dabei min Jung!
    Fing schon mit der Kanalisation an, die wurde damals aufwändig aus eingemörtelten Keramik Rohren gestaltet heute schiebt man ein paar PVC Rohre zusammen fertig.
    Fensterstürze wurden gegossen ist heute alles Fertigteil, Heraklit kennt heute kein Schwein mehr.
    Nicht ragende Wände, früher gemauert, heute Gips auf Ständerwerk.
    Betonfertigteile soweit das Auge reicht.
    Heute verdienen nur noch die Aktionäre, das ist das Problem, ihr schmeißt euer Baugeld Leuten in den Hals die nichts, aber auch gar nichts dafür leisten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“
    Silvio Gesell
    Der Systemfehler Kn=K0(1+p/100)^n
    Hier geht's zum Freigeld http://userpage.fu-berlin.de/~roehri...ll/nwo/nwo.pdf

  4. #144
    Premiumuser

    Registriert
    16.11.2013
    Zuletzt online
    14.12.2017 um 09:50
    Beiträge
    1.141
    Themen
    1

    Erhalten
    659 Tops
    Vergeben
    88 Tops
    Erwähnungen
    28 Post(s)
    Zitate
    974 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Einfach nur weltfremd, dein Geschwafel!
    Auf dem Bau wurden Spitzenlöhne gezahlt, im Gegensatz zu heute, heute karrt man nämlich die Dumpinglöhner aus den ehemaligen Ostblockstaaten heran.
    Auf unseren Baustellen wird mehr polnisch gesprochen als deutsch.
    Die Hiwis sind heute Ungarn Albaner und Serben und die kriegen das Salz nicht in die Suppe.
    Wie früher gebaut wurde mußt du mir nicht erklären, ich war dabei min Jung!
    Fing schon mit der Kanalisation an, die wurde damals aufwändig aus eingemörtelten Keramik Rohren gestaltet heute schiebt man ein paar PVC Rohre zusammen fertig.
    Fensterstürze wurden gegossen ist heute alles Fertigteil, Heraklit kennt heute kein Schwein mehr.
    Nicht ragende Wände, früher gemauert, heute Gips auf Ständerwerk.
    Betonfertigteile soweit das Auge reicht.
    Heute verdienen nur noch die Aktionäre, das ist das Problem, ihr schmeißt euer Baugeld Leuten in den Hals die nichts, aber auch gar nichts dafür leisten.
    Ich weiß ja nicht in welchen Provinznest Du lebst, in Berlin rückt der Zoll jeden Tag aus , um Schwarzarbeit zu bekämpfen. Schräg gegenüber ist jetzt ein einzelner Bau in Fertigstellung , schon dreimal vom Zoll besucht worden. Da wird auf den Mindestlohn peinlich genau geachtet, Großbaustellen werden auch durchsucht.
    busse

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Zivulcourage Weniger verhindert Islamistenaufmarsch in München
    Von Bester Freund im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.05.2017, 12:56
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.12.2015, 16:57
  3. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 20:40
  4. Verhindert Bildung Kriminalität
    Von agano im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 10:21
  5. ASEAN-Gipfel durch verhindert
    Von deserd im Forum Asien/Russland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 18:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben