+ Antworten
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17252627
Ergebnis 261 bis 265 von 265
  1. #261
    Avatar von Eisbaerin

    Registriert
    13.01.2015
    Zuletzt online
    Heute um 08:21
    Beiträge
    16.892
    Themen
    9

    Erhalten
    5.569 Tops
    Vergeben
    11.379 Tops
    Erwähnungen
    144 Post(s)
    Zitate
    9825 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Außerdem spielen da noch viele andere Kriterien eine entscheidente Rolle. Wie in den übrigen Industriezweigen auch wird gerade in der "Lebensmittel"industrie eine dermaßen unmenschliche Misswirtschaft betrieben die wahrlich ihres Gleichen sucht. Die völlige Zerstörung von Luft, Wasser, Boden, einhergehend mit einer Monokulturisierung mithilfe von gentechnisch veränderten Hybriden die weder resistent noch selbstständig überlebensfähig sind, angereichert mit Pestiziden, Metallen, Insektiziden uvm.

    Das Ganze mündet dann in einer vorgegaukelten Vielfalt die bei ihrer sogenannten "Veredelung" einen weiteren "Höhepunkt" erfährt. Schön bunt in giftigen Plastik verpackt landet von diesem Dreck der nicht annähernd als Lebensmittel bezeichnend werden kann die Hälfte auf dem Müll.

    Das Problem ist also viel weitreichender und kann nicht nur aus Sicht der "Landwirtschaft" betrachtet werden. Es ist beispielsweise auch ein gesellschaftliches Problem. Doch über all dem schwebt der Konstruktionsfehler der tief im Wirtschafts- vor allem aber im Finanzsystem verankert ist. Dieses System generiert überhaupt erst die sogenannte Wegwerfgesellschaft in der das möglichst schnelle verbrauchen und Wegwerfen etwas "Gutes" ist. Eingebunden in diesen Konstruktionfehler kann selbstverständlich auch keine ökologische Landwirtschaft funktionieren. Und ich meine jetzt eine wirkliche ökologische Landwirtschaft, z.B. durch Permakulturen u.ä., und nicht diese Pseudo-Biolandwirtschaft die sich ebenfalls vom System unterwandern lassen hat und zum Label und Geschäftsmodell verkommen ist.
    da hätte ich dann noch was, das ganze fertigzeugs, wobei keiner so wirklich weiß was da überhaupt drin ist. aber die jugend heute holt sich lieber was wie ne pastapfanne, westernpfanne, nur mal als beispiele. ich kenne so einige, würde man denen einen endiviensalat oder gar stielmus in die hand drücken, sofort maximal überfordert für die herstellung dieser fertigdinger muss schon wieder ein großer transportaufwand betrieben werden. das ist nicht nur beim fleisch heute so, auch vielfach beim gemüse und getreide. teilweise verstehe ich ja, das man zu fertig-xy greift, wer ne lange schicht hinter sich hat will nicht mehr groß kochen. es ist gewollt von der industrie das die leute ackern und kaum zeit haben, dann wird schnell fertig und billig gekocht, gesund ist auf dauer anders, das freut die pharmaindustrie usw. da unterstütz in dem fall der eine den anderen

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    bank:zollagent, dayox, Daylight, Der_Fetzer, Andreas1975, Jakob, TMaar, e.augustinos, ryamoxa, Fernsicht, sportsgeist, Demonstranz, conscience, Stesspela Seminaisär, Salomon, Hardenberg, Rojava, leonidas, vexator, golomjanka, FCB-Fan

    Die Welt ist nicht gefährlich wegen denen, die Böses tun, sondern wegen denen, die tatenlos dabei zusehen. Albert Einstein

    Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein begangenes Verbrechen behandelt wird, werden wir von Verbrechern regiert !
    Edward Snowden

  2. #262
    Stammuser Avatar von Mino

    Registriert
    13.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 01:13
    Beiträge
    1.577
    Themen
    3

    Erhalten
    675 Tops
    Vergeben
    158 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    1198 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Eisbaerin Beitrag anzeigen
    da hätte ich dann noch was, das ganze fertigzeugs, wobei keiner so wirklich weiß was da überhaupt drin ist. aber die jugend heute holt sich lieber was wie ne pastapfanne, westernpfanne, nur mal als beispiele. ich kenne so einige, würde man denen einen endiviensalat oder gar stielmus in die hand drücken, sofort maximal überfordert für die herstellung dieser fertigdinger muss schon wieder ein großer transportaufwand betrieben werden. das ist nicht nur beim fleisch heute so, auch vielfach beim gemüse und getreide. teilweise verstehe ich ja, das man zu fertig-xy greift, wer ne lange schicht hinter sich hat will nicht mehr groß kochen. es ist gewollt von der industrie das die leute ackern und kaum zeit haben, dann wird schnell fertig und billig gekocht, gesund ist auf dauer anders, das freut die pharmaindustrie usw. da unterstütz in dem fall der eine den anderen
    Aber diese billige Ausrede "ich hab doch keine Zeit" lass ich nicht gelten. Für jeden unsinnigen Dreck ist Zeit, 25 Stunden täglich am Smartphone, bei Facebook und Porno usw.

    Und ich koche dir ein vernünftiges Essen mit möglichst vernünftigen Zutaten auch in 15 Minuten. Auch wenn da mittlerweile die Auswahl an Möglichkeiten äußerst bescheiden ist, nicht der Vielfalt an Zutaten wegen, nein weil im Endeffekt alles belastet ist, egal ob Supermarkt, Landladen, Eigenanbau. Man kann sich auch beispielsweise 1-2 mal die Woche etwas vorbereiten wovon man die Woche über zehren kann. Das macht dann eben auch nur 1-2 mal die Woche "Arbeit". ( was ich im übrigen nicht als Arbeit erachte ) So läuft das täglich bei mir ab. Aber die folgenden Generationen, aber auch meine eigene Generation ist ja schon so dämlich und in Abhängigkeit, die lassen sogar heißes Wasser anbrennen.

    Ich hatte da gerade heute eine "Diskussion" in einem anderen Forum. Da war so ein typisch "moderner" SJW wie ich sie beinahe nur noch im Alltag beobachten kann. Der war der Meinung er würde jetzt keinen Döner mehr essen weil die Leute die ihn zubereiten ja ach so unsauber wären, erst im Geld und dann im Essen rumfummeln würden. So ungefähr war der "niveauvolle" Kontext. Kein Gedanke an vielleicht fragwürdige Inhaltsstoffe ode so, um Gottes Willen, das würde ja die Fähigkeit des unabhängigen Denkens voraussetzen. Ich fragte den Kasper dann ob er vielleicht schon mal auf die Idee gekommen ist sich so etwas selbst zuzubereiten. Natürlich ist da die ganze Welt der Abhängigkeit vollkommen zusammengebrochen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #263
    Avatar von Eisbaerin

    Registriert
    13.01.2015
    Zuletzt online
    Heute um 08:21
    Beiträge
    16.892
    Themen
    9

    Erhalten
    5.569 Tops
    Vergeben
    11.379 Tops
    Erwähnungen
    144 Post(s)
    Zitate
    9825 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Aber diese billige Ausrede "ich hab doch keine Zeit" lass ich nicht gelten. Für jeden unsinnigen Dreck ist Zeit, 25 Stunden täglich am Smartphone, bei Facebook und Porno usw.

    Und ich koche dir ein vernünftiges Essen mit möglichst vernünftigen Zutaten auch in 15 Minuten. Auch wenn da mittlerweile die Auswahl an Möglichkeiten äußerst bescheiden ist, nicht der Vielfalt an Zutaten wegen, nein weil im Endeffekt alles belastet ist, egal ob Supermarkt, Landladen, Eigenanbau. Man kann sich auch beispielsweise 1-2 mal die Woche etwas vorbereiten wovon man die Woche über zehren kann. Das macht dann eben auch nur 1-2 mal die Woche "Arbeit". ( was ich im übrigen nicht als Arbeit erachte ) So läuft das täglich bei mir ab. Aber die folgenden Generationen, aber auch meine eigene Generation ist ja schon so dämlich und in Abhängigkeit, die lassen sogar heißes Wasser anbrennen.

    Ich hatte da gerade heute eine "Diskussion" in einem anderen Forum. Da war so ein typisch "moderner" SJW wie ich sie beinahe nur noch im Alltag beobachten kann. Der war der Meinung er würde jetzt keinen Döner mehr essen weil die Leute die ihn zubereiten ja ach so unsauber wären, erst im Geld und dann im Essen rumfummeln würden. So ungefähr war der "niveauvolle" Kontext. Kein Gedanke an vielleicht fragwürdige Inhaltsstoffe ode so, um Gottes Willen, das würde ja die Fähigkeit des unabhängigen Denkens voraussetzen. Ich fragte den Kasper dann ob er vielleicht schon mal auf die Idee gekommen ist sich so etwas selbst zuzubereiten. Natürlich ist da die ganze Welt der Abhängigkeit vollkommen zusammengebrochen.
    das problem ist ja, die meisten können nicht mehr richtig kochen, wie du ja selbst festgestellt hast, lassen das wasser anbrennen. das ist im laufe der zeit immer mehr untergegangen. alternativ guckt man sich heute kochshows an
    dann kommt die werbung dazu, die schöne bunte welt im supermarkt usw.
    wenn es hier knallt werden die wie zombies durch die gegend irren und notfalls wohl so manches roh essen müssen, falls sie es überhaupt als eßbar identifizieren können. ist ja nicht in ner bunten tüte im TK-gerät
    roh auch deswegen, wenn der knopf am ceranfeld nix tut ist nur noch ahnungslosigkeit angesagt

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    bank:zollagent, dayox, Daylight, Der_Fetzer, Andreas1975, Jakob, TMaar, e.augustinos, ryamoxa, Fernsicht, sportsgeist, Demonstranz, conscience, Stesspela Seminaisär, Salomon, Hardenberg, Rojava, leonidas, vexator, golomjanka, FCB-Fan

    Die Welt ist nicht gefährlich wegen denen, die Böses tun, sondern wegen denen, die tatenlos dabei zusehen. Albert Einstein

    Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein begangenes Verbrechen behandelt wird, werden wir von Verbrechern regiert !
    Edward Snowden

  4. #264
    Premiumuser + Avatar von Compa
    Die 2 Seiten der Medaille
     


    Registriert
    17.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 20:36
    Beiträge
    6.255
    Themen
    162

    Erhalten
    1.292 Tops
    Vergeben
    202 Tops
    Erwähnungen
    222 Post(s)
    Zitate
    6524 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Compa Beitrag anzeigen
    Hm,
    ich bin immer relativ gut informiert, wenn ich zu Themen einen Beitrag schreibe.

    Da muss ich nicht frei aus meiner Tasche entscheiden, denn die EU-Kommission wollte ja
    sogar eine Verlängerung auf 10 Jahre.

    Hätte sich der CSU Minister erneut mit seiner Stimme enthalten, müsste der letztlich
    entscheidende EU-Kommissar mit seiner Stimme entscheiden und der hätte halt so
    entschieden wie der CSU Minister.
    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen
    Es ist Dir offenbar entgangen, dass die formelle Zulassung der EU für Glyphosat, es den einzelnen Staaten immerhin noch freistellt, Glyphosat dennoch vom Acker zu verbannen. Das Problem dabei sind Preisverzerrungen. Die vielfältigen Alternativen zu Glyphosat haben eines gemeinsam: sie sind teurer.


    Warum sollte ausgerechnet mir etwas entgehen?

    Habe ich denn etwas geschrieben was nicht der Wahrheit oder den Tatsachen entspricht?
    So gesehen scheint dir die Wirklichkeit offenbar zu entgehen.

    Persönlich gesehen wäre ich für ein sofortiges Verbot von diesem Glyphosat.
    Denn ich glaube, dass solche Präparate auch für das Aussterben vieler Insekten verantwortlich sind,
    was wiederum für den Rückgang einiger Vogelpopulationen mit sich zieht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #265
    Stammuser Avatar von terra-111

    Registriert
    12.06.2017
    Zuletzt online
    Heute um 08:22
    Beiträge
    1.235
    Themen
    5

    Erhalten
    580 Tops
    Vergeben
    860 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    875 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Eisbaerin Beitrag anzeigen
    da kann ich dir behilflich sein

    Danke dir.
    Würde mich mal interessieren, wie groß dabei die Temperaturdifferenzen (innen<->außen) bei unterschiedlichem Wetter sind.

    Im Urlaub auf einer Berghütte ohne Strom hatten wir in so einen Kasten die Absperrung für das Frischwasser. Als der Installateur bei einem Problem über Nacht (Frost) den Deckel aufgelassen hatte, gabs erstmal morgens kein Wasser. Hat gedauert, bis ich das aufgetaut kriegte.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir haben gar keine Bundesregierung.
    Frau Merkel ist..Geschäftsführerin einer..Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland."

    Sigmar Gabriel/SPD (Landesparteitag der SPD in Dortmund, 27.02.2010)

    "Deutschland hat nicht einmal eine richtige Regierung..."
    Lyndon LaRouche (19.04.2011)
    ---> https://www.youtube.com/watch?v=4ez5nat-qCI

    Aus Liebe zu Deutschland: Nie wieder SPD Die Grünen CDU FDP

    Nur GEMEINSAM können wir gewinnen.
    (Xxxxxx) "Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich."

Ähnliche Themen

  1. Was stimmt nicht in diesem Land?
    Von Federklinge im Forum Deutschland
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 06.10.2017, 21:17
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.02.2016, 14:49
  3. Monsantos Glyphosat ist im Grundwasser !
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 18:52
  4. stimmt die folgende Rechnung?
    Von nachtstern im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 30.12.2014, 15:57
  5. Die Medientauglichkeit heute? Was stimmt da nicht?
    Von Damokles im Forum Geschichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 09:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben