+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Unorthodox Premiumuser
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    3rd stone from the sun
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:19
    Beiträge
    7.649
    Themen
    210

    Erhalten
    3.065 Tops
    Vergeben
    2.714 Tops
    Erwähnungen
    139 Post(s)
    Zitate
    5704 Post(s)

    Standard Deutscher Rechtsextremismus als Befürworter von Scharia und Kopftuch

    Nicht nur auf inken Terrain kriecht man vor dem Islam in geradezu erbärmöicher Art und Weise, auch beim echten(!!) Rechte´sextremismus, den es allerdings n der brd kaum mehr gibt tritt man den Moslems üeberraschend tolerant gegenüber:

    2008 bezeichnete Erdoğan bei einem Auftritt vor tausenden Deutschtürken in Köln Assimilation als „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. Türken sollten sich in Deutschland zu ihrer Kultur, Sprache und auch Religion bekennen. Ebenso forderte Erdoğan, dass es auf deutschem Boden türkische Schulen und Universitäten geben solle. Damit erteilte er der Integration eine Absage und rief zum Gegenteil auf, zur Bildung von Parallelgesellschaften.

    Gerade diese Forderungen stießen aber auf Beifall, nicht auf Ablehnung der NPD. Denn sie laufen auf eine Apartheidspolitik hinaus. Nur dann, wenn Türken weiterhin türkisch sprechen und die türkische Staatsbürgerschaft behalten, ist es möglich, sie in die Türkei abzuschieben. Je deutscher sie werden, umso schwieriger ist es, sie des Landes zu verweisen. Auch kann eine Trennung beider Völker die gefürchtete Rassenvermischung verhindern. Daher sprach der frühere Parteivorsitzende Holger Apfel von einer „Pflicht“ für Ausländer, ihrer jeweiligen Religion anzugehören.
    Interessant,wenn tatsächliche Rechtsextremisten und deutsche Linke sich bei der Hofierung des Islam ziemlich einig sind.
    Den islam , den Demokraten und Patrioten ablehnen, weil er eine mörderische Ideologie darstellt.

    Selbst für Verschleierung und dergleichen findet man im wirklichen(!!) Rechtsextremismus keine Ablehnung, sondern Zuspruch:

    Wohl deshalb schätzt die NPD es, wenn islamische Frauen sich verhüllen und so von deutschen Männern abgrenzen. Der verstorbene Nazi-Anwalt Jürgen Rieger stellte die rhetorische Frage: „Was ist für unser Selbstbewusstsein schädlicher, die Pflichtlektüre des Tagebuchs der Anne Frank in den Schulen oder eine muslimische Schülerin mit Kopftuch?“ Andreas Molau, ehemaliger NPD-Politiker, hatte erklärt: „Etwas mehr Kopftuch, als Frage einer züchtigen Kleiderordnung, stünde manch deutschem Mädel schon gut zu Gesicht.“ Rechtsradikale und Islamisten teilen sich ein ähnliches Frauenbild.
    Dass sich tatsächlicher Rechtsextremismus und linke ideologie sehr ähneln, selbst bei ihrem Zuspruch für den Islam, überrascht nur die, die wirklich gar keine Vorbildung haben. Mir selbst war dies immer schon klar.

    Joseph Goebbels, aus dem Jahre 1932:

    "Nach dem Selbstverständnis der NSDAP sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als das rechte Besitzbürgertum."

    Wir erkennen also, dass konservaive Islamkritik mit Rechtsextremismus nichts zu tun hat.

    Auch die Kirchen reden mit gespaltener Zunge, sind --genau genommen-- auf NPD-Linie mit ihrer Zuneigung zum Islam. Wobei man bei den deutschen "Kirchen" den Eindruck hat, es geht ums ganz grosse Geschäft, -- dann kann man auch schon mal den eigenen Glauben verraten. Etwas, das Muslime niemals tun würden:

    Mitgetragen wurde die Willkommenskultur in der Flüchtlingskrise nicht zuletzt auch von beiden Großkirchen. Vielleicht ging es dabei um christliche Nächstenliebe. Vielleicht aber auch nur um eine neue Einnahmequelle. Schließlich sind beide Kirchen auch milliardenschwere Sozialkonzerne, für die die Versorgung der Flüchtlinge – bezahlt von Steuergeldern (und damit ist nicht nur die Kirchensteuer gemeint) – ein ganz neues Betätigungsfeld darstellt.
    Und so haben wir schon wirkliche Rechtsextremisten, deutsche Linke und die "Kirche" im gleichen Boot. Sie sind Brüder im Geiste, sozusagen.

    Wer vom Linksruck der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel enttäuscht ist und glaubt, der islamfreundliche Kurs habe erst mit der berühmten Rede („Der Islam gehört zu Deutschland.“) Christian Wulffs im Jahr 2010 begonnen, täuscht sich. Bereits 1978 gab es ein Treffen zwischen CSU-Patriarch Franz Josef Strauß und dem Gründer der rechtsextremen türkischen Partei MHP (Graue Wölfe), Alparslan Türkeş. Die beiden kalten Krieger waren sich einig in der Bekämpfung des Kommunismus. In der Folge duldete die CSU MHP-Aktivitäten auf deutschem Boden.
    Und wir finden ein weiteres Bindeglied:
    Interessant, dies alles zu wissen.

    Man kann nun vielleicht erahnen, warum auch der extreme Islam so viel Rückhalt bei den Deutschen hat wie bei keinem anderen nichtislamischen Volk der Welt.
    Das alles wird der Welt noch viel Sorgen bereiten, weil die brd leider eine derart starke Wirtshcaftsmacht ist und damit einen verhängnisvollen Einfluss hat bezüglich der Ausbreitung des Islam.
    Die Gefahr, die von der brd deshalb ausgeht, kann nur mit einer schweren dauerhaften wirtschaftlichen Rezession abgemildert werden.

    https://www.tichyseinblick.de/meinun...nks-sein-muss/

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "If you stand for nothing, you will fall for anything".
    Für die Deutschen ist jede Kultur wertvoll, solange es nicht nicht die eigene ist.

  2. #2
    Premiumuser + Avatar von gert friedrich
    causa est agens
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 21:32
    Beiträge
    1.564
    Themen
    26

    Erhalten
    458 Tops
    Vergeben
    929 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1657 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Nicht nur auf inken Terrain kriecht man vor dem Islam in geradezu erbärmöicher Art und Weise, auch beim echten(!!) Rechte´sextremismus, den es allerdings n der brd kaum mehr gibt tritt man den Moslems üeberraschend tolerant gegenüber:



    Interessant,wenn tatsächliche Rechtsextremisten und deutsche Linke sich bei der Hofierung des Islam ziemlich einig sind.
    Den islam , den Demokraten und Patrioten ablehnen, weil er eine mörderische Ideologie darstellt.

    Selbst für Verschleierung und dergleichen findet man im wirklichen(!!) Rechtsextremismus keine Ablehnung, sondern Zuspruch:



    Dass sich tatsächlicher Rechtsextremismus und linke ideologie sehr ähneln, selbst bei ihrem Zuspruch für den Islam, überrascht nur die, die wirklich gar keine Vorbildung haben. Mir selbst war dies immer schon klar.

    Joseph Goebbels, aus dem Jahre 1932:

    "Nach dem Selbstverständnis der NSDAP sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als das rechte Besitzbürgertum."

    Wir erkennen also, dass konservaive Islamkritik mit Rechtsextremismus nichts zu tun hat.

    Auch die Kirchen reden mit gespaltener Zunge, sind --genau genommen-- auf NPD-Linie mit ihrer Zuneigung zum Islam. Wobei man bei den deutschen "Kirchen" den Eindruck hat, es geht ums ganz grosse Geschäft, -- dann kann man auch schon mal den eigenen Glauben verraten. Etwas, das Muslime niemals tun würden:



    Und so haben wir schon wirkliche Rechtsextremisten, deutsche Linke und die "Kirche" im gleichen Boot. Sie sind Brüder im Geiste, sozusagen.



    Interessant, dies alles zu wissen.

    Man kann nun vielleicht erahnen, warum auch der extreme Islam so viel Rückhalt bei den Deutschen hat wie bei keinem anderen nichtislamischen Volk der Welt.
    Das alles wird der Welt noch viel Sorgen bereiten, weil die brd leider eine derart starke Wirtshcaftsmacht ist und damit einen verhängnisvollen Einfluss hat bezüglich der Ausbreitung des Islam.
    Die Gefahr, die von der brd deshalb ausgeht, kann nur mit einer schweren dauerhaften wirtschaftlichen Rezession abgemildert werden.

    https://www.tichyseinblick.de/meinun...nks-sein-muss/
    Irrationalität ist eine Gemeinsamkeit von Rechts-und Linksextremisten ."Les extremes se touchent" sagt der kluge Franzose.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  3. #3
    Premiumuser Avatar von Cotti

    Registriert
    28.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 01:40
    Beiträge
    3.724
    Themen
    4

    Erhalten
    1.206 Tops
    Vergeben
    28 Tops
    Erwähnungen
    66 Post(s)
    Zitate
    3547 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Nicht nur auf inken Terrain kriecht man vor dem Islam in geradezu erbärmöicher Art und Weise, auch beim echten(!!) Rechtsextremismus, den es allerdings n der brd kaum mehr gibt tritt man den Moslems üeberraschend tolerant gegenüber:
    Ebenso forderte Erdoğan, dass es auf deutschem Boden türkische Schulen und Universitäten geben solle. Damit erteilte er der Integration eine Absage und rief zum Gegenteil auf, zur Bildung von Parallelgesellschaften.

    Gerade diese Forderungen stießen aber auf Beifall, nicht auf Ablehnung der NPD. Denn sie laufen auf eine Apartheidspolitik hinaus. Nur dann, wenn Türken weiterhin türkisch sprechen und die türkische Staatsbürgerschaft behalten, ist es möglich, sie in die Türkei abzuschieben. Je deutscher sie werden, umso schwieriger ist es, sie des Landes zu verweisen. Auch kann eine Trennung beider Völker die gefürchtete Rassenvermischung verhindern. Daher sprach der frühere Parteivorsitzende Holger Apfel von einer „Pflicht“ für Ausländer, ihrer jeweiligen Religion anzugehören.
    Also ganz ehrlich, welche Drogen nimmst du, um so völlig realitätsfremd zu sein?

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Cotti (14.11.2017 um 23:11 Uhr)
    "Live long and prosper!" \\//

  4. #4
    Zyniker & Spaßvogel Premiumuser Avatar von admonitor

    Registriert
    30.12.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 10:54
    Beiträge
    2.970
    Themen
    44

    Erhalten
    1.495 Tops
    Vergeben
    439 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    2747 Post(s)

    Standard

    Der historische National-Sozialismus konnte gut mit dem Islam, einige Alt-Nazis sind meine ich sogar zum Islam konvertiert. Links- wie Rechtsextremisten haben übrigens in der Vergangenheit mit islamischen Terroristen zusammengearbeitet.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Merkel muss weg, für ein Deutschland in dem wir gut und gerne Leben. Dafür AfD!

    Sendepause für: Andreas1975, aselsan, bejaka, Bergmann, denker_1, e.augustinos, FCB-Fan, Fredericus Rex, Geraldo, Giorgette, Heiko A., Humanist62, Jakob, Kennwort 0815, Michaels776, Olivia, Orbiter1, Patrick, Piranha, riwa, Rojava, Rotschopf, Salomon, Tafkas, Uffzach, vexator

  5. #5
    Psw-Kenner Avatar von Bergmann
    Grabenfeger
     


    Registriert
    17.09.2016
    Zuletzt online
    19.11.2017 um 18:33
    Beiträge
    1.735
    Themen
    7

    Erhalten
    1.034 Tops
    Vergeben
    271 Tops
    Erwähnungen
    39 Post(s)
    Zitate
    1893 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Cotti Beitrag anzeigen
    Also ganz ehrlich, welche Drogen nimmst du, um so völlig realitätsfremd zu sein?
    Was erwartest Du von dem einem Anhänger des Reichspropagandaministers Goebbels!?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wenn man sein eigenes Land (Staat, Volk, Heimat) aus ganzen Herz liebt, dann wird man dessen rechtsextremen Feinde mit vollem Herzen verachten müssen.

  6. #6


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 20:21
    Beiträge
    7.234
    Themen
    4

    Erhalten
    1.269 Tops
    Vergeben
    22 Tops
    Erwähnungen
    131 Post(s)
    Zitate
    6352 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Nicht nur auf inken Terrain kriecht man vor dem Islam in geradezu erbärmöicher Art und Weise, auch beim echten(!!) Rechte´sextremismus, den es allerdings n der brd kaum mehr gibt tritt man den Moslems üeberraschend tolerant gegenüber:



    Interessant,wenn tatsächliche Rechtsextremisten und deutsche Linke sich bei der Hofierung des Islam ziemlich einig sind.
    Den islam , den Demokraten und Patrioten ablehnen, weil er eine mörderische Ideologie darstellt.

    Selbst für Verschleierung und dergleichen findet man im wirklichen(!!) Rechtsextremismus keine Ablehnung, sondern Zuspruch:



    Dass sich tatsächlicher Rechtsextremismus und linke ideologie sehr ähneln, selbst bei ihrem Zuspruch für den Islam, überrascht nur die, die wirklich gar keine Vorbildung haben. Mir selbst war dies immer schon klar.

    Joseph Goebbels, aus dem Jahre 1932:

    "Nach dem Selbstverständnis der NSDAP sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als das rechte Besitzbürgertum."

    Wir erkennen also, dass konservaive Islamkritik mit Rechtsextremismus nichts zu tun hat.

    Auch die Kirchen reden mit gespaltener Zunge, sind --genau genommen-- auf NPD-Linie mit ihrer Zuneigung zum Islam. Wobei man bei den deutschen "Kirchen" den Eindruck hat, es geht ums ganz grosse Geschäft, -- dann kann man auch schon mal den eigenen Glauben verraten. Etwas, das Muslime niemals tun würden:



    Und so haben wir schon wirkliche Rechtsextremisten, deutsche Linke und die "Kirche" im gleichen Boot. Sie sind Brüder im Geiste, sozusagen.



    Interessant, dies alles zu wissen.

    Man kann nun vielleicht erahnen, warum auch der extreme Islam so viel Rückhalt bei den Deutschen hat wie bei keinem anderen nichtislamischen Volk der Welt.
    Das alles wird der Welt noch viel Sorgen bereiten, weil die brd leider eine derart starke Wirtshcaftsmacht ist und damit einen verhängnisvollen Einfluss hat bezüglich der Ausbreitung des Islam.
    Der radikale Islam schreibt den Bürgern vor, wie sie sich der Obrigkeit gegenüber zu verhalten haben. Es gibt einen Oberpriester, dem das Volk zum bedingungslosen Gehorsam verpflichtet ist. Im Nationalsozialismus ist der Bürger zum bedingungslosen Gehorsam gegenüber dem "Führer" verpflichtet. So kann der Islam als zweckmäßige Ideologie für die herrschenden Autoritäten des Geldadels dienen, dies hiesigen innerdeutschen einheimischen Geldadels!!!!


    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Die Gefahr, die von der brd deshalb ausgeht, kann nur mit einer schweren dauerhaften wirtschaftlichen Rezession abgemildert werden.

    https://www.tichyseinblick.de/meinun...nks-sein-muss/
    Aha, darum geht es. Der Islam ist dann an unserer Verarmung und Enteignung schuld. Schämt Euch IHR heuclerischen Polit und Wirtschaftsschmarotzer. Hoffentlich knallt es noch mal richtig hier. Dann möge es die selbstzufriedenen und selbstgerechten Besitzenden treffen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Aus Solidarität Kopftuch zu tragen.
    Von Starfix im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 297
    Letzter Beitrag: 09.06.2017, 12:11
  2. Deutscher Michel, deutscher Steich
    Von Sunny3241 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.11.2015, 11:46
  3. Kopftuch ohne Ende
    Von slkz im Forum Europa
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 23:00
  4. BGE- Befürworter könnten das BGE sofort starten und selbst Geld spenden.
    Von Heikos17911050 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 26.07.2014, 13:34
  5. Rechtsextremismus:
    Von Neuepartei im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 16:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben