+ Antworten
Seite 89 von 91 ErsteErste ... 39798788899091 LetzteLetzte
Ergebnis 881 bis 890 von 907
  1. #881
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:38
    Beiträge
    15.010
    Themen
    3

    Erhalten
    2.125 Tops
    Vergeben
    452 Tops
    Erwähnungen
    194 Post(s)
    Zitate
    13828 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Ich glaube dass die reine Arbeitsleistungsbewertung letztlich nicht funktional sein kann aus mehrerlei Gründen:
    1) Die individuelle Leistung ist nicht immer eindeutig aus der Leistung einer Gesamteinheit herauszurechnen, weil in den meisten, auch komplexeren Stellen eine gegenseitige Abhängigkeit besteht.
    2) Die individuelle Leistungsfähigkeit ist oft abhängig von einer Gesamtperformance des Unternehmens, beginnend bei Auftragslage, bis hin zur Infrastruktur im Unternehmen selbst (z.B. Zuverlässigkeit der IT).
    3) Unternehmensexterne Faktoren spielen eine wichtige Rolle, vom Kundenverhalten bis hin zur Zufälligkeit des Bedarfs (z.B. Unfallchirurgie).

    Für mich löst es zusätzlich nicht das Problem von Stellen mit einer unumgänglichen Präsenzzeit, bei der aber letztlich keine Auslastung der Arbeitskraft garantiert werden kann.
    auch wenn du es wiederholt nicht zur Kenntnis nehmen willst, in den Unternehmen in Palo Alto werden diese modernen Arbeitsverhältnisse bereits gelebt ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #882


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 13:14
    Beiträge
    4.469
    Themen
    16

    Erhalten
    1.489 Tops
    Vergeben
    405 Tops
    Erwähnungen
    51 Post(s)
    Zitate
    3339 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Unterm Strich wenn man die Auswirkungen bis heute analysiert, ist ihr Schaden den sie angerichtet haben und heute noch anrichten ca 100000 höher als ihr Nutzen. Zumal man ja bedenken muss das im Rahmen der von ihr verursachten Islamisierung die Freiheiten Sexualrechte als auch die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau praktisch zu Geggebenheiten mutieren die schlimmer sind als sie jemals in Europa vor den 68igern waren.
    Das ist ja gerade die Schizophrenie, wärend man in den Parlamenten und Elfenbeitürmen über Quoten, "Me too" und "ungleiche" Löhne philosophiert, werden in der Ralität, in unserem realen Leben Frauen eingesperrt, verhüllt, Zwangsverheiratet Ältere Muslime mit Mindrjährigen Mädchen verkuppelt, Frauen/Mädchen nach islanischem Recht ermordetund die Belästigungs- und Vergewaltigunsraten als auch die Gefährdung auf den Strassen sind auf einem signifikant hohen Niveau wie sie in den vor-68iger Zeiten niemals waren....und das soll uns nun als Freiheit oder sexuelle Freiheit verkauft werden?

    Es ist nichts weiteres als Selbstbetrug und Lügen der 68iger die sich mit Händen und Füssen an Strohalme klammern während ihre Ideologie schon lange im Strom der Realität gekentert ist.
    Darum ist es auch nicht mehr aufzuhalten, dass sich die Parallelgesellschaft der Ausländer in Europa und Deutschland als eine
    selbstzerstörerische Bewegung ausweitet, in der eine Mehrheit aus Unzufriedenen, Enttäuschten und zu kurz gekommenen sich
    ständig weiter radikalisiert, in der zweiten Generation unter dem Einfluss der sozialen Einschränkungen und Kürzungen in den bandenmässigen Widerstand abgleiten und nicht mehr kontrollierbar sind. Tchertschenien-Effekt.
    Längst haben schon heute die grossen Konzerne die Automation entdeckt und kürzen an Personal wo es nur geht - Arbeit für Ausländer? in Zukunft? Völlig ausgeschlossen. Die Kommunen laufen Sturm mit ihren Nachtragshaushalten und überziehen den Bund mit unhaltbaren Kapitalnachzahlungen für Mieten, Lebensmittel und sonstige Soziallleistungen.
    Die kleineren Länder Europas werden zahlungsunfähig, weil die Deutschen Automations-Exporte keine eigenen konkurrenzfähige Produktion mehr zulassen, die Verschuldung grassiert und die einheimischen Bevölkerungen igeln sich ein, verweigern die erwünscht Solidarität
    und schotten sich auf allen möglichen Ebenen gegen die Fremdsanierung ab.
    Man kann vorausschauend sagen:
    Die künstlich angereizten Ausländer, Flüchtlinge und Sozialinvasoren werden nach den Jahren der Goldenen Tröge den Tag verfluchen, an dem sie nach Europa aufbrachen.

    Da nützt es überhaupt nichts, dass eine ganz Dünne Schicht davon, als Facharbeiter oder Höhere Angestellte Fuss fasssen und sich halten können . die millionenfache Verarmung und soziale Rückstufung ihrer Volksgenossen hält das nicht auf.
    Es ist auch gesellschaftlich sehr heilsam, das die angemasste Politisierung der Medien und Institute
    ohne Mandat mit dieser Asozial-Entwicklung eine schallende Ohrfeige erhält und wieder auf ihre eigentlichen Funktionen der Dienstleistung und nationalen Stützung zurückverwiesen werden.
    Es geht im Leben eben immer um die Verhältnisse, und wer diese nicht akzeptiert oder sie überspannt, wird die Folgen Tragen müssen - so auch die Deutschen Bürger die heute schlafen
    und erst aufwachen, wenn es sehr spät ist.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von werner100 (12.01.2018 um 19:39 Uhr)

  3. #883
    Premiumuser + Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:11
    Beiträge
    1.657
    Themen
    9

    Erhalten
    974 Tops
    Vergeben
    6.177 Tops
    Erwähnungen
    33 Post(s)
    Zitate
    1576 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. du meinst wie bei der GROKO , trotz fehlerhafter Leistungen und riesiges Chaos in Deutschland , bedient man sich weiter an den Futtertrögen ..



    Nein, sondern ich meine, die allerbeste Ausbildung und die allerbesten Kenntnisse nützen Dir nichts, wenn sie gerade nicht nachgefragt werden.
    Du kannst Dir Mühe geben, studieren, und eine Professur irgendeiner Fakultät anstreben, bestehst auch mit Bravour alle Examina und wunderst Dich anschliessend - kein "Deubel" interessiert sich für Deine eingeschlagene Fachrichtung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #884
    Premiumuser + Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:11
    Beiträge
    1.657
    Themen
    9

    Erhalten
    974 Tops
    Vergeben
    6.177 Tops
    Erwähnungen
    33 Post(s)
    Zitate
    1576 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. du meinst wie bei der GROKO , trotz fehlerhafter Leistungen und riesiges Chaos in Deutschland , bedient man sich weiter an den Futtertrögen ..


    ... wie war das noch, die Säue wechseln, die Tröge bleiben dieselben ?!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #885
    Psw-Kenner

    Registriert
    26.10.2016
    Zuletzt online
    Heute um 01:35
    Beiträge
    3.885
    Themen
    14

    Erhalten
    904 Tops
    Vergeben
    35 Tops
    Erwähnungen
    66 Post(s)
    Zitate
    2853 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Orwellhatterecht Beitrag anzeigen
    ... wie war das noch, die Säue wechseln, die Tröge bleiben dieselben ?!
    ... in diesem Fall haben die Säue aber ihre Tröge verteidigt .. und die SPD-Mitglieder werden einknicken wie Micadostäbchen und einer GROKO zustimmen ..

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    .. ..

  6. #886
    Premiumuser + Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 00:58
    Beiträge
    7.638
    Themen
    16

    Erhalten
    2.198 Tops
    Vergeben
    192 Tops
    Erwähnungen
    154 Post(s)
    Zitate
    7779 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    auch wenn du es wiederholt nicht zur Kenntnis nehmen willst, in den Unternehmen in Palo Alto werden diese modernen Arbeitsverhältnisse bereits gelebt ...
    Laber doch nicht viel, gib mal ein konkretes Modell an.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  7. #887
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:38
    Beiträge
    15.010
    Themen
    3

    Erhalten
    2.125 Tops
    Vergeben
    452 Tops
    Erwähnungen
    194 Post(s)
    Zitate
    13828 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Laber doch nicht viel, gib mal ein konkretes Modell an.
    naja, es wäre doch wohl ein bisschen vermessen zu glauben, du wärst jetzt tatsächlich der Einzige, der sich mit diesen Fragen je beschäftigt hätte, oder ausgerechnet Fragen entdeckt hätte, die sich niemals zuvor je ein Mensch gestellt hat
    Ich glaube dass die reine Arbeitsleistungsbewertung letztlich nicht funktional sein kann aus mehrerlei Gründen:
    1) Die individuelle Leistung ist nicht immer eindeutig aus der Leistung einer Gesamteinheit herauszurechnen, weil in den meisten, auch komplexeren Stellen eine gegenseitige Abhängigkeit besteht.
    2) Die individuelle Leistungsfähigkeit ist oft abhängig von einer Gesamtperformance des Unternehmens, beginnend bei Auftragslage, bis hin zur Infrastruktur im Unternehmen selbst (z.B. Zuverlässigkeit der IT).
    3) Unternehmensexterne Faktoren spielen eine wichtige Rolle, vom Kundenverhalten bis hin zur Zufälligkeit des Bedarfs (z.B. Unfallchirurgie).

    Für mich löst es zusätzlich nicht das Problem von Stellen mit einer unumgänglichen Präsenzzeit, bei der aber letztlich keine Auslastung der Arbeitskraft garantiert werden kann.
    diese Fragen haben sich schon Generationen an Controllern, Personalern, Betriebsleitern und sonstigen BWLern und Kaufleuten gestellt.
    sie liegen ja auch irgendwo auf der Hand ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #888
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:38
    Beiträge
    15.010
    Themen
    3

    Erhalten
    2.125 Tops
    Vergeben
    452 Tops
    Erwähnungen
    194 Post(s)
    Zitate
    13828 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Orwellhatterecht Beitrag anzeigen
    Nein, sondern ich meine, die allerbeste Ausbildung und die allerbesten Kenntnisse nützen Dir nichts, wenn sie gerade nicht nachgefragt werden.
    Du kannst Dir Mühe geben, studieren, und eine Professur irgendeiner Fakultät anstreben, bestehst auch mit Bravour alle Examina und wunderst Dich anschliessend - kein "Deubel" interessiert sich für Deine eingeschlagene Fachrichtung.
    seltsam, die naheliegensten Fragen stellt sich in Deutschland immer so gut wie niemand.

    kein Wunder, dass Deutschland in bestimmten Statistiken von allen Industriestaaten ganz ganz ganz ganz unten hängt.

    aber es zeigt auch eines ganz wunderbar:
    in Deutschland herrscht so dermaßen eine Selbstverständlichkeitserwartung, die ist a) wirklich so was von zum Kotzen und b) das Land muss dringend und längstens endlich da hin, wo es schon lange hingehört ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #889
    zeitgeistkritisch Premiumuser + Avatar von Hinterfrager

    Registriert
    02.10.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 11:29
    Beiträge
    2.663
    Themen
    0

    Erhalten
    2.824 Tops
    Vergeben
    2.093 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    2838 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Orwellhatterecht Beitrag anzeigen
    Nein, sondern ich meine, die allerbeste Ausbildung und die allerbesten Kenntnisse nützen Dir nichts, wenn sie gerade nicht nachgefragt werden.
    Du kannst Dir Mühe geben, studieren, und eine Professur irgendeiner Fakultät anstreben, bestehst auch mit Bravour alle Examina und wunderst Dich anschliessend - kein "Deubel" interessiert sich für Deine eingeschlagene Fachrichtung.
    Nun ja Du Prädikat-Studiosi mit linkssozialistischvernagelter Grundierung: An Absolventen der Dominikanischen Theologie, sozialwissenschaftlichen Nischenfächern oder dem Liebesleben der Borkenkäfer und Lurche, besteht - trotz Einserexamina - in einem rohstoffarmen High-Tech-Land, zwangsläufig wenig Interesse.

    Ja ich weiss, die pösen Kapitalisten sind mal wieder schuld daran und ein sozialverträglicher Staat muss es richten, gell.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer aufmerksam zuhört, vernünftig fragt, gelassen antwortet und zu sprechen aufhört, wenn er nichts mehr zu sagen hat, ist im Besitze der nötigsten Eigenschaften, die das Leben erheischt. (Lavater)

  10. #890
    Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:38
    Beiträge
    15.010
    Themen
    3

    Erhalten
    2.125 Tops
    Vergeben
    452 Tops
    Erwähnungen
    194 Post(s)
    Zitate
    13828 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Metadatas Beitrag anzeigen
    Objektivität ist auch bei der Leistungsmessung der Arbeit in weiten Teilen erreichbar. Sie ist nicht notwendigerweise einfach erreichbar, einer subjektiven Bewertung aber aus vielen Gründen deutlich überlegen.
    1) Bei einem objektiven System kann ein gleiches Maß an Beurteilungszeit und Genauigkeit erreicht werden.
    2) Homogene Bewertungskriterien reduzieren Vorurteile und Heuristiken im Ergebnis
    3) Die Vergleichbarkeit sorgt für ein besseres Arbeitsklima und Begründungssicherheit.
    4) Eindeutige Kriterien machen es für die Angestellten nachvollziehbarer und erlauben die Optimierung des Verhaltens
    5) Anpassungen der Vergütung sind besser begründbar und vermittelbar.
    6) Fehler werden einfacher erkannt und korrigiert.
    7) Ein in der Personalwerbung eindeutig definiertes und kommuniziertes Vergütungs- und Bewertungskonzept hilft bei der Werbung neuer Mitarbeiter.
    du denkst aber jetzt nicht ernsthaft, dass das irgendwie neue Fragen, Erkenntnisse oder gar das lange gesuchte Ei des Kolumbus wäre?!

    damit beschäftigen sich jeden Tag ganze Heerscharen an Geschäftsleitungen, Controllern, Betriebsleitern, Betriebsräten, Unternehmensberatern, BWLern und sonstigen Leuten, die irgendwie in einer Unternehmensleitung zu tun haben oder Mitsprache oder Mitspracherechte haben.

    ... und das auch nicht erst seit gestern, sondern schon generationenlang.

    das Problem ist halt, dass irgendwann alle gutgemeinten, geplanten und gescripteten Lösungen, die sich irgendjemand aus dem Ärmel saugt, an ihre praktischen und praktikablen Grenzen stoßen, was mich zu der genauso einfachen wie nüchternen These bringt:

    soziales Zusammenleben von Menschen, auch innerhalb von Betrieben, läßt sich mittel- und längerfristig höchstens in künstlich erfundenen Filmen und Serien, oder Büchern und Romanen direktieren, aber niemals in der Wirklichkeit

    oder noch kürzer gesagt:
    jegliche Form von Planwirtschaft wird, bis auf weiteres, früher oder später an der Wirklichkeit scheitern !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. AfD in der Kritik
    Von heinz1049 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 19.11.2016, 23:59
  2. Kritik an Merkel
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2016, 19:17
  3. Kritik am Westen
    Von Aristoteles im Forum Asien/Russland
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 00:40
  4. US-Banken in der Kritik.
    Von agano im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 11:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben