+ Antworten
Seite 80 von 91 ErsteErste ... 3070787980818290 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 908
  1. #791
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:18
    Beiträge
    19.685
    Themen
    91

    Erhalten
    7.860 Tops
    Vergeben
    10.410 Tops
    Erwähnungen
    332 Post(s)
    Zitate
    13869 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ... und für Entlohnung ihre Arbeitsleistung bereitstellten und die hergestellten Güter veräussert wurden ist das Kapitalismus analog deiner Definition.
    Nein. Meine Definition bezieht sich ausschließlich auf Kauf der Arbeitskraft und Abschöpfung von Teilen ihrer Leistung. Das hat mit Deinen Zuerfindungen nichts zu tun.
    Da dieser Prozess zugleich den Begriff der Ausbeutung (Kapitalismus) beschreibt, hast Du dafür auch die gewünschte Definition in kürzester Form.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von golomjanka (10.01.2018 um 18:30 Uhr)
    Wir haben einen User im Forum, der meint, dass der verzweifelte Aufstand der Juden im Warschauer Ghetto, dieses letzte hoffnungslose Aufbegehren gegen eigene Vernichtung eine juristisch berechtigte Ermordung der Aufständischen nach sich zöge.

    Zitat Zitat von TomToxBox Beitrag anzeigen
    ..... Aber auch beim Warschauer Aufstand waren sie an kriegerischen Handlungen beteiligt, was somit per se keine juristisch unberechtigte Ermordung dieser Personen darstellt.

  2. #792


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 20:21
    Beiträge
    7.701
    Themen
    4

    Erhalten
    1.346 Tops
    Vergeben
    30 Tops
    Erwähnungen
    136 Post(s)
    Zitate
    6788 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Nein. Meine Definition bezieht sich ausschließlich auf Kauf der Arbeitskraft und Abschöpfung von Teilen ihrer Leistung. Das hat mit Deinen Zuerfindungen nichts zu tun.
    Da dieser Prozess zugleich den Begriff der Ausbeutung beschreibt, hast Du dafür auch die gewünschte Definition in kürzester Form.
    Dies ist aber nicht genug, denn diese Arbeitskraft hat neben Grundbedürfnissen (Essen,Schlafen, Heizen im Winter,Trinken,Sex) auch noch kulturelle und soziale Bedürfnisse (Ausgehen, Theater, Konzerte, Freundin,...) sowie Luxusbedürfnisse (Reisen, eigenes Auto, große Wohnung,...)

    All diese Bedürfnisse wollen befriedigt sein.

    Arbeit ist Arbeit, 1 Stunde Arbeit ist eine Stunde Arbeit. Der Bauhilfsarbeiter bringt dem Maurer die Steine, der Maurer kann ohne Unterbrechung seine Mauer bauen. Ohne den Hilsarbeiter der ihm die Steine bringt, würde der Bau der Mauer länger dauern. So erbringt der Hilfsarbeter sehr wohl seinen Nutzen und leistet dazu noch die körperlich schwerste und die dreckigste Arbeit. Also gehöert er ebenso gut bezahlt, wie der Maurer. Nach dem Arbeitsergebnis nicht nach der "Qualifikation". Der Meisterbrief des Bäckers macht mich nicht satt, das Brot das er bäckt dagegen schon!

    Abstrakte Definitionen helfen hier nicht weiter. Auch Definitionen haben sich an der Lebenswirklichkeit zu orientieren.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #793
    Erfahrener Kamikaze Avatar von Trantor

    Registriert
    15.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 18:57
    Beiträge
    9.965
    Themen
    8

    Erhalten
    3.084 Tops
    Vergeben
    738 Tops
    Erwähnungen
    169 Post(s)
    Zitate
    8047 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Nein. Meine Definition bezieht sich ausschließlich auf Kauf der Arbeitskraft und Abschöpfung von Teilen ihrer Leistung. Das hat mit Deinen Zuerfindungen nichts zu tun.
    Da dieser Prozess zugleich den Begriff der Ausbeutung (Kapitalismus) beschreibt, hast Du dafür auch die gewünschte Definition in kürzester Form.
    Danke damit bestätigst du das meine Schlussfolgerung zu 100% logisch korrekt ist, der Handwerker vor 1000den Jahren hat die Arbeitskraft (Gesellen, Knechte, etc) eingekauft und teile ihrer Leistung abgeschöpft also war das bereits Kapitalismus entsprechend deiner Definition.

    hier nochmal , das war deine "Definition":

    Die Möglichkeit, Arbeitskraft einzukaufen, sie auszupressen über ihre Kosten, das ist das besondere Merkmal der kapitalistischen Produktionsweise/ Produktionsverhältnisse

    "Arbeistkraft einkaufen" als relevanten Punkt hervorzuheben habe ich das konsequent draus abgeleitet:

    Seit es so etwas wie Geld oder Tasuchmittel gibt, seit es soetwas wie Berufe gibt, Handwerk, Waffenherstellung und dieses Wissens an Gesellen und Schüler weitergegeben wurde diese dafür und für Entlohnung ihre Arbeitsleistung bereitstellten und die hergestellten Güter veräussert wurden ist das Kapitalismus analog deiner Definition.
    Und das dürfte in der Jungsteinzeit aber spätestens in der Kupferzeit so gewesen sein, vermutlich früher.


    dh auch der Handwerker hat seinen Gesellen eingekauft, oder seinen Auszubildenden, und diese geselslchaftlichen Mechanismen gibt es eben schon seit tasuenden Jahren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.” Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  4. #794
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:18
    Beiträge
    19.685
    Themen
    91

    Erhalten
    7.860 Tops
    Vergeben
    10.410 Tops
    Erwähnungen
    332 Post(s)
    Zitate
    13869 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    ... denn diese Arbeitskraft hat neben Grundbedürfnissen
    Was von einem Kapitalisten gekauft wird, ist nicht die "Arbeitskraft-Person", sondern die Arbeitskraft (Arbeitsvermögen). Die Arbeitskraft (das Arbeitsvermögen) hat keine Grundbedürfnisse.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wir haben einen User im Forum, der meint, dass der verzweifelte Aufstand der Juden im Warschauer Ghetto, dieses letzte hoffnungslose Aufbegehren gegen eigene Vernichtung eine juristisch berechtigte Ermordung der Aufständischen nach sich zöge.

    Zitat Zitat von TomToxBox Beitrag anzeigen
    ..... Aber auch beim Warschauer Aufstand waren sie an kriegerischen Handlungen beteiligt, was somit per se keine juristisch unberechtigte Ermordung dieser Personen darstellt.

  5. #795
    Erfahrener Kamikaze Avatar von Trantor

    Registriert
    15.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 18:57
    Beiträge
    9.965
    Themen
    8

    Erhalten
    3.084 Tops
    Vergeben
    738 Tops
    Erwähnungen
    169 Post(s)
    Zitate
    8047 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Was von einem Kapitalisten gekauft wird, ist nicht die "Arbeitskraft-Person", sondern die Arbeitskraft (Arbeitsvermögen). Die Arbeitskraft (das Arbeitsvermögen) hat keine Grundbedürfnisse.
    ja und der Handwerkermeister vor 5000 Jahren hat auch nicht die Arbeistkraft-Person gekauft sondern die Arbeitskraft (Arbeitsvermögen) des Gesellen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.” Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  6. #796
    Avatar von Picasso
    Meine Schwäche ist Stärke,
    weil sie sich auf Gott
    verlässt.
     


    Registriert
    06.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:11
    Beiträge
    16.778
    Themen
    81

    Erhalten
    7.430 Tops
    Vergeben
    11.146 Tops
    Erwähnungen
    297 Post(s)
    Zitate
    13637 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Was von einem Kapitalisten gekauft wird, ist nicht die "Arbeitskraft-Person", sondern die Arbeitskraft (Arbeitsvermögen). Die Arbeitskraft (das Arbeitsvermögen) hat keine Grundbedürfnisse.
    Selbstverständlich, Kraft benötigt Proteine. Sonst ist keine Kraft verfügbar, weder die Person - Arbeitskraft noch die körperliche Arbeitskraft der Arbeitskraft. Nahrungszufuhr und Heim sind Grundbedürfnisse.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.„

    Churchill




    http://www.gute-saat.de

  7. #797
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:18
    Beiträge
    19.685
    Themen
    91

    Erhalten
    7.860 Tops
    Vergeben
    10.410 Tops
    Erwähnungen
    332 Post(s)
    Zitate
    13869 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ..., der Handwerker vor 1000den Jahren hat die Arbeitskraft (Gesellen, ..., etc) eingekauft und teile ihrer Leistung abgeschöpft
    Jetzt hast Du zum ersten mal die kapitalistische Ausbeutungs-Weise richtig formuliert. Falsch bleibt die Vermutung, sie wäre bestimmend (vorherrschend) und damit bezeichnend die Gesellschaftsordnungen in Steinzeit-Epochen. Dort finden sich vorrangig andere Ausbeutungsweisen, bzw. vorkapitalistische Art und Weisen der Produktion.
    Aus Deinem Text habe ich oben den "Knecht" gelöscht. Der hörige Knecht war gewöhnlich lohnlos. Seine Ausbeutung fällt unter feudale Weise. Erst mit dem Tagelöhnerwesen ändert sich das.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tagel%C3%B6hner

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wir haben einen User im Forum, der meint, dass der verzweifelte Aufstand der Juden im Warschauer Ghetto, dieses letzte hoffnungslose Aufbegehren gegen eigene Vernichtung eine juristisch berechtigte Ermordung der Aufständischen nach sich zöge.

    Zitat Zitat von TomToxBox Beitrag anzeigen
    ..... Aber auch beim Warschauer Aufstand waren sie an kriegerischen Handlungen beteiligt, was somit per se keine juristisch unberechtigte Ermordung dieser Personen darstellt.

  8. #798
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:18
    Beiträge
    19.685
    Themen
    91

    Erhalten
    7.860 Tops
    Vergeben
    10.410 Tops
    Erwähnungen
    332 Post(s)
    Zitate
    13869 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Picasso Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich, Kraft benötigt Proteine. Sonst ist keine Kraft verfügbar, weder die Person - Arbeitskraft noch die körperliche Arbeitskraft der Arbeitskraft. Nahrungszufuhr und Heim sind Grundbedürfnisse.
    Bedürfnisse können nur Menschen haben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bed%C3%BCrfnis

    Da die personelle Begriffsbestimmung der Arbeitskraft nicht Gegenstand der Vordiskussion um Kauf der Arbeistkraft ist, gehe ich nicht weiter darauf ein.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von golomjanka (10.01.2018 um 19:46 Uhr)
    Wir haben einen User im Forum, der meint, dass der verzweifelte Aufstand der Juden im Warschauer Ghetto, dieses letzte hoffnungslose Aufbegehren gegen eigene Vernichtung eine juristisch berechtigte Ermordung der Aufständischen nach sich zöge.

    Zitat Zitat von TomToxBox Beitrag anzeigen
    ..... Aber auch beim Warschauer Aufstand waren sie an kriegerischen Handlungen beteiligt, was somit per se keine juristisch unberechtigte Ermordung dieser Personen darstellt.

  9. #799
    Premiumuser + Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:27
    Beiträge
    1.671
    Themen
    9

    Erhalten
    979 Tops
    Vergeben
    6.184 Tops
    Erwähnungen
    33 Post(s)
    Zitate
    1588 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ja und der Handwerkermeister vor 5000 Jahren hat auch nicht die Arbeistkraft-Person gekauft sondern die Arbeitskraft (Arbeitsvermögen) des Gesellen.

    Nein, der hat nicht nur die Arbeitskraft des Gesellen gekauft, der hat den Gesellen selbst gekauft. Nicht von ungefähr war es noch vor ca. 60 Jahren üblich, dass diese beim Handwerksmeister wohnten und dort ein möbliertes Zimmer hatten. Das hatte für den Handwerksmeister den Vorteil, dass ihm sein Geselle quasi zu jeder Tages- und Nachtzeit zu Diensten war, wem das nicht gefiel, der suchte sich möglichst schnell einen anderen Meister. Und wer es als Geselle gar wagte, seine ihm gesetzlich zustehenden Rechte einzufordern oder gar einzuklagen, der hatte bei dem Meister für ewig und alle Zeiten "versch....en".

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #800
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:18
    Beiträge
    19.685
    Themen
    91

    Erhalten
    7.860 Tops
    Vergeben
    10.410 Tops
    Erwähnungen
    332 Post(s)
    Zitate
    13869 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ja und der Handwerkermeister vor 5000 Jahren
    Klingt sehr übertrieben.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wir haben einen User im Forum, der meint, dass der verzweifelte Aufstand der Juden im Warschauer Ghetto, dieses letzte hoffnungslose Aufbegehren gegen eigene Vernichtung eine juristisch berechtigte Ermordung der Aufständischen nach sich zöge.

    Zitat Zitat von TomToxBox Beitrag anzeigen
    ..... Aber auch beim Warschauer Aufstand waren sie an kriegerischen Handlungen beteiligt, was somit per se keine juristisch unberechtigte Ermordung dieser Personen darstellt.

Ähnliche Themen

  1. AfD in der Kritik
    Von heinz1049 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 19.11.2016, 23:59
  2. Kritik an Merkel
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2016, 19:17
  3. Kritik am Westen
    Von Aristoteles im Forum Asien/Russland
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 00:40
  4. US-Banken in der Kritik.
    Von agano im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 11:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben