+ Antworten
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 513141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 157
  1. #141
    Premiumuser +

    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.615
    Themen
    7

    Erhalten
    1.833 Tops
    Vergeben
    4.306 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    3010 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Was steht denn in dieser eidesstattlichen Versicherung?

    Garantiert der Liferant der Mail darin zu 100%, dass diese Mail von Weidel, und nur von Weidel ist oder lässt er sich mit einer geschickten Formulierung ein Hintertürchen offen?
    Du meinst so ein Türchen wie es sich die Weidel offen gelassen hat, als sie nicht selbst abgestritten hat die Mail geschrieben zu haben sondern es die AfD abstreiten ließ, während sie selbst versuchte die Veröffentlichung zu verhindern?

    Nein, ein Hintertürchen gibt es in einer Eidesstattlichen Versicherung nicht.
    Eine Versicherung an Eides statt – wie es richtig heißt – muss vor einer dazu legitimierten Behörde erfolgen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #142


    Registriert
    10.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:26
    Beiträge
    5.294
    Themen
    65

    Erhalten
    3.471 Tops
    Vergeben
    705 Tops
    Erwähnungen
    84 Post(s)
    Zitate
    4797 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Fredericus Rex Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass mir unablässig von Rechts erklärt wird, die Muslime wären alle Verfassungsfeinde, kann ich davon ausgehen, dass die meisten Deutsche mit europäischem Migrationshintergrund KEINE Verfassungsfeind sind.

    Des-weiteren kann ich davon ausgehen, dass auch die meisten Deutsche mit amerikanischem, oder indischen, oder kanadische, usw. Migrationshintergrund KEINE Verfassungsfeinde sind.

    Unsere Lebensweise bekämpfen zur Zeit doch nur radikale islamistische Fanatiker, oder nicht?
    Abgesehen davon, dass unsere "Lebensweise" durchaus diskussionswürdig wäre, gibt es derzeit in Deutschland eine politisch/mediale Hetzkampagne nach der anderen, in welcher sogenannte "Verfassungsfeinde" willkürlich - besonders als Wahlkampftaktik - "entlarvt" bzws. gebrandmarkt werden, um sie mundtot zu machen. Dabei liegt der Focus genau auf denen, die explizit auf die Verfassung (die es nicht gibt) - bzws. stattdessen auf das Grundgesetz hinweisen und diejenigen als Gegner darstellen, die wirklich komplette Verweigerung, Ablehnung und Verhöhnung dagegen betreiben. Das sind nicht nur integrationsunwillige Muslime, sondern auch ganze sogenannte demokratische Parteien, die unseren Staat am liebsten komplett abschaffen und durch das ersetzen wollen, was sie als "bereicherndes Multikulti-Programm" ansehen. Ein fatales Missverständnis, geboren aus der Sicht der abgehobenen, elitären Besserwisser-Szenerie, der früheren Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger.

    kataskopos

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #143
    Unorthodox Premiumuser +
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    The man they couldn't hang
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 17:53
    Beiträge
    8.292
    Themen
    229

    Erhalten
    3.394 Tops
    Vergeben
    3.139 Tops
    Erwähnungen
    151 Post(s)
    Zitate
    6144 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Fredericus Rex Beitrag anzeigen
    Die beiden größten Leuchten des Forums wollen mir rechte Ideologien erklären?
    Jetzt weiss ich ja durch DICH, dass Kapitalismus rechtsradikal ist und man ihn bekämpfen muss.
    OK, das sah ich auch immer so, da er Familien zerstört, ungeordnete Einwanderung bringt und damit Armut schafft statt Aufschwung durch Lohnausbeutung wegen des immer weiter wachsenden Arbeitskräfteangebots ; in der brd-Variante wenigstens ist es so. Weg damit.

    Was sind den die Staaten Ungarn, Polen und Türkei alle mit rechten Regierungen.
    Sozialistisch?
    Oder kapitalistisch?
    Das sind ganz normale Staaten, wie hundert andere auf der Welt, bei denen man zuerst das Wohl des eigenen Volkes im Blick hat und sie so natürlich auch gegen eine Mosleminvasion aus den einschlägigegen Gebieten der Welt schützt (Ungarn , Polen) , bzw ein Staat (Türkei) in der die Politik Erdogans weitgehend dem islamischen Mehrheitsgefühl der Bürger dort entspricht.
    Dazu natürlich mit kapitalistischer Note.

    Was wäre die brd? Ein kapitalistisch- faschistischer Staat, der sich antifaschistisch nennt.
    Das ist noch widersprüchlicher und verlogener. Man könnte auch gleich sagen: Ein Potemkinsches Dorf.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (13.09.2017 um 11:00 Uhr)
    Optimisten lernen Chinesisch,
    Pessimisten lernen Arabisch,
    Realisten lernen Schießen.


    Free Your Mind... and Your Ass Will Follow!

  4. #144
    Erfahrener Kamikaze Avatar von Trantor

    Registriert
    15.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 18:25
    Beiträge
    9.958
    Themen
    8

    Erhalten
    3.083 Tops
    Vergeben
    738 Tops
    Erwähnungen
    169 Post(s)
    Zitate
    8044 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Fredericus Rex Beitrag anzeigen
    Genau zu diesem Thema habe ich schon längst Stellung genommen.

    Irgend ein Depp hatte damals Frankfurt am Main wäre keine deutsche Stadt mehr.
    Du warst an dieser Diskussion damals auch länger genau mit den selben blödsinnigen Behauptungen beteiligt.

    Damals hatte ich – worüber die Rechten wild spekulierten – dargelegt wer als Deutscher mit Migrationshintergrund gilt und wer als Ausländer.

    Des weiteren habe ich Zahlen geliefert den gesamten Anteil der Migranten an der deutschen Bevölkerung betreffend
    Zahlen, von Migranten aus Ländern der EU betreffend.
    Zahlen , von Migranten aus europäischen Ländern die NICHT in der EU sind.
    Und Zahlen von Migranten aus Ländern außerhalb Europas.

    Und jetzt 3 Monate nach einer solchen Diskussion kommst du wieder mit genau dem selben Bullshit daher den du schon damals behauptet hast und willst den jetzt nochmal diskutieren?

    Das Ganze verkürzt nochmal:
    Im Jahr 2015 hatten 17,1 Millionen der insgesamt 81,4 Millionen Einwohner in Deutschland einen Migrationshintergrund (Zugewanderte und ihre Nachkommen).

    35,0 Prozent der 17,1 Millionen Personen mit Migrationshintergrund stammen aus einem der 27 anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union,

    17,5 Prozent aus einem anderen europäischen Staat.

    16,7 Prozent aus der Türkei
    30,8 Prozent aus dem Rest der Welt.
    Dazu zählt – so wie Rechte gern rechnen – nicht nur Afghanistan und Pakistan sondern auch die USA und Kasachstan usw.
    Aus Kasachstan stammen übrigens 5,5 Prozent der Deutschen mit Migrationshintergrund.

    Und deshalb ist es Bullshit zu behaupten Migranten würden die Lebensart zerstören die „wir“ aufgebaut haben!

    Zumal ein guter Teil der Personen die einen Migrationshintergrund haben ein deutsches Elternteil hat.
    Das war der Inhalt meines Postes:
    sinti und Roma , Moslems oder Afrikaner wollen nix zerstören sie leben ihr Leben halt weiter wie in den Ländern wo sie herkommen entsprechend ihrer Kultur Ansichten und Lebensvorstellungen, nichts was man ihnen vorwerfen könnte - nur hat das in der Anzahl selbstverständlich eine gravierende Auswirkung auf unser Leben und wie wir es kennen.

    Nein sie zerstören nix, die Zerstörer sind Linke wie du welche sie zu Mio hier her holen aus angeblich gutmenschlichen Gründen und sie benutzt um die Lebensart und was wir über Jahrhunderte aufgebaut und erreicht haben zu zerstören. Nein die Monster sind nicht die die kommen, ihnen kann man keinen Vorwurf machen ihr Verhalten ist rein menschlich und ich würde an ihere Stelle nicht anders halten - nein die Monster sind Menschen wie du.
    wie genau nimmt nun dein Post dazu konkret Stellung?
    du greifst doch ein völig anderes Thema auf.

    Und was dein (neues) Thema betrifft:

    Mathematik ist halt ideologiefrei - darum mag ich sie so sehr, sie ist sachlich nüchtern emotionslos unbestechlich und wahr - also das komplette Gegenteil von einem Linken.
    Und demnach gilt solange die Geburtenraten immernoch doppelt so hoch sind und das sind sie immernoch nach 50Jahren "Integration" solange wir dazu auch immernoch eine muslimische Zuwanderung von 200-300h im Jahr in D haben ist es einfach ein nüchternes mathematisches Fakt das die Muslime eine religiöse Merhheit stellen werden - sicher kann man dan streiten ob das 50Jahre oder 100Jahre oder 200Jahre dauern wird - aber das ist doch egal es wird kommen mathematisch unausweichlich. Auch in Afrika und Arabien gab es früher christliche Merhheiten die alle über die Jahrhunderte hinweg reduziert wurden bis heute in vielen arabischen Ländern eine 99% islamische Homogenität herrscht.

    und nein die Geburtenraten passen sich nicht an, selbst nach 50 Jahren haben Muslime immer noch eine deutlich höhere Geburtenrate, doppelt so hoch, sie ist vllt von 6 kindern auf 2 oder 3 gesunken aber die der gegenderten Deutschen bzw nichtmuslime ist mit 1,3 ist davon immernoch weit entfernt.

    Und das es keine weitere Anpassung gibt ist auch nachvollziehbar - in den islamischen Parallelgesellschaften wird es keine Genderideolige geben keinen Feminismus und keine Übernahme eurer linken "progressiven" Ideologien" *lach - niemals denn was unislamischeres als diesen Schwachsinn kann man sich kaum vorstellen - und wenn die Menschen in ihren abgeschotteten muslimischen Städten und Parallelgesellschaften entscheiden müssen Islam oder Genderideologie inklusive Feminismus, Zerstörung der Familien und geringe Geburtenzahlen geben euch Linken die Muslime einen Arschtritt as ihr von hier bis zum Mond fliegt.

    Nein das es eine muslimsiche Merhheit geben wird ist so sicher wie das Amen in der Kirche - solange es noch Kirchen gibt, die Frage ist nur wieviele Generationen es dauert..

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.” Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  5. #145
    Premiumuser +

    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.615
    Themen
    7

    Erhalten
    1.833 Tops
    Vergeben
    4.306 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    3010 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass unsere "Lebensweise" durchaus diskussionswürdig wäre …...
    Worüber – glaubst du – müsste man bei unserer Lebensweise diskutieren?

    Eins gleich vorne weg!
    Meine Lebensweise – solange sie nicht die Freiheit der Anderen einschränkt – steht NICHT zur Disposition!


    Zitat Zitat von kataskopos
    gibt es derzeit in Deutschland eine politisch/mediale Hetzkampagne nach der anderen, in welcher sogenannte "Verfassungsfeinde" willkürlich - besonders als Wahlkampftaktik - "entlarvt" bzws. gebrandmarkt werden, um sie mundtot zu machen.
    Wann eine Person oder eine Organisation verfassungsfeindlich ist, ist klar definiert.
    Das BVG hat klar geurteilt, dass die NPD zum Beispiel verfassungsfeindliche Ziele verfolgt, aber deshalb nicht verboten werden muss, weil sie zur Zeit nicht in der Lage ist diese verfassungsfeindliche Ziele durchzusetzen.

    Zitat Zitat von kataskopos
    Dabei liegt der Focus genau auf denen, die explizit auf die Verfassung (die es nicht gibt) - bzws. stattdessen auf das Grundgesetz hinweisen und diejenigen als Gegner darstellen, die wirklich komplette Verweigerung, Ablehnung und Verhöhnung dagegen betreiben.
    Den Satz verstehe ich nicht außer dass du behauptest es gäbe keine Verfassung, was zwar gängige Meinung Rechter ist, deshalb aber noch lange nicht stimmt.

    Zitat Zitat von kataskopos
    Das sind nicht nur integrationsunwillige Muslime, sondern auch ganze sogenannte demokratische Parteien, die unseren Staat am liebsten komplett abschaffen und durch das ersetzen wollen, was sie als "bereicherndes Multikulti-Programm" ansehen.
    Das ist, mit Verlaub, kompletter Unfug.
    Und Unfug kann keine Grundlage einer Diskussion sein.

    Zitat Zitat von kataskopos
    Ein fatales Missverständnis, geboren aus der Sicht der abgehobenen, elitären Besserwisser-Szenerie, der früheren Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger.

    Kataskopos
    Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger waren von Septembern1998 bis September 2005 an der Regierung beteiligtn und konnten mit entscheiden.

    In dieser Zeit wurden folgende Asylanträge gestellt:
    1999 > 138 319
    2000 > 117 648
    2001 > 118 306
    2002 > 91 471
    2003 > 67 848
    2004 > 50 152
    2005 > 42 908

    Und aus diesen Zahlen ein Szenario konstruieren zu wollen, Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger würden den Staat abschaffen wollen, ist der Art blödsinnig, dass eigentlich nur eine absichtlich, bösartige Verleumdung in Frage kommen kann.
    Oder bist du wirklich so bescheuert?

    Das ist genau das, was du versuchst allen anderen Parteien, außer deinen Verfassungsfeinden, zu unterstellen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #146


    Registriert
    10.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:26
    Beiträge
    5.294
    Themen
    65

    Erhalten
    3.471 Tops
    Vergeben
    705 Tops
    Erwähnungen
    84 Post(s)
    Zitate
    4797 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Fredericus Rex Beitrag anzeigen
    Worüber – glaubst du – müsste man bei unserer Lebensweise diskutieren?

    Eins gleich vorne weg!
    Meine Lebensweise – solange sie nicht die Freiheit der Anderen einschränkt – steht NICHT zur Disposition!



    Wann eine Person oder eine Organisation verfassungsfeindlich ist, ist klar definiert.
    Das BVG hat klar geurteilt, dass die NPD zum Beispiel verfassungsfeindliche Ziele verfolgt, aber deshalb nicht verboten werden muss, weil sie zur Zeit nicht in der Lage ist diese verfassungsfeindliche Ziele durchzusetzen.


    Den Satz verstehe ich nicht außer dass du behauptest es gäbe keine Verfassung, was zwar gängige Meinung Rechter ist, deshalb aber noch lange nicht stimmt.


    Das ist, mit Verlaub, kompletter Unfug.
    Und Unfug kann keine Grundlage einer Diskussion sein.


    Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger waren von Septembern1998 bis September 2005 an der Regierung beteiligtn und konnten mit entscheiden.

    In dieser Zeit wurden folgende Asylanträge gestellt:
    1999 > 138 319
    2000 > 117 648
    2001 > 118 306
    2002 > 91 471
    2003 > 67 848
    2004 > 50 152
    2005 > 42 908

    Und aus diesen Zahlen ein Szenario konstruieren zu wollen, Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger würden den Staat abschaffen wollen, ist der Art blödsinnig, dass eigentlich nur eine absichtlich, bösartige Verleumdung in Frage kommen kann.
    Oder bist du wirklich so bescheuert?

    Das ist genau das, was du versuchst allen anderen Parteien, außer deinen Verfassungsfeinden, zu unterstellen.
    Wenn einer Gruppierung Aktivität gegen das Grundgesetz vorgeworfen und sie deshalb angeklagt wird - und das Bundesverfassungsgericht darüber urteilt, dann gibt es - analog zu anderen Straftaten und anderen Gerichten - keine Möglichkeit, den gemachten Vorwurf als bewiesen anzusehen, ohne jedoch die beschuldigte Gruppierung mit Verbot zu verurteilen. Die laue Formulierung des Gerichts war ein Zugeständnis an die wutschnaubenden Etablierten, die zum x-ten Male ein Verbot angestrebt hatten.

    Ihre datierte Aufstellung von Asylanträgen unter Rot/Grün ist ein Eigentor. Dass sie mit 2005 geendet haben, soll wohl ein Witz sein, wenn der von Merkel initiierte Flüchtlingsstrom erst 2014/15 begann !

    kataskopos

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #147


    Registriert
    10.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 00:26
    Beiträge
    5.294
    Themen
    65

    Erhalten
    3.471 Tops
    Vergeben
    705 Tops
    Erwähnungen
    84 Post(s)
    Zitate
    4797 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    Wenn einer Gruppierung Aktivität gegen das Grundgesetz vorgeworfen und sie deshalb angeklagt wird - und das Bundesverfassungsgericht darüber urteilt, dann gibt es - analog zu anderen Straftaten und anderen Gerichten - keine Möglichkeit, den gemachten Vorwurf als bewiesen anzusehen, ohne jedoch die beschuldigte Gruppierung mit Verbot zu verurteilen. Die laue Formulierung des Gerichts war ein Zugeständnis an die wutschnaubenden Etablierten, die zum x-ten Male ein Verbot angestrebt hatten.

    Ihre datierte Aufstellung von Asylanträgen unter Rot/Grün ist ein Eigentor. Dass sie mit 2005 geendet haben, soll wohl ein Witz sein, wenn der von Merkel initiierte Flüchtlingsstrom erst 2014/15 begann !

    kataskopos
    Ergänzung: in der Präambel des 1949 von den Alliierten genehmigten Grundgesetzes ist vermerkt, dass dieses dazu dienen soll ..." um dem staatlichen Leben für eine Übergangszeit eine neue Ordnung zu geben.
    "Das gesamte deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden"

    Zwar ist die Wiedervereinigung mittlerweile geschehen, jedoch ist die "Freiheit" (z.B. von Besatzungsmächten und deren politischen Vorgaben)
    bislang nicht erreicht. Das Provisorium des Grundgesetzes ist insofern nicht als vollständig in Freiheit erlassene Verfassung anzusehen, auch wenn das heute so dargestellt wird. Diese Hinweise können sie von vielen honorigen deutschen Politikern bestätigt finden.-

    kataskopos

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #148
    aktives Forenmitglied

    Registriert
    13.09.2017
    Zuletzt online
    25.10.2017 um 12:21
    Beiträge
    63
    Themen
    0

    Erhalten
    14 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    59 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    Ergänzung: in der Präambel des 1949 von den Alliierten genehmigten Grundgesetzes ist vermerkt, dass dieses dazu dienen soll ..." um dem staatlichen Leben für eine Übergangszeit eine neue Ordnung zu geben.
    "Das gesamte deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden"

    Zwar ist die Wiedervereinigung mittlerweile geschehen, jedoch ist die "Freiheit" (z.B. von Besatzungsmächten und deren politischen Vorgaben)
    bislang nicht erreicht. Das Provisorium des Grundgesetzes ist insofern nicht als vollständig in Freiheit erlassene Verfassung anzusehen, auch wenn das heute so dargestellt wird. Diese Hinweise können sie von vielen honorigen deutschen Politikern bestätigt finden.-

    kataskopos
    Selbst Gysi spricht 2013 ebenfalls wie in der angeblichen Weidel-Mail von einem Alliierten Besatzungsstatut, O-Ton: https://www.youtube.com/watch?v=6BHyV9mEZeo

    Diese Weidel-Mail ist ein Rohrkrepierer, auch dann wenn die echt sein sollte.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #149
    Premiumuser +

    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.615
    Themen
    7

    Erhalten
    1.833 Tops
    Vergeben
    4.306 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    3010 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Das war der Inhalt meines Postes:
    Aha.
    Zitat Zitat von Trantor
    wie genau nimmt nun dein Post dazu konkret Stellung?
    In Beitrag # 136
    Der belegt, dass deine Behauptungen absurd sind und die auf Grund deiner falschen Behauptungen primitiven Beleidigungen gegenstandslos.
    Zitat Zitat von Trantor
    du greifst doch ein völig anderes Thema auf.
    Tatsächlich?
    Zitat Zitat von Trantor
    Und was dein (neues) Thema betrifft:

    Mathematik ist halt ideologiefrei - darum mag ich sie so sehr, sie ist sachlich nüchtern emotionslos unbestechlich und wahr - also das komplette Gegenteil von einem Linken.
    *Heiterkeit
    Schon die erste Behauptung ist krottenfalsch!
    Völlig egal ob du Mathematik magst oder nicht, du hast nicht die geringst Ahnung davon.

    Da es sich bei der mathematischen Demoskopie entweder um eine Hochrechnung vergangener Trends handelt, oder auf die Berechnungen der Vermutungen des Verfassers beruhen, verfolgen IMMER einen politischen Zweck und ist somit NIE frei von Ideologie.

    Wie man ja an deinen nachfolgenden Behauptungen sehen kann.

    Zitat Zitat von Trantor
    Und demnach gilt solange die Geburtenraten immernoch doppelt so hoch sind und das sind sie immernoch nach 50Jahren "Integration"
    Wo hast du das denn abgeschrieben?
    Es gibt keine Erhebungen die eine Geburtenrate von Muslimas erfassen genau so wenig wie die Geburtenrate von Katholen und Evangelen separat erfasst werden, aber die Geburtenrate türkischer Frauen und Frauen mit türkischem Migrationshintergrund schon.

    Und die Erhebung sagt, dass Türkinnen in der dritten Generation keine 3,2 Kinder mehr bekommen sondern 1,9. Tendenz fallend.
    Das sind 0,6 Kinder mehr als bei deutschen Frauen ohne Migrationshintergrund.

    Und in der Türkei liegt die Geburtenrate bei 2,05 Kind, das ist in etwa so hoch wie in Frankreich die wo 1,96 Kinder pro Frau geboren werden.

    Und es ist auch eine völlig faktenfreie Behauptung rechter Kreise, dass sich Muslime, oder Türken, oder wie auch immer, nicht integrieren wollen.
    Das mag in ein paar Städten in einigen Bezirken so sein, aber wie man schon an den Geburtenraten sieht, ist das nicht durchgängig.

    Zitat Zitat von Trantor
    Solange wir dazu auch immernoch eine muslimische Zuwanderung von 200-300h im Jahr in D haben ist es einfach ein nüchternes mathematisches Fakt das die Muslime eine religiöse Merhheit stellen werden - sicher kann man dan streiten ob das 50Jahre oder 100Jahre oder 200Jahre dauern wird - aber das ist doch egal es wird kommen mathematisch unausweichlich.
    Nein ist es nicht!

    Zum Einen wiedersprechen sich da die Rechten selbst.
    Denn es wird aus dieser Ecke ständig behauptet es wären nur junge Männer die flüchten.
    Und auch bei den Muslime können nur Frauen Kinder bekommen.

    Zum Anderen kann der Trend zukünftiger Generationen überhaupt nicht vorhergesagt werden.
    Wie schon bei allen anderen Zuwanderungen in der Welt ist es wahrscheinlich, dass sich die Nachkommen der Zugewanderten im Laufe der Generationen gar nicht mehr von der Urbevölkerung unterscheiden.

    Als die Hugenotten anfangs des 18. Jahrhundert nach Brandenburg kamen war das eine Zuwanderung innerhalb weniger Wochen von 1,5% der Gesamtbevölkerung.
    Heute merkt man es keinem mehr an wenn seine Vorfahren zugewandert waren und wahrscheinlich wissen die Nachkommen nicht mal, dass sie welche sind.

    Deshalb ist es Unfug mathematisch berechnen zu wollen was in 50; 100; oder gar 200 Jahren sein wird.

    Zitat Zitat von Trantor
    Auch in Afrika und Arabien gab es früher christliche Merhheiten die alle über die Jahrhunderte hinweg reduziert wurden bis heute in vielen arabischen Ländern eine 99% islamische Homogenität herrscht.
    Blödsinn!
    Allein die Anzahl der Katholiken in Afrika ist zwischen 1980 und 2012 um 238 % gewachsen.

    So wie das Christentum (zwangs) missioniert hat – schon seit Beginn des 4. Jahrhunderts, hat der Islam später auch (zwangs) missioniert.
    Die nördlichen Länder Afrikas sind vom Islam dominiert, Zentral und Südafrika vom Christentum.

    Zitat Zitat von Trantor
    und nein die Geburtenraten passen sich nicht an, selbst nach 50 Jahren haben Muslime immer noch eine deutlich höhere Geburtenrate, doppelt so hoch, sie ist vllt von 6 kindern auf 2 oder 3 gesunken aber die der gegenderten Deutschen bzw nichtmuslime ist mit 1,3 ist davon immernoch weit entfernt.
    *Heiterkeit
    Das ist jetzt keine Mathematik mehr, sonder einfach nur Schwachsinn.
    Wer stellt eigentlich solche hirnrissige Zahlen ins Netz?
    Wer hat die ermittelt?
    Und wer glaubt eigentlich den Unfug?

    Da, wie geschrieben, keine Erhebung über die Geburtenraten separat von verschiedenen Konfessionen erhoben werden sind deine Zahlen einfach aus der Luft gegriffen.

    Zitat Zitat von Trantor
    Und das es keine weitere Anpassung gibt ist auch nachvollziehbar - in den islamischen Parallelgesellschaften wird es keine Genderideolige geben keinen Feminismus und keine Übernahme eurer linken "progressiven" Ideologien" *lach - niemals denn was unislamischeres als diesen Schwachsinn kann man sich kaum vorstellen - und wenn die Menschen in ihren abgeschotteten muslimischen Städten und Parallelgesellschaften entscheiden müssen Islam oder Genderideologie inklusive Feminismus, Zerstörung der Familien und geringe Geburtenzahlen geben euch Linken die Muslime einen Arschtritt as ihr von hier bis zum Mond fliegt.
    Deine ideologisch - rechte Betrachtungsweise kannst du dir hier schenken.
    Schließlich lebe ich nicht in der Diaspora sondern im Süden Deutschlands.

    Und weder in Stuttgart noch in München gibt es Parallelgesellschaften – auch nicht im Rest vom Ländle.

    Und die die es gibt in Deutschland sind nicht so üppig, dass sie jemals eine Mehrheit stellen könnten.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #150
    Premiumuser +

    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:14
    Beiträge
    2.615
    Themen
    7

    Erhalten
    1.833 Tops
    Vergeben
    4.306 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    3010 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    Wenn einer Gruppierung Aktivität gegen das Grundgesetz vorgeworfen und sie deshalb angeklagt wird - und das Bundesverfassungsgericht darüber urteilt, dann gibt es - analog zu anderen Straftaten und anderen Gerichten - keine Möglichkeit, den gemachten Vorwurf als bewiesen anzusehen, ohne jedoch die beschuldigte Gruppierung mit Verbot zu verurteilen. Die laue Formulierung des Gerichts war ein Zugeständnis an die wutschnaubenden Etablierten, die zum x-ten Male ein Verbot angestrebt hatten.
    Howgh, der Rechtsgelehrte kataskopos hat gesprochen.

    Das Urteil des BVG ist eindeutig und lässt keine Interpretation zu.
    Trotzdem darfst du natürlich in das Urteil hinein interpretieren was immer du möchtest.

    Zitat Zitat von kataskopos
    Ihre datierte Aufstellung von Asylanträgen unter Rot/Grün ist ein Eigentor. Dass sie mit 2005 geendet haben, soll wohl ein Witz sein, wenn der von Merkel initiierte Flüchtlingsstrom erst 2014/15 begann !

    kataskopos
    Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger wurden die Grünen von ihren Gegenern genannt.
    Und deren Regierungszeit endete am 18 September 2005 und damit auch der Einfluss auf die Regierungspolitik.

    Und in der Zeit bis zum September 2005 waren die Asylanträge sehr gering.

    CDU / CSU; FDP oder SPD als Müsli-Mampfer und Birkenstock-Latschenträger zu bezeichnen trifft die Realität ja nicht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Hamas Fake-News
    Von golomjanka im Forum Fake-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2017, 10:49
  2. Fake-News sind Empörungs-News
    Von Burkhardt im Forum Fake-News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 19:14
  3. Fake News aus der Tagesschau
    Von Charles Dexter Ward im Forum Fake-News
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 11.01.2017, 18:48
  4. Fake News
    Von Adolfine Lenina im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 18:55
  5. Fake news....
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 18.12.2016, 03:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben