Zitat Zitat von MarcAurel Beitrag anzeigen
Das Dilemma besteht allenfalls darin, dass wir uns der eigenen Erkenntnisgrenzen bewußt sind, öfter, als es uns lieb ist.
Wie können wir uns dessen aber sicher sein, wo doch die Erkenntnisse und Einzugsbereiche unserer Beobachtungen ständig wachsen?