+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. #31
    Premiumuser + Avatar von Druckbert

    Registriert
    19.08.2013
    Zuletzt online
    15.01.2018 um 17:19
    Beiträge
    2.775
    Themen
    0

    Erhalten
    1.116 Tops
    Vergeben
    688 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    1584 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von busse Beitrag anzeigen
    Ja das wäre gut, dann wäre der VFB Stuttgart Dauermeister und könnte sich den Aufstieg sogar sparen und Freiburg und Hoffe in Europa Dauergast, sensationell aus Sicht des BW Fußballfan.

    Um einen Eindruck zu gewinnen, sollte sich jeder Deutsche mal in die Masuren bewegen. Da ist das Schiffshebewerk aus der Kaiserzeit was immer noch funktioniert, da sind Urwälder die den Namen nach noch als solche gelten durch die man durchpaddeln kann, Ostseestrände wo man ganz allein sein kann etc.pp.. Sowie eine reichhaltig gute Küche die sich heute sehr an ostpreußisch - deutsch anlehnt.
    Übrigens auch wunderbare Menschen, gastfreundlich, aufgeschlossen und noch eins, nirgendwo ist eine von Merkels Bereicherungen zu sehen.
    busse
    Die Chance ist leider rum. Hat Gorbi dem Kohl angeboten, aber da hat der Dicke gesagt, das wir das nie schaffen würden. Man darf heute nicht übersehen, das der komplette Osten, ausser der russische Teil, von der EU saniert wurde...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #32
    Premiumuser Avatar von Göhte@Schiller

    Registriert
    11.02.2014
    Zuletzt online
    12.09.2017 um 14:24
    Beiträge
    816
    Themen
    2

    Erhalten
    199 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    789 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von busse Beitrag anzeigen
    Ja das wäre gut, dann wäre der VFB Stuttgart Dauermeister und könnte sich den Aufstieg sogar sparen und Freiburg und Hoffe in Europa Dauergast, sensationell aus Sicht des BW Fußballfan.

    Um einen Eindruck zu gewinnen, sollte sich jeder Deutsche mal in die Masuren bewegen. Da ist das Schiffshebewerk aus der Kaiserzeit was immer noch funktioniert, da sind Urwälder die den Namen nach noch als solche gelten durch die man durchpaddeln kann, Ostseestrände wo man ganz allein sein kann etc.pp.. Sowie eine reichhaltig gute Küche die sich heute sehr an ostpreußisch - deutsch anlehnt.
    Übrigens auch wunderbare Menschen, gastfreundlich, aufgeschlossen und noch eins, nirgendwo ist eine von Merkels Bereicherungen zu sehen.
    busse
    Fußballerisch bin ich jetzt nicht so fit. Jedenfalls macht es FC Bayern München vor: Die können sich die besten Spieler einkaufen. Deshalb werden sie auch fast immer deutscher Meister.

    Die Schweiz hat Volksentscheide; somit mehr direkte Demokratie. Sie sind unabhängig von der EU. Haben zwar niedrigere Abgaben und Steuern, ich weiß aber auch, dass dort der Lebensunterhalt teurer ist.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #33
    Kulturbereicherungssucher Psw-Legende Avatar von Uwe O.

    Registriert
    03.07.2012
    Zuletzt online
    Heute um 21:55
    Beiträge
    18.169
    Themen
    71

    Erhalten
    5.534 Tops
    Vergeben
    6.994 Tops
    Erwähnungen
    102 Post(s)
    Zitate
    9715 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    ja und? dieses "Königsberg" is Polonisch...
    .
    Seit wann.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

  4. #34
    Psw-Kenner Avatar von Ethnopluralist
    Zeit für eine Festung Europa!
     


    Registriert
    19.01.2013
    Zuletzt online
    Heute um 23:07
    Beiträge
    607
    Themen
    5

    Erhalten
    794 Tops
    Vergeben
    759 Tops
    Erwähnungen
    22 Post(s)
    Zitate
    792 Post(s)

    Standard

    Auch wenn der ein oder andere Deutsche Ostpreußen oder das Memelland oder sonstige ehemalige deutsche Ländereien gerne wieder hätte, so wird das nicht viel mehr bleiben als reine Nationalromantik.

    Als jemand, dessen Vorfahren teilweise aus Ostpreußen stammen und die hier ins "Altreich" 1944 geflüchtet sind, weiß ich um den Schmerz vergangener Generationen, der mit dem Verlust der Heimat verbunden ist. Klar, jetzt kommen wieder die, die es besser wissen wollen und sagen, dass die Deutschen es selbst zu verantworten haben, weil sie Hitler und damit auch den Krieg gewählt haben, aber das greift viel zu kurz und solche Aussagen nehme ich nicht ernst.

    Ostpreußen war stets deutsches Land. Der Deutsche Orden erschloss die Gegend und die deutschen Siedler christianisierten und germanisierten sie. Die dort ansässigen und in recht kleiner Zahl vorhandenen baltischen Stämme assimilierten sich weitgehend freiwillig. Vor allem die Oberschicht von Estland und Lettland, insbesondere die Intellektuellen, also die staatsgründenden und staatstragenden Elemente waren seit jeher deutsch gewesen. Gerade durch die deutsche Hanse kam viel deutsches Blut in den Osten. Ostpreußen, das muss man in aller Deutlichkeit sagen, war nie polnisch gewesen!

    Aber was nutzt uns das heute? Die Verträge sind geschlossen und damit gehört Ostpreußen heute zu Polen und teils zu Russland. Auf diplomatischen Weg werden uns diese Staaten Ostpreußen sicher nicht mehr zurückgeben. Es bleibt als einzige Alternative nur ein Krieg, und ich glaube kaum, dass überhaupt ein Nationalist in Deutschland bereit ist, einen weiteren Krieg anzuzetteln für ein Land, das unsere Generation gar nicht mehr kennt. Es ist schade und es ist eine Schande - keine Frage -, nur wäre der Aufwand für die Rückgewinnung ungleich höher als der Nutzen. Realpolitisch ist das nicht umsetzbar.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Ethnopluralist (23.04.2017 um 04:50 Uhr)
    "Es ist nicht alles deutsch, was nicht glänzt." - Ludwig Marcuse

  5. #35


    Registriert
    03.08.2009
    Zuletzt online
    Heute um 13:06
    Beiträge
    11.959
    Themen
    139

    Erhalten
    1.413 Tops
    Vergeben
    1.328 Tops
    Erwähnungen
    349 Post(s)
    Zitate
    4330 Post(s)

    Standard

    Nachdem die Generation - Heil in der Bundesrepublik mit dem Namen BRD haust und den Verlust Ostpreußens und mehr bedauert, darf ich darauf hinweisen, daß gerade diese Faschisten und Altfaschisten jene sind, die den Großteil der umgesiedelten Ostpreußen, zweimal selbst enteigneten. Diese Generation hat damit die Nachhaltigkeit ihrer Faschistengesinnung bewiesen und wird in den Köpfen der geplünderten Landsleute und Siedler keinen Anhänger finden. Es sei denn, es werden die Anhänger gesucht, die der Todesstrafe für dieses gewissenlose Lumpenpack zustimmen.

    kh

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #36
    Novize Avatar von Richter

    Registriert
    14.11.2017
    Zuletzt online
    14.11.2017 um 12:57
    Beiträge
    3
    Themen
    0

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    5 Post(s)

    Standard

    Deutschland hat genug Probleme, sollen wir uns noch mehr Probleme zumuten als das was wir schon haben?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #37
    Psw-Kenner Avatar von ZillerThaler

    Registriert
    19.02.2017
    Zuletzt online
    Heute um 23:32
    Beiträge
    800
    Themen
    0

    Erhalten
    1.628 Tops
    Vergeben
    1.435 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    642 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von golomjanka Beitrag anzeigen
    Polen besteht zu großem Teil aus deutschen Gebieten. ...
    Kommt darauf an, welchen Zeitpunkt man als entscheidend ansieht!

    Russland, Preußen und Habsburg hatten zwischen 1772 und 1795 Polen-Litauen nachundnach vollständig unter sich aufgeteilt.
    Von 1795 bis nach dem 1. WK gab es überhaupt kein "Polen" - da bestand Preußen "zu großem Teil aus polnischen Gebieten" und Warschau war eine "russische Stadt"?!

    Nimmt man aber einnen anderen Zeitpunkt, dann waren weite Gebiete östlich von Elbe und Saale "slawische Gebiete",
    andererseits können wir doch die Goten als Germanen für deutsche Besitzansprüche heranziehen, dann gehören uns die Krim und Spanien, und wenn wir auch noch den einstigen Besitz der (zu Unrecht verschrienen) Vandalen für uns reklamieren, dann auch die nordafrikanische Küstenregion von Tunesien bis zur Straße von Gibraltar.
    Das "Heilige Römische Reich Deutscher Nation" reichte einst bis südlich von Rom, und "unser Friedrich II." war nicht nur Kaiser des HRR, er war auch König "beider Sizilien" sowie der "Königreich Jerusalem" !

    ( Karte aus einem anderen Thread übernommen: )



    Beachte das Königreich Polen vor 1000 Jahren!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von ZillerThaler (16.11.2017 um 17:14 Uhr)

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Wann ist man eigentlich reich?
    Von Petanqueur im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 23:49
  2. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.07.2014, 18:36
  3. Wann du Sex hast bestimme ich!
    Von Oeffinger Freidenker im Forum Bloggerei!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 09:26
  4. ... wann etwas ... tot ist
    Von agano im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 19:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben