+ Antworten
Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 138
  1. #101
    routiniertes Forenmitglied Avatar von chris_kir

    Registriert
    17.04.2016
    Zuletzt online
    15.12.2017 um 10:52
    Beiträge
    133
    Themen
    6

    Erhalten
    38 Tops
    Vergeben
    5 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    132 Post(s)

    Standard

    Noch ca. 1 Monat bis zur Wahl... und das Thema "Flüchtlinge" wird im Wahl"kampf" so weit wie möglich ausgeblendet. Aber der Wähler in Deutschland hat ja auch ein überwiegend recht kurzes Gedächtnis...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #102
    Stammuser Avatar von Kibuka

    Registriert
    15.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 12:08
    Beiträge
    517
    Themen
    11

    Erhalten
    505 Tops
    Vergeben
    19 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    638 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von chris_kir Beitrag anzeigen
    Noch ca. 1 Monat bis zur Wahl... und das Thema "Flüchtlinge" wird im Wahl"kampf" so weit wie möglich ausgeblendet. Aber der Wähler in Deutschland hat ja auch ein überwiegend recht kurzes Gedächtnis...
    Die laufenden Kosten werden uns noch in 20 Jahren begleiten. Die Migrationsproblematik ist nicht ansatzweise gelöst.

    Im Wahl-O-Mat hat man das Thema Flüchtlinge auch brav ausgeklammert. Die Politik und die Medien wissen schon, wie man dem deutschen Michel Sand in die Augen streut.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #103
    Premiumuser + Avatar von Druckbert

    Registriert
    19.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 17:19
    Beiträge
    2.775
    Themen
    0

    Erhalten
    1.116 Tops
    Vergeben
    688 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    1584 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Die laufenden Kosten werden uns noch in 20 Jahren begleiten. Die Migrationsproblematik ist nicht ansatzweise gelöst.

    Im Wahl-O-Mat hat man das Thema Flüchtlinge auch brav ausgeklammert. Die Politik und die Medien wissen schon, wie man dem deutschen Michel Sand in die Augen streut.
    Sei 59 haben wir die ZwangsTürken an der Backe, haben versucht sie zu urbanisieren, zu sozialisieren..sie hatten eigentlich nur ein Zeitticket. Aber einem Türken, bietet man keinen Spalt, dann haben sie ihren frisch gewixxten Stiefelspitzen im Spalt, bekommste sie nur schwer aus dem Haus. Alte Kammerjägererfahrung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Importierte Facharbeiter, Linke sowie Muslime und Islam-Knechte aber auch GUT-Menschen sollten sich hier nicht aufhalten.
    Zu viele Wahrheiten über euch werden hier veröffentlicht!

  4. #104
    routiniertes Forenmitglied Avatar von chris_kir

    Registriert
    17.04.2016
    Zuletzt online
    15.12.2017 um 10:52
    Beiträge
    133
    Themen
    6

    Erhalten
    38 Tops
    Vergeben
    5 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    132 Post(s)

    Standard

    Immerhin wurde das Thema "Flüchtlingskrise" im "Duell" zwischen Merkel und Schulz sehr ausführlich behandelt, leider würde Merkel auch heute noch "alles genauso" wie 2015 machen und Schulz fand die Entscheidung Merkels von damals richtig. Zukünftig wird es auch weiterhin unter diesen beiden unbeschränkte Zuwanderung unter der Flagge des Asylrechts nach Deutschland geben. Zumindest solange, bis die daraus resultierenden Probleme offensichtlich werden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #105


    Registriert
    10.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 18:01
    Beiträge
    5.283
    Themen
    64

    Erhalten
    3.462 Tops
    Vergeben
    703 Tops
    Erwähnungen
    84 Post(s)
    Zitate
    4778 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von chris_kir Beitrag anzeigen
    Immerhin wurde das Thema "Flüchtlingskrise" im "Duell" zwischen Merkel und Schulz sehr ausführlich behandelt, leider würde Merkel auch heute noch "alles genauso" wie 2015 machen und Schulz fand die Entscheidung Merkels von damals richtig. Zukünftig wird es auch weiterhin unter diesen beiden unbeschränkte Zuwanderung unter der Flagge des Asylrechts nach Deutschland geben. Zumindest solange, bis die daraus resultierenden Probleme offensichtlich werden.
    Ja, und die psychologisch geschulten Berater-Konsortien bei CDUSPD werden auch dann, wenn die "daraus resultierenden Probleme" offensichtlich werden - verbale und mediale Mittel finden, dem thumben Volk andere Ursachen vorzuspiegeln, oder die Probleme einfach zu verleugnen.-
    Wir erleben neue Formen einer Autokratie, die unter dem Deckmäntelchen der "Demokratie" für unabänderliche Verhältnisse sorgen.
    Der von vielen übersättigten Zeitgenossen befürchtete Aufschwung patriotisch/nationaler Strömungen - scheint abgewehrt zu sein - meint man.
    Ich sehe das allerdings als das Abklingen gewisser Warnsymptome wie bei einer schweren Krankheit, die lange Zeit übersehen werden kann. Irgendwann allerdings wird sie zum Ausbruch gelangen. Möglicherweise haben wir es dann mit wesentlich radikaleren Angriffen auf den Staat zu tun, als unter den zutiefst demokratischen Verhältnissen einer AfD möglich wären.-

    kataskopos

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #106
    One-Post-Wonder routiniertes Forenmitglied Avatar von Orbiter1

    Registriert
    24.06.2017
    Zuletzt online
    19.11.2017 um 11:22
    Beiträge
    685
    Themen
    1

    Erhalten
    359 Tops
    Vergeben
    339 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1005 Post(s)

    Standard

    Den Thread könnt ihr doch schließen. Die EU hat doch die Flüchtlingskrise inzwischen im Griff. Hier die Ankunftszahlen von Migranten die im August der letzten Jahre über das Mittelmeer nach Europa gekommen sind.

    August 2015: 130.871
    August 2016: 25.675
    August 2017: 8.546

    Quelle ist die UNHCR http://data2.unhcr.org/en/situations/mediterranean

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #107
    Premiumuser + Avatar von Druckbert

    Registriert
    19.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 17:19
    Beiträge
    2.775
    Themen
    0

    Erhalten
    1.116 Tops
    Vergeben
    688 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    1584 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von chris_kir Beitrag anzeigen
    Immerhin wurde das Thema "Flüchtlingskrise" im "Duell" zwischen Merkel und Schulz sehr ausführlich behandelt, leider würde Merkel auch heute noch "alles genauso" wie 2015 machen und Schulz fand die Entscheidung Merkels von damals richtig. Zukünftig wird es auch weiterhin unter diesen beiden unbeschränkte Zuwanderung unter der Flagge des Asylrechts nach Deutschland geben. Zumindest solange, bis die daraus resultierenden Probleme offensichtlich werden.
    Alte Chinesische Weisheit: Rückzug ja, aber ohne Gesichtsverlust.
    Kon futz ius wusste es schon, Su nahm i, au weia, Fuck Uschi ma.
    Es Merkelchen übt noch und der dicke Siggi pellt ne Wurst..

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Druckbert (05.09.2017 um 11:01 Uhr)
    Importierte Facharbeiter, Linke sowie Muslime und Islam-Knechte aber auch GUT-Menschen sollten sich hier nicht aufhalten.
    Zu viele Wahrheiten über euch werden hier veröffentlicht!

  8. #108
    routiniertes Forenmitglied Avatar von chris_kir

    Registriert
    17.04.2016
    Zuletzt online
    15.12.2017 um 10:52
    Beiträge
    133
    Themen
    6

    Erhalten
    38 Tops
    Vergeben
    5 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    132 Post(s)

    Standard

    Orbiter1:

    Stimmt, dann ist ja jetzt alles gut. Vor allem auch zukünftig und vor allem dank der Bundeskanzlerin. 2015 wurde die Balkanroute durch Mazedonien und Ungarn dichtgemacht, 2017 durch Italien die
    Mittelmeerroute. Die 1,5 Millionen, die 2015 und 2016 nach Deutschland gekommen sind, bleiben natürlich und werden seitens der Bundesregierung als "Neubürger" betrachtet, dabei müssen sie samt und sonders zurück, wenn der Krieg in Syrien endet.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #109
    One-Post-Wonder routiniertes Forenmitglied Avatar von Orbiter1

    Registriert
    24.06.2017
    Zuletzt online
    19.11.2017 um 11:22
    Beiträge
    685
    Themen
    1

    Erhalten
    359 Tops
    Vergeben
    339 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1005 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von chris_kir Beitrag anzeigen
    Orbiter1:

    Stimmt, dann ist ja jetzt alles gut. Vor allem auch zukünftig und vor allem dank der Bundeskanzlerin.
    Wie kommen sie jetzt auf die Bundeskanzlerin? Ich hatte über die Maßnahmen der EU geschrieben.
    2015 wurde die Balkanroute durch Mazedonien und Ungarn dichtgemacht,
    Da Ungarn 2015 komplett unfähig war seinen Aufgaben als Schengenstaat mit Außengrenze (insbesondere der Schutz der Außengrenze) nachzukommen und stattdessen die Flüchtlinge einfach in die Züge nach Österreich und Deutschland gesetzt hat um das Problem anderen aufzuhalsen, kommen sie da aus meiner Sicht zu einer erstaunlichen Einschätzung. Was wirklich geholfen hat war der Türkei-Deal der EU Anfang 2016.
    2017 durch Italien die Mittelmeerroute.
    Italien hat hier sein Netzwerk nach Libyen genutzt und mit Geldern der EU für eine Teilumsetzung des EU-Plans vom Feb diesen Jahres gesorgt. "Vor allem die libysche Küstenwache soll so schnell wie möglich so ausgebildet und ausgerüstet werden, dass sie von Schlepperbanden organisierte Überfahrten in Richtung Europa verhindern kann." http://www.focus.de/politik/ausland/...d_6593465.html
    Die 1,5 Millionen, die 2015 und 2016 nach Deutschland gekommen sind, bleiben natürlich und werden seitens der Bundesregierung als "Neubürger" betrachtet,
    Wie kommen sie darauf? Von denen hat bisher kein einziger die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten.
    dabei müssen sie samt und sonders zurück, wenn der Krieg in Syrien endet.
    Der Großteil der syrischen Flüchtlinge wird das von sich aus tun. Problemtisch werden sicher die Flüchtlinge, die rein aus Wirtschaftsgründen hier sind, aber nicht abgeschoben werden können. Denen muß man aus meiner Sicht die Wahl zwischen freiwilliger Rückkehr oder Abschiebehaft bis zur Vollziehung der Abschiebung anbieten. Dann wird das schon.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #110
    routiniertes Forenmitglied Avatar von chris_kir

    Registriert
    17.04.2016
    Zuletzt online
    15.12.2017 um 10:52
    Beiträge
    133
    Themen
    6

    Erhalten
    38 Tops
    Vergeben
    5 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    132 Post(s)

    Standard

    Die EU als Ganzes hatte die Krise nie und zu keiner Zeit im Griff. Lediglich einzelne Staaten haben auf eigene Faust Maßnahmen ergriffen. Der Türkei-Deal kam, soweit ich mich erinnere, erst nachdem Ungarn und Mazedonien ihre Grenzen geschlossen hatten. Und war teuer erkauft (finanziell).

    Wieso, die Flüchtlinge wollten doch sowieso nach Deutschland und hätten Ungarn freiwillig wieder verlassen (Ironie)...? Natürlich hätte Ungarn sie vorher registrieren müssen...aber auch Bulgarien hat jetzt als Nachbarstaat der Türkei nicht wirklich zum Abbremsen der Flüchlingsbewegung beigetragen. Nach Dublin III hätte sowieso kein einziger Flüchtling Deutschland erreichen dürfen... aber... anderes Thema.

    Stimmt, Italien hat das getan, was nötig war.

    Schon 2015 schriebt der SPIEGEL zum Thema "Integration der Flüchtlinge" dies hier:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1069830.html

    Daraus, und auch danach, konnte man ablesen, dass die Flüchtlinge quasi als Für-immer-Hierbleiber bzw. Neubürger betrachtet wurden und werden. Daran hat sich m. E. nach auch bis heute nichts geändert.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 11:47
  2. Unterschiedliche Betrachtungsweise der Flüchtlingskrise in den Medien
    Von Amboss im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 20:15
  3. wie die Flüchtlingskrise lösen ?
    Von Christ 32 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 19.02.2016, 21:28
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2016, 01:29
  5. Finanzierung der Flüchtlingskrise durch Spritsteuer.
    Von Der Grosse Freie im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2016, 12:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben