+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54
  1. #1
    heinz1049 hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    13.10.2012
    Zuletzt online
    19.02.2018 um 15:19
    Beiträge
    4.273
    Themen
    237

    Erhalten
    1.359 Tops
    Vergeben
    2.657 Tops
    Erwähnungen
    59 Post(s)
    Zitate
    3420 Post(s)

    Standard Tausende von Arbeitsplätzen werden unnötig von der Politik vernichtet!

    Wie die EU, die Politiker Tausende von Arbeitsplätzen vernichten wollen!

    Geehrtes Forum,

    ich will hier nicht lange Politiker zitieren, ein Zitat von fokus.de beschreibt den Sachverhalt.

    Fakt das Bargeld soll wirklich abgeschafft werden.


    Täglich sehe ich wenn die Geldtransport Dienstleister vor der Bak vorfahren und Menschen die Geldautomaten befüllen!

    Wenn ich Papier oder Münzgeld in Händen halte denke ich über die vielen Innovationen zur Geldherstellung nach. Gestaltung, Prägung, Papierentwicklung Druck Drucktechnik und Herstellung, Transport, die notwendigen Tresoren, und vieles was mit dem Bargeld an Arbeitsleistung verbunden ist nach.

    Ich denke Tausende von Arbeitsplätzen sind mit dem Bargeld verbunden!

    Ich komme zu dem Ergebnis (verantwortungslose?) Politiker, Banker, sowie Kreditkarten Betreiben opfern wenn nicht gar Millionen Arbeitsplätze Europa weit um an die Geldtöpfe des Zahlungsverkehrs zu kommen.

    Ein paar Großrechner verdienen für dann für Kreditinstitute, Banken Milliarden. Die durch diese Maßnahmen zu Tausenden arbeitslos gewordenen Menschen ?

    Ja vielleicht sollten wir umfassend das Thema bedenken Diskutieren vielleicht startet auch jemand eine Petition?



    http://www.focus.de/finanzen/banken/...d_4716164.html
    „Von wegen Drogenhandel und Korruption Warum das werden Bargeld wirklich abgeschafft sollte
    Montag, 01.06.2015, 07:44 · von Frank Pöpsel, Chefredakteur
    Der Vorschlag klingt zunächst absurd, doch er ist völlig ernst gemeint. Volkswirte und Zentralbanken wollen das Bargeld abschaffen. Zum Beispiel, um Korruption zu bekämpfen. Doch die Bürger würden damit ihre freiheitlichen Rechte verlieren, warnt FOCUS-MONEY-Chefredakteur Frank Pöpsel.
    Auf den ersten Blick klingt der Vorschlag ganz harmlos. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger forderte in der vergangenen Woche ganz offen, „in Deutschland das Bargeld abzuschaffen“. Unterstützt wird er dabei von Kenneth Rogoff, US-Ökonom, Harvard- Professor und ehemaliger Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds.
    Bargeld, so ihre Argumentation, sei ohnehin mehr als antiquiert. Es fördere die Schwarzarbeit, die Korruption, den Drogenhandel und führe zu Banküberfällen. Schweden habe den Bargeldbesitz bereits drastisch eingeschränkt – mit Erfolg. Und Gerüchten zufolge soll auch die EU-Kommission bereits Pläne in der Schublade haben, den Bargeldverkehr in der EU ab 2018 komplett zu verbieten.
    Unbegrenzter Zugriff auf das Geld der Bürger
    Sie sind kein Bankräuber oder Drogenhändler? Sie haben mit Korruption nichts am Hut und zahlen die Rechnung Ihrer Putzfrau per Überweisung? Nun, dann haben Sie bei einem Bargeldverbot nichts zu befürchten. Oder doch?
    „Geld ist geprägte Freiheit“, erkannte bereits vor mehr als 150 Jahren der russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski. Denn Geld hat für die Menschen seit Jahrtausenden zwei Eigenschaften: Es ist Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel zugleich. Letztere Funktion würde es bei einem Bargeldverbot völlig verlieren.“

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    Avatar von Jakob

    Registriert
    18.06.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:55
    Beiträge
    5.082
    Themen
    1

    Erhalten
    3.057 Tops
    Vergeben
    2.972 Tops
    Erwähnungen
    229 Post(s)
    Zitate
    5893 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von heinz1049 Beitrag anzeigen
    [B][B][B][B]Wie die EU, die Politiker Tausende von Arbeitsplätzen vernichten wollen!

    Geehrtes Forum,

    ich will hier nicht lange Politiker zitieren, ein Zitat von fokus.de beschreibt den Sachverhalt.

    Fakt das Bargeld soll wirklich abgeschafft werden.


    Täglich sehe ich wenn die Geldtransport Dienstleister vor der Bak vorfahren und Menschen die Geldautomaten befüllen!

    Wenn ich Papier oder Münzgeld in Händen halte denke ich über die vielen Innovationen zur Geldherstellung nach. Gestaltung, Prägung, Papierentwicklung Druck Drucktechnik und Herstellung, Transport, die notwendigen Tresoren, und vieles was mit dem Bargeld an Arbeitsleistung verbunden ist nach.

    Ich denke Tausende von Arbeitsplätzen sind mit dem Bargeld verbunden!
    ...
    Man kann für oder gegen die Abschaffung von Bargeld sein, und für beides gibt es gute Gründe, aber das Argument, die Geldtransportfahrer verlören damit ihren Job, ist sicher eines der dümmeren. Wenn dies ein Argument wäre, gäbe es heute noch Dampfloks, weil der Job des Heizers ja bei Dieselloks weggefallen ist. Und es gab weitaus mehr Heizer als es Geldtranportfahrer gibt.

    Ach ja, und die Eisenbahn gäbe es nicht, weil sonst die Pferdedroschkenfaher ihren Job verloren hätten...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    14.02.2018 um 07:56
    Beiträge
    6.677
    Themen
    140

    Erhalten
    1.749 Tops
    Vergeben
    731 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    4227 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von heinz1049 Beitrag anzeigen
    Wie die EU, die Politiker Tausende von Arbeitsplätzen vernichten wollen!

    Geehrtes Forum,

    ich will hier nicht lange Politiker zitieren, ein Zitat von fokus.de beschreibt den Sachverhalt.

    Fakt das Bargeld soll wirklich abgeschafft werden.


    Täglich sehe ich wenn die Geldtransport Dienstleister vor der Bak vorfahren und Menschen die Geldautomaten befüllen!

    Wenn ich Papier oder Münzgeld in Händen halte denke ich über die vielen Innovationen zur Geldherstellung nach. Gestaltung, Prägung, Papierentwicklung Druck Drucktechnik und Herstellung, Transport, die notwendigen Tresoren, und vieles was mit dem Bargeld an Arbeitsleistung verbunden ist nach.

    Ich denke Tausende von Arbeitsplätzen sind mit dem Bargeld verbunden!

    Ich komme zu dem Ergebnis (verantwortungslose?) Politiker, Banker, sowie Kreditkarten Betreiben opfern wenn nicht gar Millionen Arbeitsplätze Europa weit um an die Geldtöpfe des Zahlungsverkehrs zu kommen.

    Ein paar Großrechner verdienen für dann für Kreditinstitute, Banken Milliarden. Die durch diese Maßnahmen zu Tausenden arbeitslos gewordenen Menschen ?

    Ja vielleicht sollten wir umfassend das Thema bedenken Diskutieren vielleicht startet auch jemand eine Petition?



    http://www.focus.de/finanzen/banken/...d_4716164.html
    „Von wegen Drogenhandel und Korruption Warum das werden Bargeld wirklich abgeschafft sollte
    Montag, 01.06.2015, 07:44 · von Frank Pöpsel, Chefredakteur
    Der Vorschlag klingt zunächst absurd, doch er ist völlig ernst gemeint. Volkswirte und Zentralbanken wollen das Bargeld abschaffen. Zum Beispiel, um Korruption zu bekämpfen. Doch die Bürger würden damit ihre freiheitlichen Rechte verlieren, warnt FOCUS-MONEY-Chefredakteur Frank Pöpsel.
    Auf den ersten Blick klingt der Vorschlag ganz harmlos. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger forderte in der vergangenen Woche ganz offen, „in Deutschland das Bargeld abzuschaffen“. Unterstützt wird er dabei von Kenneth Rogoff, US-Ökonom, Harvard- Professor und ehemaliger Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds.
    Bargeld, so ihre Argumentation, sei ohnehin mehr als antiquiert. Es fördere die Schwarzarbeit, die Korruption, den Drogenhandel und führe zu Banküberfällen. Schweden habe den Bargeldbesitz bereits drastisch eingeschränkt – mit Erfolg. Und Gerüchten zufolge soll auch die EU-Kommission bereits Pläne in der Schublade haben, den Bargeldverkehr in der EU ab 2018 komplett zu verbieten.
    Unbegrenzter Zugriff auf das Geld der Bürger
    Sie sind kein Bankräuber oder Drogenhändler? Sie haben mit Korruption nichts am Hut und zahlen die Rechnung Ihrer Putzfrau per Überweisung? Nun, dann haben Sie bei einem Bargeldverbot nichts zu befürchten. Oder doch?
    „Geld ist geprägte Freiheit“, erkannte bereits vor mehr als 150 Jahren der russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski. Denn Geld hat für die Menschen seit Jahrtausenden zwei Eigenschaften: Es ist Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel zugleich. Letztere Funktion würde es bei einem Bargeldverbot völlig verlieren.“
    Nun es sind nur einige 1000 Arbeitsplätze die Flöten gehen, das ist aber noch gar nicht mit den was da noch auf uns zu kommt, durch die Digitalisierung werden in den nächsten 10-15 Jahren 18 Millionen Jobs in Deutschland abgeschafft und durch Roboter und Automaten ersetzt. Wir müssen uns dann Intensiver mit der Sozialen Frage auseinander Setzen. Ich schlage vor das man den Menschen Geld für Bildung gibt und sie auch Belohnt, wenn sie Kreativ sind und hervorgestandene Leistungen in Akademischen aber auch in Praktischen Bereichen bringen. Auch Ehrenamtliches Engagement, Sport sollte dann belohnt werden.


    Thema Bargeld Abschaffung

    Wir verlieren damit ein Stück Freiheit und sind so Kontrollerbar Vor allen sehe ich da auch noch viele andere gefahren.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  4. #4
    Schaf im Wolfspelz Premiumuser + Avatar von opppa

    Registriert
    11.09.2008
    Zuletzt online
    12.09.2017 um 20:52
    Beiträge
    2.392
    Themen
    2

    Erhalten
    580 Tops
    Vergeben
    17 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    1359 Post(s)

    Standard

    Vor laaaanger Zeit hat man mal (ich glaube in China) erkannt, daß es unpraktisch ist, wenn große Beträge bezahlt werden sollen, das Münzgeld in Karren zur Übergabe zu bringen. Daher behalf man sich mit Banknoten, die bestimmte Mengen von Münzen repräsentierten.

    Heute sind die Banken so weit, daß es technisch möglich ist, seine Geldgeschäfte (fast) ohne Bargeld zu leben und damit nicht mehr so einfach z.B. auf der Domplatte angetanzt und von seinem Bargeld befreit zu werden.
    Dazu kommt dann noch, daß die Banken - und im Zweifel auch der Staat - viel bessere Möglichkeiten hat, den Geldverkehr jedes einzelnen nachzuvollziehen, wenn dieser nur noch über ein Bankkonto abgewickelt wird. Nicht zu reden von einer technisch inzwischen recht einfache Auswertung von solchen Geldbewegungen für Werbezwecke und Adressenverkauf.

    Du siehst also, daß die Abschaffung von Bargeld nur Vorteile - wenn auch nicht für Dich - bringt!


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alter Spruch meiner Omma:
    Wenn Du nicht in zu Hause bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!

  5. #5
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    14.02.2018 um 07:56
    Beiträge
    6.677
    Themen
    140

    Erhalten
    1.749 Tops
    Vergeben
    731 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    4227 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Vor laaaanger Zeit hat man mal (ich glaube in China) erkannt, daß es unpraktisch ist, wenn große Beträge bezahlt werden sollen, das Münzgeld in Karren zur Übergabe zu bringen. Daher behalf man sich mit Banknoten, die bestimmte Mengen von Münzen repräsentierten.

    Heute sind die Banken so weit, daß es technisch möglich ist, seine Geldgeschäfte (fast) ohne Bargeld zu leben und damit nicht mehr so einfach z.B. auf der Domplatte angetanzt und von seinem Bargeld befreit zu werden.
    Dazu kommt dann noch, daß die Banken - und im Zweifel auch der Staat - viel bessere Möglichkeiten hat, den Geldverkehr jedes einzelnen nachzuvollziehen, wenn dieser nur noch über ein Bankkonto abgewickelt wird. Nicht zu reden von einer technisch inzwischen recht einfache Auswertung von solchen Geldbewegungen für Werbezwecke und Adressenverkauf.

    Du siehst also, daß die Abschaffung von Bargeld nur Vorteile - wenn auch nicht für Dich - bringt!


    Ja das stimmt , aber was ist mit der Kontrolle? Wir leben hier nicht in einer Demokratie, wir werden nur an der langen Leine gehalten und uns wird vorgegaukelt das wir in einen Demokratischen Staat leben würden, bzw in einen Verbund mit Demokratischen Staaten.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  6. #6
    Gutmensch Psw-Kenner Avatar von Rapower

    Registriert
    25.10.2015
    Zuletzt online
    04.02.2017 um 00:33
    Beiträge
    377
    Themen
    6

    Erhalten
    111 Tops
    Vergeben
    5 Tops
    Erwähnungen
    8 Post(s)
    Zitate
    463 Post(s)

    Standard

    Interessantes Thema
    Danke
    (hoffentlich bleibt es von der Flüchtlingsdebatte verschont)

    Zum Bargeld gibt es mehrere Aspekte
    Für mich persönlich und für viele meiner Bekanntn gilt "nur Bares ist Wahres".

    Deshalb bin ich auch schon mal Bank, habe mehrere Tausend Euro abgehoben und bin mit dem braunen Mäppchen voller Geld zum Autohaus.

    Ich wollte das einen neuen Passat kaufen. Ich dem Verkäufer das Etui überreicht und er am Zählen.
    "Da fehlen ja noch zweitausend Euro", meinte der Verkäufer.
    "Da fehlt garnichts. Entweder nehme ich das Kouvert wieder mit oder das Auto".
    Ich habe den Wagen bekommen.

    Sicherlich, bargeldloser Zahlungsverkehr erschwert, kriminelle Machenschaften, das stimmt.
    Aber die Mafia kommt gut ohne Bargeld klar. Die haben dann halt Schuldscheine.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wat mutt, dat mutt

    Zwischen dem was ich denke, sage und tue, liegen mitunter Welten. ein Freund

  7. #7


    Registriert
    04.09.2014
    Zuletzt online
    23.02.2018 um 16:00
    Beiträge
    7.755
    Themen
    4

    Erhalten
    1.363 Tops
    Vergeben
    32 Tops
    Erwähnungen
    136 Post(s)
    Zitate
    6830 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Vor laaaanger Zeit hat man mal (ich glaube in China) erkannt, daß es unpraktisch ist, wenn große Beträge bezahlt werden sollen, das Münzgeld in Karren zur Übergabe zu bringen. Daher behalf man sich mit Banknoten, die bestimmte Mengen von Münzen repräsentierten.

    Heute sind die Banken so weit, daß es technisch möglich ist, seine Geldgeschäfte (fast) ohne Bargeld zu leben und damit nicht mehr so einfach z.B. auf der Domplatte angetanzt und von seinem Bargeld befreit zu werden.
    Dazu kommt dann noch, daß die Banken - und im Zweifel auch der Staat - viel bessere Möglichkeiten hat, den Geldverkehr jedes einzelnen nachzuvollziehen, wenn dieser nur noch über ein Bankkonto abgewickelt wird. Nicht zu reden von einer technisch inzwischen recht einfache Auswertung von solchen Geldbewegungen für Werbezwecke und Adressenverkauf.

    Du siehst also, daß die Abschaffung von Bargeld nur Vorteile - wenn auch nicht für Dich - bringt!

    Als ich das letzte Mal in den Philippinen war kam ich eines schönen Tagen nicht an mein Geld, obwohl der Geldautomat gewöhnlich die MAeastro Karte akzeptiert. Der Grund war, angeblich zu meiner Sicherheit die Sperrung meines Kontos für Abhebungen aus dem Ausland! Wer da nicht vorher an die Freischaltung denkt, ist Mittellos in der schönsten Zeit desJahres. Auch eine Form eine neue MAUER um Deutschland zu bauen. ABer ich weiß schon "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. Hat der damalige Parteiobere auch versprochen!!!!

    Ich werde jedenfalls demnächst mein Geld außer Landes in ein Nicht EU Land bringen!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Schaf im Wolfspelz Premiumuser + Avatar von opppa

    Registriert
    11.09.2008
    Zuletzt online
    12.09.2017 um 20:52
    Beiträge
    2.392
    Themen
    2

    Erhalten
    580 Tops
    Vergeben
    17 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    1359 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Starfix Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt , aber was ist mit der Kontrolle? Wir leben hier nicht in einer Demokratie, wir werden nur an der langen Leine gehalten und uns wird vorgegaukelt das wir in einen Demokratischen Staat leben würden, bzw in einen Verbund mit Demokratischen Staaten.
    Das mit dem Verbund von demokratischen Staaten hat (für die Regierung) den Vorteil, daß der Verbund Maßnahmen durchsetzen kann, die, wenn sie von der Regierung kämen, einen Volksaufstand auslösen könnten!


    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alter Spruch meiner Omma:
    Wenn Du nicht in zu Hause bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!

  9. #9
    Premiumuser +
    Drache in Diskussion
     


    Registriert
    14.11.2012
    Zuletzt online
    28.10.2017 um 14:58
    Beiträge
    1.920
    Themen
    13

    Erhalten
    295 Tops
    Vergeben
    326 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    1120 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Vor laaaanger Zeit hat man mal (ich glaube in China) erkannt, daß es unpraktisch ist, wenn große Beträge bezahlt werden sollen, das Münzgeld in Karren zur Übergabe zu bringen. Daher behalf man sich mit Banknoten, die bestimmte Mengen von Münzen repräsentierten.

    Heute sind die Banken so weit, daß es technisch möglich ist, seine Geldgeschäfte (fast) ohne Bargeld zu leben und damit nicht mehr so einfach z.B. auf der Domplatte angetanzt und von seinem Bargeld befreit zu werden.
    Dazu kommt dann noch, daß die Banken - und im Zweifel auch der Staat - viel bessere Möglichkeiten hat, den Geldverkehr jedes einzelnen nachzuvollziehen, wenn dieser nur noch über ein Bankkonto abgewickelt wird. Nicht zu reden von einer technisch inzwischen recht einfache Auswertung von solchen Geldbewegungen für Werbezwecke und Adressenverkauf.

    Du siehst also, daß die Abschaffung von Bargeld nur Vorteile - wenn auch nicht für Dich - bringt!

    Letztlich ist unser Bargeld auch ein Stück Kulturgut, dass es zu pflegen gilt.
    Nichts sagt mehr über ein Land aus, als die Bilder auf seinen Banknoten

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #10
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    14.02.2018 um 07:56
    Beiträge
    6.677
    Themen
    140

    Erhalten
    1.749 Tops
    Vergeben
    731 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    4227 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Das mit dem Verbund von demokratischen Staaten hat (für die Regierung) den Vorteil, daß der Verbund Maßnahmen durchsetzen kann, die, wenn sie von der Regierung kämen, einen Volksaufstand auslösen könnten!

    Nun mit Demokratie hat das alles nichts zu tun.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Flüchtlinge, es werden 60 Millionen Deutschland bereichern
    Von schlussmitlustig im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 1525
    Letzter Beitrag: 16.02.2018, 14:41
  2. Warum Somalis zu Piraten werden
    Von Slowmotion im Forum Afrika
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.05.2017, 02:21
  3. Werden in Deutschland die Frauen zum Freiwild?
    Von heinz1049 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 504
    Letzter Beitrag: 14.01.2017, 12:15
  4. 224 Anzeigen werden aus Köln von gestern gemeldet
    Von Ein Sachse im Forum Gesellschaft
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 23:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben