+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Novize
    Elvira hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    23.01.2016
    Zuletzt online
    23.01.2016 um 19:37
    Beiträge
    3
    Themen
    1

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    2 Post(s)

    Standard Gibt es einen Gesellschaftvertrag, der das heutige politische Handeln legitimiert?

    Bei Facebook ist mir eine interessante Analyse aufgefallen. Normalerweise lese ich so etwas nicht, weil die Erwartungen an's Niveau sehr niedrig sind.

    Der Artikel ging aber viel weiter und war wirklich sowas wie ne größere neutrale Analyse.

    Kernthese des Artikels war:

    Es gibt eine Art Gesellschaftsvertrag, der jetzt schon Jahrzehnte besteht und der von den Leuten durch Wahlen demokratisch legitimiert wurde. Alles was jetzt und in der Vergangenheit passiert, auch die Krisen, ist Teil des Vertrages. Aus dem Grund versteht die Politik nicht, warum ein Teil der Bürger aufmotzen, sondern hält sie mehr für Vertragsbrecher.

    Ich muss sagen, dass mich die Sicht der Dinge echt verblüfft hat. Der Gedanke ist nicht falsch.

    Und jetzt kommt aber der Knackpunkt. Ich war bei vielen Entscheidungen nicht mal volljährig. Teilweise noch nicht mal geboren.

    Warum muss ich mich an den Gesellschaftsvertrag halten?

    Gibt es den überhaupt?

    Müssen wir ihn ändern?

    http://www.finanzen.net/nachricht/ak...rkrieg-4699582
    https://zeitbeobachter.wordpress.com...-buergerkrieg/
    https://de-de.facebook.com/AndreasHe...73529149514755

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    Schaf im Wolfspelz Premiumuser + Avatar von opppa

    Registriert
    11.09.2008
    Zuletzt online
    12.09.2017 um 20:52
    Beiträge
    2.392
    Themen
    2

    Erhalten
    580 Tops
    Vergeben
    17 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    1359 Post(s)

    Standard

    Ich habe bisher immer bei Wahlen mein Kreuzchen für irgendeinen Kandidaten immer als Unterschrift unter einen Vertrag empfunden, in dem ich meine Zustimmung zu allen Wahlversprechungen, mit denen mir die Parteien den Buckel voll gelogen haben, ausdrücken wollte.
    Inzwischen musste ich feststellen, daß die Politiker gar nicht so dumm sind, weil sie ihre (nicht meine) Gesetze so gestaltet haben, daß die Wähler sie nicht für ihre Wahllügen (einsperren....äh) belangen können.

    Langsam komme ich zu der Überzeugung, daß ich als Wähler nur 2 Möglichkeiten habe, auf diese Weisheit der Politiker zu reagieren:
    - Entweder höre ich auf, irgendeine Partei auch noch mit meiner Stimme zu unterstützen, weil die Stimme per se erschlichen wäre, oder
    - ich wähle eine der Parteien, die gaaaanz weit unten auf dem Wahlzettel stehen, damit diese Partei dann das Geld, das sie für die Stimme kriegen, ehrlich versaufen.


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alter Spruch meiner Omma:
    Wenn Du nicht in zu Hause bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!

  3. #3
    Premiumuser + Avatar von interrogativ
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 18:22
    Beiträge
    8.362
    Themen
    2

    Erhalten
    1.784 Tops
    Vergeben
    4.594 Tops
    Erwähnungen
    92 Post(s)
    Zitate
    4052 Post(s)

    Ausrufezeichen ☝🏻️Trotzdem: Altparteien abwählen, Pfründe wegnehmen ❗️

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher immer bei Wahlen mein Kreuzchen für irgendeinen Kandidaten immer als Unterschrift unter einen Vertrag empfunden, in dem ich meine Zustimmung zu allen Wahlversprechungen, mit denen mir die Parteien den Buckel voll gelogen haben, ausdrücken wollte.
    Inzwischen musste ich feststellen, daß die Politiker gar nicht so dumm sind, weil sie ihre (nicht meine) Gesetze so gestaltet haben, daß die Wähler sie nicht für ihre Wahllügen (einsperren....äh) belangen können.

    Langsam komme ich zu der Überzeugung, daß ich als Wähler nur 2 Möglichkeiten habe, auf diese Weisheit der Politiker zu reagieren:
    - Entweder höre ich auf, irgendeine Partei auch noch mit meiner Stimme zu unterstützen, weil die Stimme per se erschlichen wäre, oder
    - ich wähle eine der Parteien, die gaaaanz weit unten auf dem Wahlzettel stehen, damit diese Partei dann das Geld, das sie für die Stimme kriegen, ehrlich versaufen.

    Ist leider so : https://m.youtube.com/watch?v=nXEeF2BrBM8

    Die "Volksparteien" müssen weg❗️
    Es muß ein Ruck durch das Land gehen ☝🏻️

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ☀️



  4. #4
    sitzen auf wtc7 Avatar von zwei2Raben
    3. Newton-Axiom
     


    Registriert
    06.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 13:57
    Beiträge
    5.929
    Themen
    62

    Erhalten
    2.560 Tops
    Vergeben
    3.074 Tops
    Erwähnungen
    72 Post(s)
    Zitate
    5031 Post(s)

    Standard

    Es gibt keinen Gesellschaftsvertrag, nur den Kapitalismus, die Kleptokratie, korrupte Behörden, Fehlende Bildung und Ethik, schwafelnde Geistliche, den Sozialdarwinismus, ins blaue hinein grußonkelnde Poliker, einige Millionen Handwaffen, Äxte, Spaten und Eisenstangen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Unsere Kultur geht ganz einfach: Du kaufst oder Du bekommst Depressionen.

    bots: commander,sportlaller,StefanOWW, compa, Milchmädchenfrank,Tmaar,conscience,Praia33, bergmn,e.augusti,FreRex, leonidas,Cotti,Patrick,Jakob,Riwa,vexa, Olivia,A1975,Zoelynn, Polithohltier, FCB-Fön, K0881,Giorgete,hfrager,teu...

    ≤#}jjjjj˙++><{

  5. #5
    Avatar von Tooraj
    PsW-Status: void
     


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 06:31
    Beiträge
    3.829
    Themen
    52

    Erhalten
    1.285 Tops
    Vergeben
    195 Tops
    Erwähnungen
    50 Post(s)
    Zitate
    3333 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Elvira Beitrag anzeigen
    Bei Facebook ist mir eine interessante Analyse aufgefallen. Normalerweise lese ich so etwas nicht, weil die Erwartungen an's Niveau sehr niedrig sind.

    Der Artikel ging aber viel weiter und war wirklich sowas wie ne größere neutrale Analyse.

    Kernthese des Artikels war:

    Es gibt eine Art Gesellschaftsvertrag, der jetzt schon Jahrzehnte besteht und der von den Leuten durch Wahlen demokratisch legitimiert wurde. Alles was jetzt und in der Vergangenheit passiert, auch die Krisen, ist Teil des Vertrages. Aus dem Grund versteht die Politik nicht, warum ein Teil der Bürger aufmotzen, sondern hält sie mehr für Vertragsbrecher.

    Ich muss sagen, dass mich die Sicht der Dinge echt verblüfft hat. Der Gedanke ist nicht falsch.

    Und jetzt kommt aber der Knackpunkt. Ich war bei vielen Entscheidungen nicht mal volljährig. Teilweise noch nicht mal geboren.

    Warum muss ich mich an den Gesellschaftsvertrag halten?

    Gibt es den überhaupt?

    Müssen wir ihn ändern?

    http://www.finanzen.net/nachricht/ak...rkrieg-4699582
    https://zeitbeobachter.wordpress.com...-buergerkrieg/
    https://de-de.facebook.com/AndreasHe...73529149514755
    Du hättest in diesem Zusammenhang auch auf J.Rousseau verweisen können:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Vom_Ge..._Staatsrechtes

    Der "Gesellschaftsvertrag" zielt demnach auf das Gemeinwohl ab und ist Ausdruck des Gemeinwillens.
    Alle ordnen sich diesem Vertrag freiwillig unter.[JMT 4] Da der Gemeinwille unfehlbar ist, ist die freiwillige Zustimmung aller selbstverständlich.
    Es spielt also keine Rolle, ob Du nun volljährig oder nicht geboren warst - Deine freiwillige Zustimmung wird unterstellt, da sie als selbstverständlich angenommen wird.

    Der Gesellschaftsvertrag der BRD drückt sich m.E. vor allem im Grundgesetz aus.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. PAKISTAN sollte auch einen eigenen Thread haben
    Von Petanqueur im Forum Asien/Russland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.08.2017, 02:24
  2. Na endlich, der König der Bierzelte gibt die Obergrenze
    Von Ein Sachse im Forum Gesellschaft
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 20:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben