+ Antworten
Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 206
  1. #141
    Novize Psw-Kenner
    Burkhardt hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Burkhardt
    „Ich weiß nicht wer das
    Wasser entdeckt hat, aber es
    war sicher kein Fisch."
     


    Registriert
    13.06.2013
    Zuletzt online
    15.02.2018 um 19:33
    Beiträge
    424
    Themen
    39

    Erhalten
    332 Tops
    Vergeben
    50 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Weglassen, rausschneiden und -steichen ist für mich auch Manipulation.
    na aber ganz sicher ist es das!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.
    - Mark Twain -

    Mitmachen erwünscht: Mit welchen Tricks üben die Leitmedien Manipulation an der Bevölkerung aus?

  2. #142
    Novize Psw-Kenner
    Burkhardt hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Burkhardt
    „Ich weiß nicht wer das
    Wasser entdeckt hat, aber es
    war sicher kein Fisch."
     


    Registriert
    13.06.2013
    Zuletzt online
    15.02.2018 um 19:33
    Beiträge
    424
    Themen
    39

    Erhalten
    332 Tops
    Vergeben
    50 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Kurz vor den Landtagswahlen 2016 bedient sich die SPD diesmal dem Punkt 8: Die Verwendung staatlicher Institutionen zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung (z.B. Verwendung des "Verfassungssschutzes")

    Gabriel für Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz

    Für den Vizekanzler sind die Forderungen der AfD nicht mehr mit dem Grundgesetz vereinbar. Unterdessen erreicht die junge Partei bei einer Umfrage einen neuen Rekordwert.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-14043888.html

    Diese Art der Manipulation ist so alt und offensichtlich, dass darauf wirklich niemand mehr hereinfallen sollte.

    Zeitgleich wird nun auch Punkt 17 aufgetischt: Die Verwendung und Wirkung von politischen Forderungen, deren mediale Verlautbarungen und deren anschließenden (Nicht-)Umsetzung.

    Kriminelle Migranten sollen notfalls in Drittländer abgeschoben werden

    Die Bundesregierung will straffällig gewordene Flüchtlinge in Drittstaaten ausweisen, wenn eine Rückkehr ins Herkunftsland unmöglich ist. Sie verhandelt mit der Türkei.
    http://www.zeit.de/politik/deutschla...n-drittlaender

    Hier bekommt die Verwendung von Konjunktiven (z.B.: hätte, käme, solle, könnte) eine tragende Rolle.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.
    - Mark Twain -

    Mitmachen erwünscht: Mit welchen Tricks üben die Leitmedien Manipulation an der Bevölkerung aus?

  3. #143
    Novize Psw-Kenner
    Burkhardt hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Burkhardt
    „Ich weiß nicht wer das
    Wasser entdeckt hat, aber es
    war sicher kein Fisch."
     


    Registriert
    13.06.2013
    Zuletzt online
    15.02.2018 um 19:33
    Beiträge
    424
    Themen
    39

    Erhalten
    332 Tops
    Vergeben
    50 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Bevor die Empörung allzu groß wird, Aufgrund dieser und ähnlicher Headlines:

    Die Schießbefehl-Forderung der AfD ist kühl kalkuliert.
    http://www.welt.de/debatte/kommentar...#disqus_thread

    möchte ich die zur Manipulation verwendeten Punkte der derzeitigen Berichterstattung in unser Gedächtnis rufen:

    Punkt 2: Headlines und deren Wirkung
    Punkt 4: die Verwendung von Behauptungen vs. Tatsachen
    Punkt 6: Begriffe und deren Wirkung
    Punkt 7: Verkürzte und fehlerhafte Darstellung von Gegebenheiten zu manipulativen Zwecken

    Das Interview liest sich so:

    Frau Petry, Sie fordern, an den Grenzen "wieder Recht und Ordnung herzustellen". Was heißt das?

    Petry: Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können.

    Die Grenze zu Österreich ist mehr als 800 Kilometer lang. Wie wollen Sie die durchgängig kontrollieren?

    Petry: Ich weiß genau, dass Sie mich zur Schlagzeile "Petry will Grenzzäune errichten" provozieren wollen.

    Wir wollen nur wissen, wie Ihr Plan aussieht. Wie sieht er aus?

    Petry: Wir müssen natürlich genügend Bundespolizisten einsetzen und dürfen Zurückweisungen nicht scheuen. Dies muss notfalls auch mit Grenzsicherungsanlagen durchgesetzt werden.

    Wie hoch sollen die Zäune sein?

    Petry: Sie können es nicht lassen! Schauen Sie doch mal nach Spanien. Die haben auch hohe Zäune.

    Was passiert, wenn ein Flüchtling über den Zaun klettert?

    Petry: Dann muss die Polizei den Flüchtling daran hindern, dass er deutschen Boden betritt.

    Und wenn er es trotzdem tut?

    Petry: Sie wollen mich schon wieder in eine bestimmte Richtung treiben.

    Noch mal: Wie soll ein Grenzpolizist in diesem Fall reagieren?

    Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

    Es gibt in Deutschland ein Gesetz, das einen Schießbefehl an den Grenzen enthält?

    Petry: Ich habe das Wort Schießbefehl nicht benutzt. Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt. Entscheidend ist, dass wir es so weit nicht kommen lassen und über Abkommen mit Österreich und Kontrollen an EU-Außengrenzen den Flüchtlingszustrom bremsen.

    Apropos Gewalt: Bei einer AfD-Kundgebung in Magdeburg wurden gerade Journalisten angegriffen. Distanzieren Sie sich davon?

    Petry: Gewalt geht gar nicht. Das sagen wir schon immer, da müssen wir uns nicht jedes Mal distanzieren. Auch lehnen unsere Mitglieder Gewalt ab und sind an Angriffen nicht beteiligt.

    Zum Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke: Über den meinten Sie diese Woche in einer Talkshow, er sei "sicherlich kein Rassist" . . .

    Petry: Ja. Was bitte ist Ihre Frage?

    Ist jemand, der über genetisch bedingte Fortpflanzungsunterschiede zwischen Afrikanern und Europäern spricht, kein Rassist?

    Petry: Wir haben das einstimmig im AfD-Landesvorstand verurteilt. Herr Höcke hat eingeräumt, einen Fehler gemacht zu haben. Ich gebe zu, dass mich diese Fehler sehr ärgern.

    Noch mal: Ist diese Genetik-Äußerung rassistisch oder nicht?

    Petry: Ich bin keine Rassismus-Expertin, sondern Naturwissenschaftlerin. Und wissenschaftlich ist diese Aussage Unsinn.

    Also kennen Sie sich zwar mit Rassismus nicht so aus, wissen aber sicher, dass Höcke kein Rassist ist?

    Petry: Für mich ist entscheidend, was jemand sagt. Und ich wiederhole: Herr Höcke hat zugegeben, dass seine Äußerung ein Fehler war.

    Hätten Sie ihn nicht gern aus der Partei ausgeschlossen, was aber Ihr Vize Alexander Gauland verhindert hat?

    Petry: Das unterstellen Sie. Unsere Sitzungen im Bundesvorstand sind vertraulich, unser Beschluss zu Herrn Höcke war einstimmig.

    Der aus der AfD ausgetretene Europaabgeordnete Hans-Olaf Henkel bedauert inzwischen öffentlich, dass er "an der Entstehung dieses Monsters" mitgewirkt hat. Können Sie ausschließen, dass es Ihnen eines Tages ähnlich geht?

    Petry: Ich bin kein Prophet, auch da antworte ich naturwissenschaftlich: Parteien sind lebende Gebilde aus Tausenden Menschen, sie spiegeln das ganze Meinungsspektrum in der Bevölkerung wider. Aber ich weiß, dass die große Mehrheit der AfD eine liberal-konservative Politik will.

    http://www.morgenweb.de/nachrichten/...ssen-1.2620328

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.
    - Mark Twain -

    Mitmachen erwünscht: Mit welchen Tricks üben die Leitmedien Manipulation an der Bevölkerung aus?

  4. #144
    Novize Psw-Kenner
    Burkhardt hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Burkhardt
    „Ich weiß nicht wer das
    Wasser entdeckt hat, aber es
    war sicher kein Fisch."
     


    Registriert
    13.06.2013
    Zuletzt online
    15.02.2018 um 19:33
    Beiträge
    424
    Themen
    39

    Erhalten
    332 Tops
    Vergeben
    50 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Der Eingangsbeitrag wurde durch den Punkt 19: Die Möglichkeiten der Manipulation durch Nachrichtensperren und Nichtinformationen ergänzt.

    Aus den Augen, aus dem Sinn, so könnte die die derzeitige Vorgehensweise der Medien lauten. Nach den letzten Monaten, in denen das Thema Flüchtlingskrise das alles beherrschende Thema der Medien war, ist nun ein Informationsstop zu verzeichnen. Keine größere Online-Tageszeitung informiert derzeit über Flüchtlinge, Migranten, Asylbewerber oder Ähnliches.

    Das Thema ist hochgekocht und bescherte z.B. der AFD zuletzt starke Stimmenzuwächse. Den anderen populistischen Parteien dürfte das zuviel sein. Die Strategie lautet deswegen nun: Abkühlung durch Ignoranz und Nichtinformation.

    Dass das Thema damit nicht aus der Welt ist dürfte klar sein. Es liegt jedoch nun an den Bürgern und Wählern, sich nicht wieder in Lethargie und Bequemlichkeit zu flüchten, sondern das Thema weiter am köcheln zu halten, so wie es die Medien auch tun, wenn sie die Bürger beeinflussen wollen: Immer wieder köcheln lassen und im richtigen Moment wieder etwas Holz nachlegen .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Burkhardt (09.02.2016 um 18:49 Uhr)
    Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.
    - Mark Twain -

    Mitmachen erwünscht: Mit welchen Tricks üben die Leitmedien Manipulation an der Bevölkerung aus?

  5. #145
    Novize Psw-Kenner
    Burkhardt hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Burkhardt
    „Ich weiß nicht wer das
    Wasser entdeckt hat, aber es
    war sicher kein Fisch."
     


    Registriert
    13.06.2013
    Zuletzt online
    15.02.2018 um 19:33
    Beiträge
    424
    Themen
    39

    Erhalten
    332 Tops
    Vergeben
    50 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Im Umgang mit der Flüchtlingsthematik, die man gut oder schlecht finden kann, lässt sich gut das manipulative Vorgehen der Machtinhaber mittels der Leitmedien dokumentieren.

    Nachdem die Fakten nun geschaffen wurden, wird nun langsam vom vorherigen Status Quo, also vor der Flüchtlingswelle, in der Vergangenheitsform geschrieben. Und das nach gerade mal rund 6 Monaten! Dass da die AFD nicht fehlen darf, liegt auf der Hand hinsichtlich der Wahlen 2016. Und da wird dann doch tatsächlich von der "Früher-war-alles-besser-Partei" gesprochen. Dabei hätte es lauten müssen: "Vorher-war-alles-besser-Partei". Aber so wirkt das anscheinend nicht rückwärtsgewandt genug. Wenn also ein einscheidender Gesellschaftsumbau bereits nach ein paar Monaten dazu animiert von "Früher" zu sprechen, dann frage ich mich was noch alles möglich ist und gemacht werden wird, mit der formbaren Masse Bürger.

    Umfrage unter AfD-Mitgliedern: Die Früher-war-alles-besser-Partei

    Die AfD steht vor einem Triumph am Wahlsonntag. Dabei hat die Partei noch immer kein Programm. Eine Umfrage zeigt nun die Ansichten der Mitglieder: Deutschland abschotten, Reformen zurückdrehen.
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1081385.html

    Ich denke nicht, dass wir schon so weit sind von Reformen zu sprechen, und von Früher.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.
    - Mark Twain -

    Mitmachen erwünscht: Mit welchen Tricks üben die Leitmedien Manipulation an der Bevölkerung aus?

  6. #146


    Registriert
    15.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 11:00
    Beiträge
    4.654
    Themen
    17

    Erhalten
    1.610 Tops
    Vergeben
    429 Tops
    Erwähnungen
    53 Post(s)
    Zitate
    3496 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Marktwirtschaftler Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte der Strangersteller mit gutem Beispiel voran gehen- und zuerst selber Beispiele anführen - die seine These stützen.
    Vor allem nicht den Fehler machen und an die Stelle berechtigter Forderungen nach Umkehr und Korrektur
    der gegenwärtig falschen Politik eine vielschichtige Analyse aus Vorhaltungen und Mängelrügen aufstellen,
    etwa mit dem irrealen Wunsch, damit ein Umlenken oder selbstkritisches Verhalten der Medien und ihrer Auftaggeber zu erreichen.

    Es ist vielmehr die Zeit gekommen, uneffektive Nebenkriegsschauplätze zu verlassen und klare Forderungen an die Politiker zu richten und das ohne
    Rücksicht auf eingeführte Gebräuche und Routinen.

    Schon die Ausrede von "unseren Werten und christlichen Traditionen" für
    die Rechtfertigung willkürlicher Entscheidungen unter dem Mäntelchen der Demokratie, mit der sich fast alles entschuldigen lässt, gilt nicht mehr.

    Was wollen die Bürger?
    1) keine Ausländer im Land - schon gar nicht in unkontrollierbaren Massen
    2) Keine verdeckten Strategien der Ausländer-Einschleusung und Versorgung
    sowie Legitimierung.
    3) Änderung des Asyl-Gesetzes im Sinne einer gering kontigentierten Zuwanderung aus vorrangigen Gründen der Verfolgung.
    4) Abschaffung der überstülpten und auf unzulässiger Nachgibigkeit fussenden Genfer Konvention für Länder, die keine Kriege führen.

    Bessere soziale Verhältnisse für den einheimischen Deutschen Bürger, der mit Geringbeschäftigung, Wohnungsmangel und geringer Qualifizierung sich selbst überlassen bleibt.
    Beruflich Nachqualifizierung für jeden Deutschen Bürger jeder Bildungstufe.

    Ich nenne das die Einführung der "Deutschen Kümmerung"
    Ohne WENN und ABER.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von werner100 (09.03.2016 um 18:36 Uhr)

  7. #147
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    14.02.2018 um 07:56
    Beiträge
    6.677
    Themen
    140

    Erhalten
    1.749 Tops
    Vergeben
    731 Tops
    Erwähnungen
    71 Post(s)
    Zitate
    4227 Post(s)

    Standard

    Passend zum Thema
    Frau Petry`s Schieß-Befehl + die Heuchelei der Medien


    In dem wird wird beschreiben wie das Volk gegen Politiker in Inland und gegen Politiker in Ausland Manipuliert wird.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  8. #148
    Novize Psw-Kenner
    Burkhardt hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Burkhardt
    „Ich weiß nicht wer das
    Wasser entdeckt hat, aber es
    war sicher kein Fisch."
     


    Registriert
    13.06.2013
    Zuletzt online
    15.02.2018 um 19:33
    Beiträge
    424
    Themen
    39

    Erhalten
    332 Tops
    Vergeben
    50 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Der Eingangsbeitrag wurde um Punkt 20: Vom politisch Schuldigen zum politisch Unschuldigen durch Verdrehung von Ursache und Wirkung ergänzt. Als Beispiel dient diesmal die Headline (Punkt 2) aus Spiegel Online:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1081666.html

    "Ein Klima von Bedrohung und Hass!"

    AfD und andere rechte Parteien haben den Ton im Wahlkampf extrem verschärft. In Magdeburg hat der Grünen-Abgeordnete Sören Herbst das zu spüren bekommen. An seine Haustür wurde ein Galgen geschmiert.
    Nein, es haben nicht "rechte Parteien" den Wahlkampf verschärft sondern die nicht legitimierte Flutung mit ethnischen Gruppierungen des Territoriums welches als Deutschland bezeichnet wird, hat den Unmut größerer Bevölkerungsteile auf sich gezogen.

    Man kann auch sagen, es wurde provoziert und das Ergebnis wird nun denjenigen in die Schuhe geschoben, die auf verfehlte Politik reagieren.

    Es ist ähnlich, als wenn man an einer Kreuzung alle Ampeln auf grün stellt und anschließend allen Verunfallten die Schuld dafür gibt. Das ist schon ein bisschen perfide

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Burkhardt (13.03.2016 um 17:16 Uhr)
    Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.
    - Mark Twain -

    Mitmachen erwünscht: Mit welchen Tricks üben die Leitmedien Manipulation an der Bevölkerung aus?

  9. #149
    Senilius
    ausgeschieden

    Standard

    Zitat Zitat von Burkhardt Beitrag anzeigen
    Was mit immer stärker auffällt ist die Vorgehensweise der Politik und deren Leitmedien hinsichtlich Ihrer getroffenen
    Entscheidungen und der gesendeten Botschaften an die Öffentlichkeit und Bevölkerung.
    könnte es sein, dass hier die hierarchische Reihenfolge bereits andersherum ist?
    also: Vorgehensweise der Lei(d)medien und der sich ihnen unterwerfenden Politiker???

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #150
    Novize Psw-Kenner
    Burkhardt hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Burkhardt
    „Ich weiß nicht wer das
    Wasser entdeckt hat, aber es
    war sicher kein Fisch."
     


    Registriert
    13.06.2013
    Zuletzt online
    15.02.2018 um 19:33
    Beiträge
    424
    Themen
    39

    Erhalten
    332 Tops
    Vergeben
    50 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Senilius Beitrag anzeigen
    könnte es sein, dass hier die hierarchische Reihenfolge bereits andersherum ist?
    also: Vorgehensweise der Lei(d)medien und der sich ihnen unterwerfenden Politiker???
    Halte ich für durchaus möglich. Die Leitmedien sind auch nur gewinnorientierte Unternehmen die um Ihre Kunden fürchten. Wahrscheinlich ist die Hierarchie eigentlich so: Erst die Wirtschaft (sfreundlichkeit), dann die Leitmedien, dann die Politik in einer Verlautbarungsfunktion. Solange alles heil bleibt, Infrastruktur und Absatzmärkte, sind Flüchtlinge egal. Sie dienen sogar als willkommene Konsumenten und Arbeitskräfte mit Druckfunktion auf die Löhne.
    Die Politik hat dafür zu sorgen, dass alles ruhig bleibt und ungestört Gewinne gemacht werden können und keine Unruhen so groß werden, dass Unilever, Nestlé, Danone, Mars, Google, Apple, Facebook, Amazon und alle Unterfirmen gestört werden könnten. Wäre schade um die Autobahnen, das Schienennetz und die ganzen anderen materiellen Werte, die dabei zerstört werden könnten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.
    - Mark Twain -

    Mitmachen erwünscht: Mit welchen Tricks üben die Leitmedien Manipulation an der Bevölkerung aus?

Ähnliche Themen

  1. Manipulation der Medien
    Von nautilus im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2015, 14:01
  2. Esoterik: Macht und Manipulation
    Von Anarchist im Forum Gesellschaft
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 19.08.2014, 08:53
  3. Wäre die bevölkerung 100 Menschen groß...
    Von Benobi im Forum Gesellschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 16:43
  4. Manipulation des Tages
    Von aristo im Forum Gesellschaft
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 21:33
  5. Impfplan: Grossversuch an der deutschen Bevölkerung
    Von Lopez Suarez im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 15:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben