+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
  1. #11
    J.F.A. hat diesen Thread gestartet
    Avatar von J.F.A.

    Registriert
    07.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:33
    Beiträge
    3.966
    Themen
    15

    Erhalten
    2.487 Tops
    Vergeben
    1.150 Tops
    Erwähnungen
    29 Post(s)
    Zitate
    3180 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Was wollen die vielen Bürger damit anfangen, dass alles transparenter wird und immer mehr keinen Bock auf Scheindemokratien haben? Sie können nichts damit anfangen!

    Denn sie sind zu blöde, um was zu ändern!

    1. hocken ihnen Jahrtausende Herrschaftsdenken und Unterordnung in den Knochen, und 2. wollen sie nichts von den Kernursachen aller zwischenmenschlichen Probleme und Konflikte wissen, aus denen sich Krisen und völkerübergreifende Konflikte (auch Flüchtlingsströme) entwickeln. Weil bei Konfrontation mit diesem Wissen sich jeder an die eigene Nase fassen muß.
    Nicht jeder ist wie der andere, nicht jeder glotzt TV ... viele denken nach und tun genau das, sie fassen sich an die eigene Nase.
    Übrigens wählen auch nicht mehr alle, eben weil man die Scheindemokratien untersucht und die Strukturen erkennt.

    .. ich denke, GROSS wird sich nie viel ändern, aber: In einen neuen Krieg will ich nicht reingerasselt werden.
    Und wenn ich nur 1 Euro Steuern zahlen würde pro Tag, dieser eine Euro soll nicht in den nächsten USA-gegen-irgendein-Land-Krieg fliessen.

    Und da ist mir Wurscht, ob jetzt die anderen Bürger blöde sind, oder wieviel Jahrtausende Unterordnung manchen Leuten in den Knochen sitzen.

    Jeder kann jederzeit was tun.

    Themenabend mit CIA-WhistleblowerInnen McGovern und Murray

    Freitag, 18. September um 19:00
    Lutherkirche Suedstadt in Köln

    Vortrag und Diskussion zum Thema am 18.09.2015 ab 19:00 in der Lutherkirche und damit in der Kölner Südstadt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

    Elizabeth und Ray freuen sich auf eine Diskussion mit dem Publikum. Es wird ins deutsche gedolmetscht.


    .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von J.F.A. (17.09.2015 um 01:37 Uhr)

  2. #12
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:30
    Beiträge
    10.119
    Themen
    165

    Erhalten
    1.612 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    249 Post(s)
    Zitate
    7101 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von J.F.A. Beitrag anzeigen
    Nicht jeder ist wie der andere, nicht jeder glotzt TV ... viele denken nach und tun genau das, sie fassen sich an die eigene Nase.
    Übrigens wählen auch nicht mehr alle, eben weil man die Scheindemokratien untersucht und die Strukturen erkennt.

    .. ich denke, GROSS wird sich nie viel ändern, aber: In einen neuen Krieg will ich nicht reingerasselt werden.
    Und wenn ich nur 1 Euro Steuern zahlen würde pro Tag, dieser eine Euro soll nicht in den nächsten USA-gegen-irgendein-Land-Krieg fliessen.

    Und da ist mir Wurscht, ob jetzt die anderen Bürger blöde sind, oder wieviel Jahrtausende Unterordnung manchen Leuten in den Knochen sitzen.

    Jeder kann jederzeit was tun.

    Themenabend mit CIA-WhistleblowerInnen McGovern und Murray

    Freitag, 18. September um 19:00
    Lutherkirche Suedstadt in Köln

    Vortrag und Diskussion zum Thema am 18.09.2015 ab 19:00 in der Lutherkirche und damit in der Kölner Südstadt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

    Elizabeth und Ray freuen sich auf eine Diskussion mit dem Publikum. Es wird ins deutsche gedolmetscht.


    .
    Weiß man nicht konkret, was passieren wird und wer was zu tun hat, geschieht in der Regel das, was die jeweils Stärkeren der Gemeinsamkeiten im Kopf haben. Definitiv weißt Du nichts, womit Du tatsächlich effektiv auf das Verhalten Mächtiger Einfluss nehmen kannst. Selbst wenn sie dich zwingen würden, mehr Geld für Rüstungszwecke unseres Militärs und für Kriegseinsätzen auszugeben als für Ernährung oder Wohnen, könntest Du nichts dagegen tun!

    Hast Du dir mal bewusst gemacht, wie kontraproduktiv, ja sogar gefährlich es ist, wenn viele Menschen sich durch das übliche politische Engagement in den Hinterstübchen unserer Republik (zu dem ich auch das rechne, was unsere großartigen Kabarettisten tun, die mehr Bewusstmachung leisten als unser Bildungssystem) zu einem zunehmend frustrierten Motzwerk aufrichten und gemeinsam mit vielen Politikern eine Verantwortung zuweisen, die sie definitiv nicht haben?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“ …

  3. #13
    J.F.A. hat diesen Thread gestartet
    Avatar von J.F.A.

    Registriert
    07.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:33
    Beiträge
    3.966
    Themen
    15

    Erhalten
    2.487 Tops
    Vergeben
    1.150 Tops
    Erwähnungen
    29 Post(s)
    Zitate
    3180 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Weiß man nicht konkret, was passieren wird und wer was zu tun hat, geschieht in der Regel das, was die jeweils Stärkeren der Gemeinsamkeiten im Kopf haben. Definitiv weißt Du nichts, womit Du tatsächlich effektiv auf das Verhalten Mächtiger Einfluss nehmen kannst. Selbst wenn sie dich zwingen würden, mehr Geld für Rüstungszwecke unseres Militärs und für Kriegseinsätzen auszugeben als für Ernährung oder Wohnen, könntest Du nichts dagegen tun!
    Also die Mächtigen interessieren da weniger, wenn man weiss was man selber will.
    Es sind ja die Mächtigen, die uns brauchen, nicht umgekehrt.
    .. warum geht ein alter CDU-Politiker, der sicher eine fürstliche Pension bezieht, jetzt auf die Regierung los zusammen mit Linken, Pazifisten usw.
    Vielleicht weils ihm reicht, weil er aus seiner eigenen Erfahrung weiss, in was für einer heissen Zeit wir leben.
    Vielleicht weil sein Gewissen ihm sagt: Du kannst noch was tun.

    Warum schliessen sich pensionierte CIA-Leute zusammen und gehen an die Öffentlichkeit.
    Die könnten auch irgendwo in der Sonne liegen und ihre Rente ausgeben.

    Menschen, die Sterbende begleiten, sagen dass viele am Ende des Lebens darunter leiden, nichts getan zu haben in der Zeit, wo sie was hätten tun können.

    .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #14
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:30
    Beiträge
    10.119
    Themen
    165

    Erhalten
    1.612 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    249 Post(s)
    Zitate
    7101 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von J.F.A. Beitrag anzeigen
    Also die Mächtigen interessieren da weniger, wenn man weiss was man selber will.
    Es sind ja die Mächtigen, die uns brauchen, nicht umgekehrt.
    .. warum geht ein alter CDU-Politiker, der sicher eine fürstliche Pension bezieht, jetzt auf die Regierung los zusammen mit Linken, Pazifisten usw.
    Vielleicht weils ihm reicht, weil er aus seiner eigenen Erfahrung weiss, in was für einer heissen Zeit wir leben.
    Vielleicht weil sein Gewissen ihm sagt: Du kannst noch was tun.

    Warum schliessen sich pensionierte CIA-Leute zusammen und gehen an die Öffentlichkeit.
    Die könnten auch irgendwo in der Sonne liegen und ihre Rente ausgeben.

    Menschen, die Sterbende begleiten, sagen dass viele am Ende des Lebens darunter leiden, nichts getan zu haben in der Zeit, wo sie was hätten tun können.

    .
    Ein zu spätes Erkennen kann eine verdammt harte Strafe sein. Die Alternative dazu ist, nie zu erkennen, was man hätte besser machen können und vor allem müssen, denn mit den Kunstkniffen dabei deformieren schrecklich viele Menschen ihr Hirn so sehr, dass sie irgendwann nicht mehr klar denken können und es ihnen dann auch nichts ausmacht, andere hart zu bestrafen und auch mal über Leichen zu gehen.

    Genau um diesen bislang praktisch öffentlich nicht erhellten Aspekthaufen kümmere ich mich seit langem und habe dazu sogar so ziemlich alles aufgegeben, was mir wichtig war.

    Mächtige interessieren grundsätzlich schon, denn bei jeder Gemeinsamkeit gibt es einen, der über den bestimmen wird, der folgt. Im besten Fall geschieht sowas im Wechsel. Vermeiden lässt sich das nie, weil es Grundprinzip für alles ist, was sich bewegt. Macht ist ein starker Magnet, und der lässt sich ja auch verstärken ...

    Wohl aber ließe sich vermeiden, dass mit all dem Ungerechtigkeiten entstehen, auch wenn die so gering sind, dass wir ihnen kaum Bedeutung beimessen. Denn aus all dem, was dann durch Verdrängen und Kompensieren entsteht, entwickelt sich all das, was irgendwann irgendwo auch völlig außer Kontrolle geraten kann.

    Obwohl hochkarätige Erkenntnisse zu diesem hochinteressanten Verdrängungskomplex vorliegen, ist es unsäglich schwer, Menschen dafür zu interessieren.

    Konflikte sind ungerecht empfundene Vorteilsgaben und Nachteilsnahmen, auch Vorteilsnahmen und Nachteilsgaben, je nach Machtunterschied bei den Gemeinsamkeiten. Die Ursachen dafür werden von Nutznießern missachtet und von Betroffenen gerne überzeichnet.

    Da die Auslöser jedoch Kleinigkeiten sind bei den dazu ablaufenden Verständigungs- und Missverständigungsbemühungen (je nach Machtanspruch ...), genügt genau das Bisschen Ignoranz, das für alles zuständig ist, um ein Sichtbarmachen zu verhindern.

    Deshalb halten Konflikte sich so hartnäckig, dass Krisen entstehen. Und dauerhafte Krisen entwickeln dann irgendwann auch die Notwendigkeit, mit schmerzhaften Radikalismen alles auf einen Neustart zurückzufahren. Nicht nur diese Konsequenz könnten wir verhindern mit ein bisschen Interesse.

    Danke für dein Interesse.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“ …

  5. #15
    J.F.A. hat diesen Thread gestartet
    Avatar von J.F.A.

    Registriert
    07.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:33
    Beiträge
    3.966
    Themen
    15

    Erhalten
    2.487 Tops
    Vergeben
    1.150 Tops
    Erwähnungen
    29 Post(s)
    Zitate
    3180 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Mächtige interessieren grundsätzlich schon, denn bei jeder Gemeinsamkeit gibt es einen, der über den bestimmen wird, der folgt. Im besten Fall geschieht sowas im Wechsel. Vermeiden lässt sich das nie, weil es Grundprinzip für alles ist, was sich bewegt. Macht ist ein starker Magnet, und der lässt sich ja auch verstärken ...
    Nun die Frage, ob wir uns nich einmal für einen weiteren kriminellen Krieg begeistern lassen, eine Show für die Mächtigen, betrifft besonders die kleineren Leute.
    Die können ganz einfach "Nein" sagen, dann sitzen die Mächtigen alleine da, und niemand will sein Leben opfern oder dass seiner Kinder.
    Die Mächtigen sind übrigens ziemlich ohnmächtig.
    Was sie noch besitzen, sind die Medien, und die Medien verlieren täglich zahlende Hörer / Leser.

    Rückblick: die Veranstaltung in Köln war ein grosser Erfolg.

    Zusammengefasst von L.P.:
    Die Hütte war mehr als voll!! Die heutige Veranstaltung "Themenabend mit ehemaligen CIA-AnalystInnen McGovern und Murray" in der Lutherkirche hätte man gut zweimal füllen können. Zeitweise war es während der Ausführungen von McGovern und Murray mucksmäuschenstill.

    Zentrale Aussagen von den beiden ehemaligen CIA-Mitarbeitern waren u.a.:

    - Der US-Drohnenkrieg in Afrika und Arabien wird über Ramstein gesteuert und wäre ohne das Stillhalten der deutschen Bundesregierung undenkbar
    - Die Gründe für den Irak-Krieg wurden durch die US-Regierung nachweislich künstlich konstruiert
    - 69% der US-amerikanischen Bevölkerung waren der Meinung, der US-Krieg gegen den Irak sei legitim gewesen, wegen des Besitzes des Iraks von Weapons of mass destruction
    - Israel hat keine partnerschaftliche Geostrategie mit den USA
    - Ohne freie Presse keine Demokratie. Die USA haben keine freie Presse mehr.
    - Der Westen muss den Krieg in Syrien austrocknen. Deutschland könnte hierzu einen bedeutenden Beitrag leisten.
    - u.v.m.
    .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #16
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:30
    Beiträge
    10.119
    Themen
    165

    Erhalten
    1.612 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    249 Post(s)
    Zitate
    7101 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von J.F.A. Beitrag anzeigen
    Nun die Frage, ob wir uns nich einmal für einen weiteren kriminellen Krieg begeistern lassen, eine Show für die Mächtigen, betrifft besonders die kleineren Leute.
    Die können ganz einfach "Nein" sagen, dann sitzen die Mächtigen alleine da, und niemand will sein Leben opfern oder dass seiner Kinder.
    Die Mächtigen sind übrigens ziemlich ohnmächtig.
    Was sie noch besitzen, sind die Medien, und die Medien verlieren täglich zahlende Hörer / Leser.

    Rückblick: die Veranstaltung in Köln war ein grosser Erfolg.

    Zusammengefasst von L.P.:

    [...]

    .
    Gibt es Kriege, die aus nichtkriminellen Aktivitäten bestehen?

    Die kleinen Leute sagen eben nicht so einfach "Nein!". Das ist ja DAS PROBLEM ALLER PROBLEME! Sie sind eingebunden in vielfältige Aktivitäten, die auch Aggressionen auslösen. Von vielen profitieren sie. Und sind nicht in der Lage und sich auch als Gruppe uneins, wenn es darum geht, Widerstand gegen Mächtige zu zeigen sobald das noch nachvollziehbar möglich wäre, weil die Ungerechtigkeit bzw. das Unrecht noch nicht verschwurbelt wurde und in Kompetenzbereichen verschwunden, beispielsweise in den Fingern von Rechtsanwälten, Gutachtern und Richtern.

    Die Masse ist unsolidarisch, weil jede r mehr will als der andere hat, dem das natürlich nicht zusteht, alldieweil er es sich über Beziehungen und unrechte Machenschaften oder Ausnutzen vorhandener Strukturen verschaffen konnte.

    Prinzipiell bekommen Mächtige ihre ganze Macht ausschließlich von anderen, die ihnen nur nicht so viel weitergeben müssten, dass sie mächtig werden und bei so vielen Menschen dann schnell ihre Macht missbrauchen durch all das, was ich seit meinem ersten Beitrag immerwieder diskutieren möchte und anhand konkreter Anlässe versuche, sichtbar zu machen ...!!

    Anstelle der konventionellen Medien treten zunehmend die neuen Medien, die allerdings die selben Schwächen aufweisen wie die alten und deshalb auch nur zu Unterstützern des Mechanismusses werden, der weltweit menschliche Gesellschaften schon immer zu einem mühsamen AUF und einem raschen AB gezwungen hat.

    Auf deine Zusammenfassung gehe ich nachher noch näher ein. Vielleicht kann ich was von meiner Sichtweise deutlich machen, die so viel taugt, dass wir uns massenhaft unseren Gesellschaftsschei§ vom Hals schaffen könnten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“ …

  7. #17
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:30
    Beiträge
    10.119
    Themen
    165

    Erhalten
    1.612 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    249 Post(s)
    Zitate
    7101 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von J.F.A. Beitrag anzeigen
    Zusammengefasst von L.P.:

    Die Hütte war mehr als voll!! Die heutige Veranstaltung "Themenabend mit ehemaligen CIA-AnalystInnen McGovern und Murray" in der Lutherkirche hätte man gut zweimal füllen können. Zeitweise war es während der Ausführungen von McGovern und Murray mucksmäuschenstill.

    Zentrale Aussagen von den beiden ehemaligen CIA-Mitarbeitern waren u.a.:

    - (1) Der US-Drohnenkrieg in Afrika und Arabien wird über Ramstein gesteuert und wäre ohne das Stillhalten der deutschen Bundesregierung undenkbar
    - (2) Die Gründe für den Irak-Krieg wurden durch die US-Regierung nachweislich künstlich konstruiert
    - (3) 69% der US-amerikanischen Bevölkerung waren der Meinung, der US-Krieg gegen den Irak sei legitim gewesen, wegen des Besitzes des Iraks von Weapons of mass destruction
    - (4) Israel hat keine partnerschaftliche Geostrategie mit den USA
    - (5) Ohne freie Presse keine Demokratie. Die USA haben keine freie Presse mehr.
    - (6) Der Westen muss den Krieg in Syrien austrocknen. Deutschland könnte hierzu einen bedeutenden Beitrag leisten.
    - (7) u.v.m.

    .
    Ich hoffe, dieser "L.P." ist nicht zu sehr wahrnehmungsbehindert. (Das sind wir alle, und leider können die wenigsten diese Behinderung ausreichend beachten, weil sie ein Loch in ihrem Bewusstsein haben, in dem das wichtigste Wissen fehlt, um sich mit vielen anderen friedlich im Wohlstand organisieren zu können.

    (1) Kooperationen jedweder Art sind üblich in der Menschenwelt, und dass man sich mit Partnern verbündet, um kriegerische Auseinandersetzungen zu bekämpfen und denen nicht in ihre Kompetenzbereiche schwätzt, auch.

    (2) Hat man die Verantwortlichen des Konstruktionsbüros inzwischen dingfest gemacht, sodass man sagen kann, wer das Lineal, den Zirkel und den Bleistift in der Hand gehalten und benutzt hat?

    Damit möchte ich sagen, dass es sehr sehr wahrscheinlich niemanden gab, der offiziell oder inoffiziell beschlossen hat, den Irak in einen Krieg zu verwickeln, um danach mit den vielen Ausbeutungsfingern überall zugreifen zu können. Menschen stellen gerne hinterher fest, was sich entwickelt hat und vermischen das mit Absichtsvermutungen, die selten haltbar sind, weil sie selten auf wahrheitsgemäßen Informationen beruhen. Die meisten Informationen sind unvollständig und fehlerhaft, können auch selten qualifiziert komprimiert werden, weil man dazu das Wichtigste wissen müsste, das wie eben schon erwähnt, in den allerallermeisten Köpfen fehlt. (Auch in deinem.) Genauer: Es fehlt nicht, denn es ist unbewusst vorhanden, wird aber ignoriert bzw. "kaputt" eingesetzt.

    Bei den üblichen Hinterhersichten, Rückschauen (Reflektionen, Analysen ...) sind wir nicht mehr in der Lage, viele Informationen, die vom ursächlichen Ereignis bis zum Zurückschauen abgelaufen sind, so auszublenden, dass das vorlag, das uns zum Zeitpunkt der jeweiligen Ereignisse mit entsprechenden, meist vernünftigen Entscheidungen, erreichbar war. Damit fühlen wir uns für vieles schuld, was gar nicht in unserer Verantwortung lag. Unser "Meine Güte, wie dumm ich doch war, bzw. andere ..." ist ein ziemlich übler Fake mit übelsten Folgen, die jede Menge Streit provozieren.

    (3) Mit einem entsprechenden Informationsmanagement kann man fast jede beliebige Mehrheit herstellen, und mit entsprechendem Umfragemanagement könnte man auch 74,3 % Ablehnung ansteuern für eine solche Legitimierung.

    (4) Selbstverständlich unterhält Israel auch mit den USA eine "geostrategische Partnerschaft", nur keine besonders gut, tragfähig. Partner können auch auf Grundlage von Ignoranz "kooperieren".

    (5) In keinem Land der Erde gibt es eine "freie Presse", weil es in keinem Land der Erde Menschen gibt, die so frei sind, wie sie sich Freiheit wünschen. Allerdings könnte es mehr "Trommler der Welt" geben, die sich stärker an der Wahrheit orientieren und damit sehr gute Sukkursinstrumente für die Umsetzung demokratischer Konzepte sein könnten! Wären die meisten Journalisten nicht so eingebunden in die für sie doch fast immer funktionierenden Ausbeutungssysteme.

    (6) Wie muß man sich das "Austrocknen eines Krieges" in Syrien (oder anderswo) vorstellen? Was würde dazu ablaufen?

    (7) Geschenkt, denn das ist doch alles immerwieder das Gleiche, nur mit anderen Schauspielern, neuen Kostümen, tolleren Kulissen, anderen Stücken und frischem Publikum ...

    Die Leute, die sich für den Titel "Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge" entschieden haben, hatten recht, sind sich aber der tatsächlichen Bedeutung und des Hintergrundes ihres Resümees nicht bewusst!

    Danke für den Top, habe danach oben noch den blauen Text reingefummelt, der etwas ungeheuer wichtiges enthält für unseren chronisch idotischen Umgang mit Schuldfragen ...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Ei Tschi (20.09.2015 um 14:06 Uhr) Grund: Blauer Text ...
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“ …

  8. #18


    Registriert
    26.07.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:19
    Beiträge
    5.641
    Themen
    22

    Erhalten
    3.226 Tops
    Vergeben
    879 Tops
    Erwähnungen
    115 Post(s)
    Zitate
    5701 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, dieser "L.P." ist nicht zu sehr wahrnehmungsbehindert. (Das sind wir alle, und leider können die wenigsten diese Behinderung ausreichend beachten, weil sie ein Loch in ihrem Bewusstsein haben, in dem das wichtigste Wissen fehlt, um sich mit vielen anderen friedlich im Wohlstand organisieren zu können.

    (1) Kooperationen jedweder Art sind üblich in der Menschenwelt, und dass man sich mit Partnern verbündet, um kriegerische Auseinandersetzungen zu bekämpfen und denen nicht in ihre Kompetenzbereiche schwätzt, auch.

    (2) Hat man die Verantwortlichen des Konstruktionsbüros inzwischen dingfest gemacht, sodass man sagen kann, wer das Lineal, den Zirkel und den Bleistift in der Hand gehalten und benutzt hat?

    Damit möchte ich sagen, dass es sehr sehr wahrscheinlich niemanden gab, der offiziell oder inoffiziell beschlossen hat, den Irak in einen Krieg zu verwickeln, um danach mit den vielen Ausbeutungsfingern überall zugreifen zu können. Menschen stellen gerne hinterher fest, was sich entwickelt hat und vermischen das mit Absichtsvermutungen, die selten haltbar sind, weil sie selten auf wahrheitsgemäßen Informationen beruhen. Die meisten Informationen sind unvollständig und fehlerhaft, können auch selten qualifiziert komprimiert werden, weil man dazu das Wichtigste wissen müsste, das wie eben schon erwähnt, in den allerallermeisten Köpfen fehlt. (Auch in deinem.) Genauer: Es fehlt nicht, denn es ist unbewusst vorhanden, wird aber ignoriert bzw. "kaputt" eingesetzt.

    Bei den üblichen Hinterhersichten, Rückschauen (Reflektionen, Analysen ...) sind wir nicht mehr in der Lage, viele Informationen, die vom ursächlichen Ereignis bis zum Zurückschauen abgelaufen sind, so auszublenden, dass das vorlag, das uns zum Zeitpunkt der jeweiligen Ereignisse mit entsprechenden, meist vernünftigen Entscheidungen, erreichbar war. Damit fühlen wir uns für vieles schuld, was gar nicht in unserer Verantwortung lag. Unser "Meine Güte, wie dumm ich doch war, bzw. andere ..." ist ein ziemlich übler Fake mit übelsten Folgen, die jede Menge Streit provozieren.

    (3) Mit einem entsprechenden Informationsmanagement kann man fast jede beliebige Mehrheit herstellen, und mit entsprechendem Umfragemanagement könnte man auch 74,3 % Ablehnung ansteuern für eine solche Legitimierung.

    (4) Selbstverständlich unterhält Israel auch mit den USA eine "geostrategische Partnerschaft", nur keine besonders gut, tragfähig. Partner können auch auf Grundlage von Ignoranz "kooperieren".

    (5) In keinem Land der Erde gibt es eine "freie Presse", weil es in keinem Land der Erde Menschen gibt, die so frei sind, wie sie sich Freiheit wünschen. Allerdings könnte es mehr "Trommler der Welt" geben, die sich stärker an der Wahrheit orientieren und damit sehr gute Sukkursinstrumente für die Umsetzung demokratischer Konzepte sein könnten! Wären die meisten Journalisten nicht so eingebunden in die für sie doch fast immer funktionierenden Ausbeutungssysteme.

    (6) Wie muß man sich das "Austrocknen eines Krieges" in Syrien (oder anderswo) vorstellen? Was würde dazu ablaufen?

    (7) Geschenkt, denn das ist doch alles immerwieder das Gleiche, nur mit anderen Schauspielern, neuen Kostümen, tolleren Kulissen, anderen Stücken und frischem Publikum ...

    Die Leute, die sich für den Titel "Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge" entschieden haben, hatten recht, sind sich aber der tatsächlichen Bedeutung und des Hintergrundes ihres Resümees nicht bewusst!

    Danke für den Top, habe danach oben noch den blauen Text reingefummelt, der etwas ungeheuer wichtiges enthält für unseren chronisch idotischen Umgang mit Schuldfragen ...
    Schön und gut, aber was soll nun Deine Botschaft aussagen? Die verstehe ich nämlich nicht so ganz. Beispiel: Eine Drohne schießt im Ausland einen Menschen (vielleicht einen Terroristen) ab, weil der ja in Zukunft Anschläge verüben kann!
    Ignorieren....weil die Person hätte es ja vielleicht tatsächlich etwas böses tun können oder so etwas als unmoralisch und Mord nicht tolerieren, weil wenn man weiß wer der Terrorist ist könnte man ihn ja auch anders habhaft werden?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #19
    HOSENENTSCHEI§ER Avatar von Ei Tschi
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:30
    Beiträge
    10.119
    Themen
    165

    Erhalten
    1.612 Tops
    Vergeben
    146 Tops
    Erwähnungen
    249 Post(s)
    Zitate
    7101 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von TomToxBox Beitrag anzeigen
    Schön und gut, aber was soll nun Deine Botschaft aussagen? Die verstehe ich nämlich nicht so ganz. Beispiel: Eine Drohne schießt im Ausland einen Menschen (vielleicht einen Terroristen) ab, weil der ja in Zukunft Anschläge verüben kann!
    Ignorieren....weil die Person hätte es ja vielleicht tatsächlich etwas böses tun können oder so etwas als unmoralisch und Mord nicht tolerieren, weil wenn man weiß wer der Terrorist ist könnte man ihn ja auch anders habhaft werden?
    Nun müsstest Du natürlich auch berücksichtigen, dass dies eine Antwort für den User J.F.A. war ...

    Wenn Du alles gelesen hast, und dann nur herauskommt, was Du nun gefragt hast, entsteht in meinem Kopf folgendes Vergleichsbild. Das könnte dir vielleicht schneller weiterhelfen als weiteres Detailgefummel:

    Ein Kind zerdeppert die teuerste Vase im Hause, weil es das Verbot der Eltern missachtet hat, im Wohnzimmer mit dem Ball zu spielen. Das ist so herrlich groß und der Ball verhält sich so überraschend, wenn man ihn an die große Bücherwand schießt. Nun kann man den kleinen Saukerl hart bestrafen, indem man ihn nun aber wirklich ins Internat schickt. Doch könnte man auch darüber nachdenken, was das Kind dazu bringt, sich so zu verhalten. Freilich könnte man auch überlegen, warum diese Vase ausgerechnet so disponiert stehen musste und völlig ungesichert, sodass die Vorgängerin dem Wedelwisch der Putzfrau in die Quere kam, der mit seinem blöden Gewedele einen Schaden von mehreren tausend Euro anrichtete. (Ich hätte bei so viel Vergnügen an Reinlichkeit und einem Bankert, der das Leben von drei Bankerts in sich bändigen muß, diese Vase hinter Glas gesetzt, wenigstens angeklebt oder einen Bewegungsmelder im Wohnzimmer installieren lassen, dessen Mikrochip nur bei ungewohnten Aktivitäten Signale sendet.)

    So verhält sich das prinzipiell mit allen Problemen, Konflikten, Krisen der Menschenwelt. Je rechtzeitiger wir Unbill unterbinden, desto besser.

    Und nachdem alles, was uns belastet oder Vergnügen macht, mit einem einzigen Werkzeug gesteuert wird, und nur eine kleine Störung dabei entscheidet, ob das eine oder das andere herauskommt, werde ich nicht müde daran zu arbeiten, das Know How dazu in kleine Drohnen zu stopfen und es auf Leute wie dich abzuschießen in der Hoffnung, sie fallen lebendig um und geben noch so viel Signal, dass ich entsprechende Schlüsse daraus ziehen kann, um nicht für jeden ein bisschen was anderes in die Drohne stopfen zu müssen.

    Kannst Du mit dieser Erklärung nichts anfangen, werde ich deine Zielkoordinaten an Mr. Obama weitergeben. Kannst Du aber was damit anfangen, genügt es, wenn Du meinen Post zitierst und nur das hier stehen lässt:


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    : Mal was 💥 ganz anderes ...
    Mit der Größe unseres Hirns wuchsen auch
    „Beschiss-Kreativität“, „Selbsttäuschungskunst“ und „Verdrängungsgewalt“ …

  10. #20


    Registriert
    26.07.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:19
    Beiträge
    5.641
    Themen
    22

    Erhalten
    3.226 Tops
    Vergeben
    879 Tops
    Erwähnungen
    115 Post(s)
    Zitate
    5701 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Nun müsstest Du natürlich auch berücksichtigen, dass dies eine Antwort für den User J.F.A. war ...

    Wenn Du alles gelesen hast, und dann nur herauskommt, was Du nun gefragt hast, entsteht in meinem Kopf folgendes Vergleichsbild. Das könnte dir vielleicht schneller weiterhelfen als weiteres Detailgefummel:

    Ein Kind zerdeppert die teuerste Vase im Hause, weil es das Verbot der Eltern missachtet hat, im Wohnzimmer mit dem Ball zu spielen. Das ist so herrlich groß und der Ball verhält sich so überraschend, wenn man ihn an die große Bücherwand schießt. Nun kann man den kleinen Saukerl hart bestrafen, indem man ihn nun aber wirklich ins Internat schickt. Doch könnte man auch darüber nachdenken, was das Kind dazu bringt, sich so zu verhalten. Freilich könnte man auch überlegen, warum diese Vase ausgerechnet so disponiert stehen musste und völlig ungesichert, sodass die Vorgängerin dem Wedelwisch der Putzfrau in die Quere kam, der mit seinem blöden Gewedele einen Schaden von mehreren tausend Euro anrichtete. (Ich hätte bei so viel Vergnügen an Reinlichkeit und einem Bankert, der das Leben von drei Bankerts in sich bändigen muß, diese Vase hinter Glas gesetzt, wenigstens angeklebt oder einen Bewegungsmelder im Wohnzimmer installieren lassen, dessen Mikrochip nur bei ungewohnten Aktivitäten Signale sendet.)

    So verhält sich das prinzipiell mit allen Problemen, Konflikten, Krisen der Menschenwelt. Je rechtzeitiger wir Unbill unterbinden, desto besser.

    Und nachdem alles, was uns belastet oder Vergnügen macht, mit einem einzigen Werkzeug gesteuert wird, und nur eine kleine Störung dabei entscheidet, ob das eine oder das andere herauskommt, werde ich nicht müde daran zu arbeiten, das Know How dazu in kleine Drohnen zu stopfen und es auf Leute wie dich abzuschießen in der Hoffnung, sie fallen lebendig um und geben noch so viel Signal, dass ich entsprechende Schlüsse daraus ziehen kann, um nicht für jeden ein bisschen was anderes in die Drohne stopfen zu müssen.

    Kannst Du mit dieser Erklärung nichts anfangen, werde ich deine Zielkoordinaten an Mr. Obama weitergeben. Kannst Du aber was damit anfangen, genügt es, wenn Du meinen Post zitierst und nur das hier stehen lässt:

    Okay, sinnvolles kommt bei Deinem Post folgendes raus:

    So verhält sich das prinzipiell mit allen Problemen, Konflikten, Krisen der Menschenwelt. Je rechtzeitiger wir Unbill unterbinden, desto besser.
    Wer soll den sicherlich vorzeitig erkennbaren Unbill denn unterbinden? Wie soll Dein Krisenmanagement denn aussehen? - vor allem wo es ja noch präventiv erfolgen soll?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Ist alles/jeder Satire-kompatibel?
    Von Olivia im Forum Gesellschaft
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 20:57
  2. Warum ist jeder gegen Konzerne?
    Von franktoast im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 292
    Letzter Beitrag: 12.06.2014, 14:09
  3. Wählt hier jeder, wie er will?
    Von Mondgurke im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 26.09.2013, 16:08
  4. Der Zusammenbruch beginnt?!
    Von agano im Forum Gesellschaft
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 16:30
  5. After the Neo-Cons - Vortrag von Tarpley
    Von Turandot im Forum Amerika
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 20:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben