Apropos Südtirol. Da war mal eine Plakataktion. Generell gilt zu sagen, daß die Genossenschaften hier, das einsetzen, was ihnen von Reichsteutschland über Europa, vorgeschrieben wird:-))
http://www.tageszeitung.it/2017/08/18/neue-provokation/

Und wie diese "Lobby" arbeitet, darf man sich gern bei der Übernahme einer Kriegsverbrecherfirma durch die andere- anschauen:-))
Genau aus dem Grund, haben sich bereits dutzende Betriebe an das Biosiegel bzw. -label gewandt.
Wenn ich die Beiträge des letzten Genossenschaftskongresses richtig interpretiere (das ist etwas schwer für mich, weil ich dieser Sache nicht vollständig folgen kann), dann werden sich einige Genossenschaften, geschlossen, als Biosiegel vermarkten.

kh