Artur Dschanibekjan, Leiter der Subholding "GAZPROM Media - Unterhaltungsfernsehen" und Generaldirektor des TV-Senders TNT, gab heute bekannt, dass TNT ab dem 20. November d. J. vollständig ausländische Sendeangebote aus seinem Programm verbannen werde.
Man sei wirtschaftlich und intellektuell voll in der Lage, ausschließlich inländische bzw. Eigenproduktionen anbieten zu können.
Die Unabhängigkeit von Wechselkursschwankungen und andere außenwirtschaftliche Faktoren seien die wichtigsten Gründe für diese Entscheidung.

TNT sei TV-Marktführer bei den 14- bis 44jährigen Fernsehzuschauern und besonders unter den 18- bis 30jährigen.
https://news.mail.ru/economics/31665047/?frommail=1