+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Lind Gren Stammuser
    otix hat diesen Thread gestartet
    Avatar von otix
    "Die Friedhfe sind voll
    von Leuten, die sich fr
    unentbehrlich hielten."
    Clemenceau
     


    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    um
    Beitrge
    2.560
    Themen
    350

    Erhalten
    9 Tops
    Vergeben
    209 Tops
    Erwhnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    44 Post(s)

    Standard Ursula von der Leyen (CDU) mchte Hartz IV umbenennen

    Ursula von der Leyen (CDU) mchte “Hartz IV” umbenennen. Der Zeitpunkt drfte gut gewhlt sein, mag die Dame denken, denn im Zuge von groangelegten Depublizierungen bieten solche gleichzeitigen Namens- bzw. Bezeichnungsnderungen eine Tilgung von Schuld und Verantwortung und erschweren damit eine Rckverfolgung zweifelhafter Handlungen und Entscheidungen windiger Personenkreise. Peu peu wird so das Beziehungsgeflecht verwssert, verklrt und anschlieend bis zur brgerlichen Unkenntnis reingewaschen.
    So zumindest knnte die Vorstellungen sein, die solche Vorschlge aufkommen lassen:

    Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen will den Begriff “Hartz IV” aus dem Sprachgebrauch zurckdrngen. Sie bevorzugt die Bezeichnung “Basisgeld”. Ein endgltiger Name steht aber noch nicht fest.
    Der Tagesspiegel: Von der Leyen will “Hartz IV” umbenennen

    Gefragt also werden zuknftig verstrkt wieder Blogger und private Initiativen sein, die politisch/wirtschaftliche Zusammenhnge dokumentieren und ihre Wahrhaftigkeit und somit den elitren Anspruch, den diese Personenkreise proklamieren, immer wieder in Frage stellen:

    Depublizieren bezeichnet das “Offline stellen” von Internetinhalten. Unter anderem von Inhalten, die knftig nicht mehr ber tagesschau.de verfgbar sind – obwohl sie von Ihnen bezahlt wurden
    .

    Auch WikiLeaks bekommt beim Sachverhalt der Depublizierung eine komplett neue Rolle zugeteilt und drfte sich zuknftig noch strker als aufklrende Plattform etablieren:
    Deshalb empfehlen einige Nutzer, die derzeit verfgbaren Inhalte zu sichern und auf anderen Servern zur Verfgung zu stellen. Es knnte also sein, dass Inhalte von tagesschau.de knftig lnger an anderen Stellen im Netz zu finden sind.
    Tagesschau: Depublizieren

    Im Falle von Herrn P. Hartz sind Entscheidungen die auf Grundlage seiner Komissionen getroffen wurden, nicht nur zweifelhaft sondern schon fast tragisch zu nennen.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  2. #2
    agano
    ausgeschieden

    Standard

    Zitat Zitat von otix_ Beitrag anzeigen
    Ursula von der Leyen (CDU) mchte Hartz IV umbenennen. Der Zeitpunkt drfte gut gewhlt sein, mag die Dame denken, denn im Zuge von groangelegten Depublizierungen bieten solche gleichzeitigen Namens- bzw. Bezeichnungsnderungen eine Tilgung von Schuld und Verantwortung und erschweren damit eine Rckverfolgung zweifelhafter Handlungen und Entscheidungen windiger Personenkreise. Peu peu wird so das Beziehungsgeflecht verwssert, verklrt und anschlieend bis zur brgerlichen Unkenntnis reingewaschen.
    So zumindest knnte die Vorstellungen sein, die solche Vorschlge aufkommen lassen:



    Der Tagesspiegel: Von der Leyen will Hartz IV umbenennen

    Gefragt also werden zuknftig verstrkt wieder Blogger und private Initiativen sein, die politisch/wirtschaftliche Zusammenhnge dokumentieren und ihre Wahrhaftigkeit und somit den elitren Anspruch, den diese Personenkreise proklamieren, immer wieder in Frage stellen:

    .

    Auch WikiLeaks bekommt beim Sachverhalt der Depublizierung eine komplett neue Rolle zugeteilt und drfte sich zuknftig noch strker als aufklrende Plattform etablieren:


    Tagesschau: Depublizieren

    Im Falle von Herrn P. Hartz sind Entscheidungen die auf Grundlage seiner Komissionen getroffen wurden, nicht nur zweifelhaft sondern schon fast tragisch zu nennen.
    Das ist gut. Aus SCHEISSE machen wir jetzt ZUCKERWATTE.

    Ich wusste, dass es so kommen wrde. ECHT!!!! Kurtrichard

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  3. #3
    Premiumuser Avatar von Beverly

    Registriert
    04.01.2009
    Zuletzt online
    08.08.2015 um 10:28
    Beitrge
    1.023
    Themen
    127

    Erhalten
    25 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwhnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    29 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von agano Beitrag anzeigen
    Das ist gut. Aus SCHEISSE machen wir jetzt ZUCKERWATTE.
    Das ist auch logisch fr ein Mitglied des Kabinetts von Frau Bundeskanzlerin Zuckerwatte.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  4. #4
    agano
    ausgeschieden

    Standard

    Zitat Zitat von Beverly Beitrag anzeigen
    Das ist auch logisch fr ein Mitglied des Kabinetts von Frau Bundeskanzlerin Zuckerwatte.
    Das Problem: Scheisse riecht und schmeckt wie Scheisse, auch wenn wir sie jetzt Zuckerwatte nennen.

    Ich wusste nur nicht, dass wir das Ende der Manipulationen erreicht haben, denn schlimmer kann es doch nun wirklich nicht mehr kommen.

    Und einerseits ist es jetzt auch fr jeden Bundesbrger klar, was uns hier die Volksvertreter bieten. Hoffentlich ziehen sie deshalb ENDLICH EINMAL ihr Hirn zu rate und berlegen sich, was zu tun wre, was bei der nchsten Wahl zu whlen wre und was berhaupt erneuert werden msste.


    Es geht um uns und um unsere Zukunft. Und klar sollte sein, dass die Globalisierung der Welt nicht die Lsung wre, sondern unser Untergang.


    Wer die kleineren Regionen schwcht, schwcht das gesamte Volk, schwcht den Zusammenhalt der gesamten Welt und lsst diese komplett in Abhngigkeit weniger Ratten geraten. Wird Zeit, dass wir erwachen und die Widersacher unter uns nicht nur auf Eis legen, sondern VERNICHTEN. Ein fr alle Male. Dieser DRECK muss WEG. kurtrichard

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  5. #5
    Lind Gren Stammuser
    otix hat diesen Thread gestartet
    Avatar von otix
    "Die Friedhfe sind voll
    von Leuten, die sich fr
    unentbehrlich hielten."
    Clemenceau
     


    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    um
    Beitrge
    2.560
    Themen
    350

    Erhalten
    9 Tops
    Vergeben
    209 Tops
    Erwhnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    44 Post(s)

    Standard

    Irgendwie versuchen Machthaber immer wieder dem Netz das Gedchtnis und die Stimme des Einzelne zu rauben.
    Dabei ist doch gerade das es was es ausmacht und die globale Gesellschaft in eine Politik 2.0 fhrt. Sehen sie nicht die Chancen sondern verharren sie so, wie sie es z.B. HartzIVern vorwerfen nicht auch in jener blockierenden Starre, jammervoll, als das sie besser die Gelegenheiten nutzen sollten.

    Wie ein Arbeitsloser mssen auch Politiker aktiv mit so manchen Begebenheiten umgehen lernen. Kurt Beck htte gesagt "S' Lebbe iss doch, wie's iss". Das gilt auch hier, fr die "Eliten".

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  6. #6
    Lind Gren Stammuser
    otix hat diesen Thread gestartet
    Avatar von otix
    "Die Friedhfe sind voll
    von Leuten, die sich fr
    unentbehrlich hielten."
    Clemenceau
     


    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    um
    Beitrge
    2.560
    Themen
    350

    Erhalten
    9 Tops
    Vergeben
    209 Tops
    Erwhnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    44 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von agano Beitrag anzeigen

    Es geht um uns und um unsere Zukunft. Und klar sollte sein, dass die Globalisierung der Welt nicht die Lsung wre, sondern unser Untergang.


    Wer die kleineren Regionen schwcht, schwcht das gesamte Volk, schwcht den Zusammenhalt der gesamten Welt und lsst diese komplett in Abhngigkeit weniger Ratten geraten. Wird Zeit, dass wir erwachen und die Widersacher unter uns nicht nur auf Eis legen, sondern VERNICHTEN. Ein fr alle Male. Dieser DRECK muss WEG. kurtrichard
    Ich seh die Globalisierung als Chance einen einheitlichen Lebensstandart zu etablieren. Das dafr Kriege gefhrt werden, um zu Assimilieren und weiterhin Hungertote zu beklagen sind ist das, was die ganze Show so schmutzig und verlogen macht.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  7. #7
    Premiumuser + Avatar von Hellmann

    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    26.07.2017 um 07:29
    Beitrge
    1.576
    Themen
    104

    Erhalten
    22 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwhnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    10 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von otix_ Beitrag anzeigen
    Ich seh die Globalisierung als Chance einen einheitlichen Lebensstandart zu etablieren.
    Das sehen die Ausbeuter auch so und wollen hier die Lhne krftig senken.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  8. #8
    Lind Gren Stammuser
    otix hat diesen Thread gestartet
    Avatar von otix
    "Die Friedhfe sind voll
    von Leuten, die sich fr
    unentbehrlich hielten."
    Clemenceau
     


    Registriert
    07.08.2008
    Zuletzt online
    um
    Beitrge
    2.560
    Themen
    350

    Erhalten
    9 Tops
    Vergeben
    209 Tops
    Erwhnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    44 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Hellmann Beitrag anzeigen
    Das sehen die Ausbeuter auch so und wollen hier die Lhne krftig senken.
    Durchaus richtig Hellmann, weshalb man "Made in Germany" htte exportieren sollen anstatt "Armut aus Bangladesh" importieren. Der Zug ist aber abgefahren!

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  9. #9
    Novize Premiumuser + Avatar von oloool

    Registriert
    08.08.2008
    Zuletzt online
    09.12.2014 um 01:15
    Beitrge
    1.705
    Themen
    34

    Erhalten
    4 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwhnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    2 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von otix_ Beitrag anzeigen
    Durchaus richtig Hellmann, weshalb man "Made in Germany" htte exportieren sollen anstatt "Armut aus Bangladesh" importieren. Der Zug ist aber abgefahren!
    Der Zug ist lngst nicht abgefahren.

    Dein Hunger zwingt Dich zu essen. Deine Neugier zu erforschen.
    Deine Vernunft zu verstehen. Und Dein Leben, Dein Stolz und Kampfeslust,
    Dich nicht zu ergeben:

    Also welche Auswege gibt es noch, als gleich "die ganze Welt" zu verndern, zu zerbrechen, zu wollen?!

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Jeder Anfang ist ein [kleiner] Abschied.

  10. #10
    Premiumuser Avatar von Beverly

    Registriert
    04.01.2009
    Zuletzt online
    08.08.2015 um 10:28
    Beitrge
    1.023
    Themen
    127

    Erhalten
    25 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwhnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    29 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von otix_ Beitrag anzeigen
    (...)Der Zug ist aber abgefahren!
    Das htte man eigentlich zu jedem Zeitpunkt in der deutschen Geschichte oder der Weltgeschichte behaupten knnen. In der Rckschau werden dann Handlungsmglichkeiten nur in der Vergangenheit gesehen, wo aber komischerweise stndig die falschen Weichenstellungen vollzogen wurden. Als die Vergangenheit noch Gegenwart war, haben aber damals schon die Menschen gesagt: "Der Zug ist abgefahren."

    Ein Beispiel: aus heutiger Sicht htten das Deutsche Reich und die Sowjetunion bei all ihren sonstigen Untaten wenigstens den Krieg von 1941-45 vermeiden knnen. Stalin und Hitler wren in den 1950ern abgekratzt, 30 Millionen Menschen wren nicht im Krieg zwischen Deutschland und Russland umgekommen und Europa wre die angloamerikanische Hegemonie erspart geblieben.

    Aus der Sicht eines Menschen im Jahre 1941 war der Zug, der zum Krieg zwischen Deutschland und der SU fhrte, aber abgefahren, als ab 1930 Stalin in der SU und ab 1933 Hitler in Deutschland an die Macht kam. Fr Deutsche und Russen, die Anfang der 1930er Jahre lebten, war der Zug schon mit Entwicklungen abgefahren, die ab 1917 in Russland bzw. ab 1918 in Deutschland einsetzen. Folgerichtig kommen wir ber weitere Station mit bereits abgefahrenen Zgen zu der Schlussfolgerung, dass fr Deutschland der Zug schon abgefahren war, als die Franken im 5. Jahrhundert das Christentum annahmen Bei Russland wissen wir alle, dass der Zug abgefahren war, als das Land im 12./13. Jahrhundert unter die Herrschaft der Mongolen geriet.

    Letztendlich beweist das nur die Wertlosigkeit dieses Argumentes, das schlimmstenfalls eine self fulfilling prophecy ist. Der Zug ist abgefahren, weil die Leute glauben, dass er abgefahren ist. Vielleicht steht er aber noch auf dem Bahnsteig und es steigt nur keiner ein, weil alle glauben, er sei schon abgefahren.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Gendert von Beverly (17.09.2010 um 08:22 Uhr)

hnliche Themen

  1. Hartz-IV: FDP-Positionspapier ist da!
    Von wolfgang im Forum Politische konomie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 18:14
  2. Brderle mchte Giralgeld nach Hause holen
    Von Oeffinger Freidenker im Forum Bloggerei!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 09:12
  3. Bundessozialgericht: Hartz IV ist verfassungsgem
    Von Uwe O. im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 21:43
  4. Jemand mchte Merkel weckbomben
    Von jovi im Forum Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 11:36
  5. Hartz-IV-Verwaltung verfassungswidrig
    Von deserd im Forum Politische konomie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 10:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben