PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Zustand der Welt.



agano
23.06.2011, 15:15
Der Zustand der Welt.

Jedes Land hat in der Regel seine individuelle Entwicklung. Das war damals schon so, als China seine ureigenen Waffen und sogar Sprengpulver entwickelte. Jedes Land hatte offensichtlich – sofern man es nicht vergewaltigt hatte – seine individuelle Entwicklung.

Afrika hat man zum Beispiel ununterbrochen vergewaltigt, weshalb zu viele Völker dort sogar ihre kulturellen Eigenarten verloren. Viele der Nachkommen der Afrikaner irren sozusagen heute fast in der gesamten Welt herum und wurden als Sklaven ihrer Wurzeln beraubt, mussten sich dem …. westlichen Stil anpassen. Afrika ist für die Vergewaltigung einen kompletten Kontinents geradezu ein Paradebeispiel. Hinzu kommt Australien und die Vergewaltigung dieses Kontinents. Übel!!! Traurig, und pervers, was die westliche Welt an diesem Kontinent für Verbrechen begangen hat.

Das gleiche mit Nord- und Südamerika, aber auch im nahen Osten, Japan, China, Russland usw.. Viele vergewaltigte Völker, viele Genozide, viel Elend und zu viel Leid für zu viele Menschen, durch nur wenige Menschen, die immer glaubten, die Geschicke anderer führen zu müssen.

Das scheint heute noch der Fall zu sein. Betrachtet man die Menschen, die damals Nord- und Südamerika vergewaltigten, so ist es anscheinend der selbst Menschenschlag, der auch heute die gesamte Welt vergewaltigt. Skrupellos,, ohne Rücksicht auf Verluste, Gierig, Schmierig, Schmarotzend, Selbstsüchtig und Kompromisslos. Dazu Erpresserisch, Kriegerisch und wieder Vergewaltigend und Ausbeutend. Dazu unerträglich Verlogen und Intrigant.

Was aber hat sich verändert? Die Waffen sind brutaler geworden, die Machenschaften intelligenter und skrupelloser, und jeder Winkel der erde ist heutzutage zu erreichen, weswegen genau diese Menschengruppe der Meinung ist, dass Afrika, und sonstige Länder nicht genug sein sollte, denn jetzt kann es wohl die gesamte Welt sein.

Voran gegangen sind widerwärtige und verlogene Verträge, die den Vertragspartner dazu zwingen, all diese Spielchen mit zuspielen, die für die Übernahme der gesamten Welt erforderlich sind.

Unter dem Deckmantel der Globalisierung haben sie ihren Willen propagiert, und die Übernahme der Welt mit dem vorweg proklamierten und angekündigten Putschtsunami in die Wege geleitet. Sie haben überall Kriege begonnen und ihre Vertragspartner belogen und betrogen und in diese Kriege mit hinein gezwungen. Sie haben aus ihren Vertragspartnern willige und hilflose Vasallen gemacht, gefährden damit das Überleben der gesamten Menschheit, der gesamten Welt.

Das ist der Zustand der heutigen Erde. richard